Ich kann nicht Schlafen ( Schlafstörung?)! Störung in der Pubertät?

3 Antworten

Mir hilft es immer die Gedanken aufzuschreiben. Mir geht es auch öfters so. Ich liege dann mehrere Stunden wach und kann nicht schlafen. Aber wenn ich das aufgeschrieben habe was mich bedrückt bin ich danach sehr erleichtert. Das hilft mir persönlich immer am besten. ich hoffe ich konnte dir helfen!

Musst fr[her schlafen gehen, dann wachst du auch fr[her auf und dann ist der ganye Kreislauf wieder in Ordnung

8

Ja aber ich komme doch nicht zum einschlafen das ist das Problem!

0

Habe ich Schlafstörungen oder ist das die Pubertät?

Habe ich Schlafstörungen? Weil ich echt kein schlafryphmus hab in der Woche muss ich um 7 Uhr aufstehen bin die ganze Zeit müde und geh nach der schule ca. 14 Uhr wieder schlafen dann schlafe ich ca. Bus um 20-22 Uhr bleibe bis um 1-3 wach und dann immer das gleiche und am Wochenende schlafe ich ca. Bis um 12 und bin bis um 4 wach . Das ist so der durchschnitt das ist ja auch ned immer so. Manchmal ist es auch so das ich zwar todmüde bin aber trotzdem ned schlafen kann. Dann bekomme ich Halluzinationen.

Ist das ne Schlafstörung oder hat das was mit der Pubertät zu zun?

...zur Frage

Schlafrhythmus-Störung

Hallo liebe Community, Ich habe seit circa 2 Monaten Probleme mit dem Schlafen. Wenn ich morgens Schule habe, bin ich ziemlich kaputt und schlecht gelaunt. Wenn ich so circa gegen 14-16 Uhr nach Hause komme, esse bzw. trinke ich was und gehe meistens direkt schlafen, weil ich ja komischerweise kaputt/müde bin. Zudem bin ich Abends dann bin 1 Uhr wach, weil ich nicht mehr schlafen kann und morgens wiederum (wenn ich um 6:30 Uhr aufstehen muss) müde. Kann mir jemand vielleicht Tipps geben, wie ich wieder meinen alten unf gesunden Schlafrhythmus bekomme? Danke im Vorraus für Antworten. Bin außerdem grad mal 16 Jahre alt.

...zur Frage

Ich kann nicht schlafen...bis 14 Uhr geschlafen!

ich habe heute bis 14 Uhr geschlafen und kann jezt nicht einschlafen weil ich hellwach bin ....was kann ich tun?

...zur Frage

Schlafstörung: um 6 Uhr morgens einschlafen - Was hilft?

Seit vier Wochen -habe frei, student halt -habe ich einen komplett verdrehten Schlafrhytmus. Ich kann erst gegen 6/7 Uhr morgens einschlafen und schlafe dementsprechend teilweise sogar bis 17 Uhr.

Früher aufzustehen ist absolut unmöglich. Ich habe auch schon versucht mich einen kompletten Tag wach zu halten und durchzuquälen. Einmal bin ich dann aber todmüde um 15 Uhr ins Bett gefallen und War dann um 00 wieder wach und einmal konnte ich um 20 schlafen, hat den Zyklus aber absolut nicht verändert.

Mit lüften, sich bewegen, Essen möglichst vor 21 Uhr (dennoch plagt gegen 2 der Hunger), habe ich es geschafft, manchmal schon um 2 einzuschlafen. Dennoch fällt es schwer, "morgens" (gegen 13 uhr) die Augen zu öffnen -es ist so kalt - oder gar noch früher aufzustehen. Es ist eine sehr groß Qual. Ich kann auch nicht richtig produktiv sein, weil ich nach dem aufstehen erst stundenlang wie ein Zombie umherirre.

Ich kriege absolut keinen geregelten Tagesablauf hin. 

Hilfe!

...zur Frage

Schlafrhythmus komplett durcheinander, egal was ich versuche - Ich kann es nicht beheben. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

Hallo.

Zurzeit ist mein Schlafrhythmus total komisch. Nun, wie es dazu kam werde ich wohl erklären müssen. Vor 2 Wochen war mein Schlafrhythmus so: 15 Uhr schlafen gehen - 0 Uhr aufstehen. Ich hatte aber irgendwann keine Lust mehr mit diesem Schlafrhythmus zu leben, also wollte ich ihn so umstellen, dass ich um 7 Uhr morgens ins Bett gehe und um 14-16 Uhr aufstehe. Aber das ist fatal fehlgeschlagen und ich stehe die ganze Zeit immer nur um 6 Uhr auf, egal wie lange ich wach bleibe. Heute blieb ich bis 4 Uhr wach.. und bin immer noch um 6:38 aufgestanden. Das Ding ist, ich kann nicht mehr einschlafen danach. Normalerweise schlafe ich immer 8-12 Stunden. Jetzt 2-5 Stunden zu schlafen ist praktisch eine Katastrophe für mich. Wenn ich schlafen will, dann döse ich "tief" für 2 Stunden. Ich kriege alles mit und das nervt mich irgendwie. Ich will nicht ständig um 6 Uhr aufwachen.. es bockt nicht. Ich habe auf Beruhigungstabletten (Baldrian) genommen, damit ich ein wenig zur Ruhe komme, (weil es mich sehr aufgeregt hat und deshalb mein Herz gerast hat) aber es hat auch nicht geholfen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Ich merke wie beschissen sich mein Körper anfühlt, er wirkt total schwer. Ich wackle so ein wenig wenn ich laufe. Und vorallem macht es mich mental kaputt. Wenn ich nicht schlafen kann ist das meiner Meinung ein sehr großes Problem. Ich bin schon an sich leicht aggressiv, wenn ich dann auch nicht schlafen kann dann verdoppelt sich das.. und ich schreie den halben Tag.

Ah es ist ziemlich viel geworden. Ich hoffe ich könnt mir da irgendwie raushelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?