Hallo Zusammen, was ist der Unterschied zwischen Asservieren und Archivieren bzw. Archiv und Asservat besten dank?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Asservieren herrscht eigentlich nur im Recht, vor allem bei Gerichten vor, das Archivieren auch dort, überwiegend aber im restlichen Leben.

Beim Asservieren werden Beweisstücke sichergestellt und aufbewahrt, bis der Fall mit einem rechtskräftigen richterlichen Urteil abgeschlossen ist. Die asservierten Beweisstücke werden danach versteigert oder vernichtet. Der Verbleib wird per Beschluss mit dem Urteil verkündet.

Beim Archivieren werden Schriftstücke oder Dateien, gern auch Gegenstände (häufig in Flüssigkeiten) über eine bestimmte Zeit aufbewahrt, so werden zum Beispiel Krankenakten 10 Jahre lang, Zivilakten bei Gericht 3 Jahre, Strafakten an Land- und Oberlandesgerichten 30 Jahre, an Amtsgerichten 10 Jahre lang aufbewahrt und danach vernichtet. Es erfolgt meist keine Weitergabe. Archivierte Schriftstücke können aber auch weitaus älter sein, so zum Beispiel einige Pergamentrollen aus den antiken Bibliotheken des Römischen Reiches. Beim Archivieren können archivierte Dinge mehrere 100 Jahre überdauen, wenn vorher nichts beschlossen wurde, beim Asservieren wird das Asservat mit Abschluss eines Falles vor Gericht entsprechend vernichtet oder eben versteigert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In ein Archiv kommen beispielsweise Schriftstücke so lange rein wie es die gesetzliche Aufbewahrungsfrist vorsieht. In die Asservatenkammer kommen die Sachen so lange rein bis der Vorgang rechtskräftig abgeschlossen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?