höre manchmal auf zu atmen

11 Antworten

Bitte geh zum Arzt mit diesem Problem, damit Deine Lunge untersucht wird. Nimm das nicht auf die leichte Schulter.

du kannst die atmung nicht freiwillig beenden. das ist ein schutzmechanismus des körpers und zwar sogar einer der stärksten. irgendwann musst du automatisch wieder luftholen. deswegen ertrinken menschen auch so schnell unter wasser, weil sie es irgendwann nicht mehr schaffen, den drang nach dem luftholen zu widerstehen. kurzes luftanhalten wenn man mal aufgeregt, beschäftigt, nervös oder sonstwas ist, ist normal und kein grund zur besorgnis.

ist denke ich nicht weiter schlimm. außer es ist in verbindung mit schwindelkeit etc. dann solltest du dich untersuchen lassen vllt. hast du migräne (mit aura)

Problem beim atmen woran kann das liegen?

Hallo ich hätte mal eine frage unswar manchmal hab ich ein ganz komisches gefühl wie als würde ich weniger luft bekommen, ich atme dann immer tief ein und halte die luft an das beruhigt dann irgendwie mein herzschlag also ich hab ihn dann mehr unter kontrolle, ich muss das sehr oft machen weil ich sonst einfach nicht richtig atmen kann. Woran könnte das liegen? Asthma habe ich nicht.
Danke im voraus

...zur Frage

Ich muss oft tief einatmen um genug Luft zu bekommen, atme ich irgendwie falsch oder so?

also ich hab es hamma oft so, dass ich öfter tief einatmen muss um genug lust zu bekommen. Das ist schon länger bei mir so und nervt tierisch.. wenn ich es nicht mache fühlt es sich so an, als würde ich kaum noch luft bekommen. Also ich habe mal davon gehört das man falsch atmen kann, stimmt das? Und wie kann ich dann richtig atmen? Würde mich freuen. Sonst habe ich keine Probleme beim atmen ;) dankeeee (und bitte keine dummen kommentare)

...zur Frage

Lautes atmen und schwer Luft bekommen?

Ich werde immer öfter darauf angesprochen, dass ich sehr laut atme und bekomme auch durch die Nase nur sehr schwer Luft. Ich bin nicht krank oder so... Was könnte das sein?

...zur Frage

Atemprobleme beim Atmen durch die Nase

Hallo liebe Community,

ich habe schon seit einiger Zeit ein paar Probleme damit durch die Nase zu atmen, vor allem wenn ich liege (egal in welcher position) bekomme ich kaum Luft, ich habe auch das Gefühl, dass meine Nase irgendwie verstopft ist, aber ich kann mir die Nase so oft putzen wie ich will, aber es bringt nichts. (Nein, ich benutzt nicht regelmäßig Nasenspray).

Durch diese "Verstopfung", bekomme ich nicht nur schlecht Luft, es ist auch eben ziemlich laut, wenn ich atme (ein Schnaufen oder manchmal auch ein Pfeifen...). Wenn ich dann durch den Mund atme über Nacht trocknet dieser natürlich stark aus, und: Ich schnarche ab und an...was meine Partner nachts beim Einschlafen alles andere als förderlich findet xDD Zudem ist meine Nase an manchen Stellen auch sehr druckempfindlich. Es schmerzt leicht, wenn ich diese Stelle berühre (Nein, es sind keine Pickel an den Stellen [weder Innen noch Außen]).

Woran liegt das und was kann man dagegen machen? Ich bin realtiv sicher, dass es keine Allergie ist. Könnte es an den Polypen liegen? Wenn ja, habe ich schon oft von diesen Operationen gehört...gibt es da auch ne Alternative zu?

Hoffe jemand weiß Rat, denn ich bin wirklich ratlos.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?