Hilft mir mit Metaphern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einer Metapher wird ein Wort nicht in seiner wörtlichen, sondern in einer übertragenen Bedeutung gebraucht, wobei zwischen der wörtlich bezeichneten Sache und der übertragen gemeinten eine Beziehung besteht. Wenn du also sagst: "Dieser Schafskopf hat gesagt, dass"..., so hast du eine Metapher verwendet.

Wenn allerdings ein wie dabei steht, dann ist es keine Metapher, sondern ein Vergleich ("wie ein Schwein")

Häufig vorkommende Metaphern sind z.B.

der Zahn der Zeit nagt; Gras über die Sache wachsen lassen; der Lebensabend; mit jugendlichem Feuer; für jem. die Hand ins Feuer legen; Schnee von gestern; durch eine rosarote Brille sehen; auf einer Erfolgswelle reiten;jem. nicht das Wasser reichen können; die Baumkrone;das Recht mit Füßen treten; ein Bergrücken; ein Wüstenschiff ; in der Schlange stehen; eine Mauer des Schweigens ; jem. das Herz brechen; eine Nadel im Heuhaufen suchen ; eine Blechlawine; leeres Stroh dreschen

Hei ein FCB, wenn der Dichter etwas Anderes schreibt, als es gemeinhin ist, nennt man´s Metapher (aus dem Griechischen so viel wie übertragen), also im übertragenen Sinn. Was in deinem Gesicht leuchtet wie Karfunkelstein, sind die Augen, und wer die Lauscher aufstellt oder spitzt, meint die Ohren. Und wer im salzigen Ozean ertrinkt, heult ganz schlicht nur. Ein Auto: Blechkutsche, viele Autos: Eine Blech-Karawane, und wer heiße Luft absondert, redet viel ohne etwas zu sagen... Und ein Kinderzimmer angeblich ein Saustall ist, handelt es sich auch im eine Metapher. Compris? Grüße!

Danke

0

Du überlegst, ob ein Wort so verwendet wird, wie es in einem Lexikon definiert bzw. wird. Wenn das so ist, ist es keine Metapher, wenn es in einer anderen Bedeutung verwendet wird, ist es eine Metapher. Beispiel: Von hier aus hat man einen guten Blick auf den Bergrücken. Das ist eine Metapher, weil "Rücken" hier kein Körperteil ist, sondern eine anderen Bedeutung hat. Oder: Bei der letzten Wahl ereignete sich ein politischer Erdrutsch. Erdrutsch ist lt Lexikon ein Naturereignis. Hier ist es eine politische Veränderung, also eine Metapher.

Naja, eine Metapher ist zum Beispiel: "Die Sonne lacht", "Der Himmel weint" oder "Das Alter des Tages" usw. Eine Metapher erkennst du daran, dass ein Wort nicht in seiner wörtlichen, sondern in einer übertragenen Bedeutung gebraucht wird! Ich hoffe ich konnte dir helfen ;-) lg

Danke

0

Was möchtest Du wissen?