Gibt es Metaphern im Gedicht "Herbstlied" von Fallersleben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Die Welt ist wie ein Grab" könnte man als Methapher deklarieren.
Würde ich aber doch eher als sprachliches Bild deklarieren. Übergänge sind da aber fließend:D

Ist das nicht ein Vergleich? Erkennbar an dem "wie"?

1
@Mariella228

Die Grenzen sind fließend. Wenn ich z.B. sage der Baum sieht aus wie eine Zypresse ist es ein Vergleich. Wenn ich aber sage: "Zypressen wie Federn aus Nacht", dann ist es eher eine Metapher.

Zwar hat Benn gefordert, dass Metaphern kein "wie" enthalten sollten, dann müsste man aber die absurde Behauptung aufstellen, dass Rilke keine Metaphern benutzt hätte, weil es bei dem von "wie"s nur so wimmelt.

0

Büsche und Wälder schweigen ... sie sangen einst so schön.

... als trauerte die Welt

Das sind vielleicht auch Personifizierungen.

Was möchtest Du wissen?