Gold suchen am Rhein wir gehen ab und zu am Rhein aus spass Gold suchen mit einer Goldpfanne und spaten wo Niedrigwasser war habe ich 0.8gramm Gold geschürft ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst einmal wäre das Betretungsrecht festzustellen, dann die Frage der Gewerblichkeit, als nächstes bedarf die Goldgewinnung einer bergbaurechtlichen Genehmigung hinzu kommt noch eine Genehmigung nach dem Bundeswasserstraßengesetz und dem Baugesetz. Auch benötigst du ein Recht, die Fläche, auf der deine Trommel steht überhaupt dafür nutzen zu dürfen  (d.h. du mußt die entsprechende Fläche Kaufen oder Pachten). Hinzu kommen dann noch diverse Auflagen bezüglich Umwelt- und Emissionsschutz.

Um es kurz zu machen: Solange du "mal eine Pfanne wäscht" wird sich kaum jdm. daran stören (ggf. der anliegende Grundeigentümer). Sowie du aber anfängst das ganze professionell (oder semi-professionell) zu betreiben, mußt du dich um die entsprechenden Genehmigungen bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Frage nicht gelöscht wird, was ich eigentlich vermute, könnte sie einen neuen Goldrausch auslösen. Erzähl bloß keinem, wo du suchst/findest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zander2015
02.12.2015, 19:04

nur bei den Namen Gold bekommen die meisten leute schon einen Goldrausch...

1

.... Falls das keine Troll frage ist ....😂😆
Einfach Machen und möglichst keinem davon erzählen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?