Hausverlosung Mallorca Peter Boddenberg

5 Antworten

Hallo Hennawob,

am 14.09.2016 hat Herr Peter Boddenberg auf seiner Website www.gewinnechalet.eu bekanntgegeben, dass er die Lose schon vor über einem Jahr über einen Notar verlost hat! Was dabei einen äußerst negativen Beigeschmack hat, dass er ca. 2.200 Los verkauft hat und alle Losnummern über 3.000 liegen. Somit sind sowohl die "Gewinnerlosnummer", als auch die drei Ersatzlosnummern, welche von einem Notar gezogen wurden, alle in seinem Besitz! Keine Losnummer liegt unter 3.000. Ein Schelm, der sich dabei etwas Böses denkt! Unsere Losgelder bleiben daher in seinem Besitz! So ein Zufall aber auch!

Das Finanzamt hat ihm angeblich untersagt, den Käufern die Losgelder zu erstatten. Ich habe ihn mehrfach per Mail angeschrieben und um Übersendung des Schreibens des Finanzamtes gebeten, aber außer Beleidigungen kam da nichts zurück! Wenn ihm das Schreiben des Finanzamtes vorliegt, wäre es doch ein Leichtes, auch in seinem eigenen Interesse, um etwaige Betrugsvorwürfe zu entkräften, auf seiner Website auch das Schreiben des Finanzamtes zu veröffentlichen.

Alles was dort hinterlegt wurde, ist die Verlosung durch den Notar.

Hallo Hennawob, zusammen mit zwei Kollegen haben wir insgesamt 31 Lose (30 Lose + 1 Gratislos) an der Chaletverlosung von Peter Boddenberg zum Kaufpreis von insgesamt EUR 2.070,-. Wir haben keinen Facebook-Account! Meine Kollegen und wir ziehen in Erwägung, einen Anwalt mit der Vertretung unserer Interessen zu beauftragen! Die Probleme von Herrn Boddenberg mit der ONLAE sind nicht unsere. Wir haben die Lose von ihm erworben, also ist er auch unser Ansprechpartner! Er hat keine Leistung erbracht und das Geld widerrechtlich einbehalten.

Hallo ich bin mit ca. 1600 Euro dabei. Schliesse definitiv eine Klage nicht aus, warte aber noch bis Herbst danach werde ich Anzeige wegen Betruges erstatten! Gruß T.

Was möchtest Du wissen?