Gibt es einen Unterschied zwischen Kieselerde und Kieselsäure?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kieselsäure hat gegenüber Kieselerde den Vorteil, dass es ausschließlich Silicium und WAsser in Form von Si(OH)4 enthält und sonst nichts. Außerdem liegt das Silicium in feinstverteilter Form vor, nämlich im Faktor 1800 zu eins im Vergleich zu Kieselerde (das ist das gleiche Verhältnis wie der Eiffelturm zu einem Handball). Deshalb können die PArtikel in Kieselsäure sehr viel leichter durch die Zellwände diffundieren, entsprechend wird wesentlich mehr aufgenommen und kann wesentlich besser wirken.

Im chemischen Sinn gibt es strenggenommen einen Unterschied: Kieselerde ist ein Silikat-Netzwerk, meistens Diatomeennetzwerk. Kieselsäure ist Si(OH)4. Für Haut und Haare dürfte der Unterschied nicht so groß sein. Kieselsäure ist besser löslich und sollte besser wirken.

Kieselerde plus Abtei

hallo, habt ihr mit den kapseln von Abtei Kieselerde Plus ( Magnesium, Calcium, Biotin) schon erfahrungen gemacht? es soll ja Haare, Haut und Nägel stärken.

vielen dank im voraus für eure Antworten und Beiträge.

...zur Frage

Erfahrung mit Kieserde?

Hei :) Also ich hab eine frage: Habt ihr schon Erfahrung mit kieselerde gemacht? :) Also diese Tabletten für Haut, Haare und Nägel. Wenn ja, bringt das etwas? Danke schonmal :)

...zur Frage

Biotin o. Kieselerde

Hey Leute,

Was ist besser für die Nägel das sie hart werden und schneller wachsen ? Biotin oder Kieselerde ?

...zur Frage

Kieselerde doch nicht gut?

Hallo liebe User,

wollte mir Kieselerde kaufen, weil ich viel gutes darüber gehört habe, habe es aber trotzdem mal gegooglet und bin auf das hier gestoßen:

http://www.fem.com/gesundheit/news/nahrungsergaenzungsmittel-risiken-von-kieselerde

Zitiere daraus:

Mediziner wie Wolfgang Becker-Brüser hingegen stufen die Präparate sogar als gefährlich ein. "Kieselerde ist ein überflüssiges Produkt. Es wird mit vielen Versprechungen auf den Markt gebracht, die nicht gehalten werden können. Es kann potenziell bei langer Anwendung die Niere schädigen. Insofern gibt es keine Veranlassung, Kieselsäure zu schlucken und dafür auch noch viel Geld auszugeben"

und

Magazins "Plusminus" kam zu einem negativen Ergebnis: Neun von zehn Mitteln enthielten hauptsächlich Cristobalit oder Quarz, also kristalline Formen von Siliziumdioxid. In der Industrie gelten diese Stoffe sogar als Gefahrenstoff, wenn sie als Feinstoffe vorliegen. Werden diese Feinstoffe eingeatmet, sollen sie die Entstehung von Lungentumoren begünstigen können.

Das hat mich schockiert! Nun steht da aber 9 von 10 Mitteln, also muss es doch mindestens ein Mittel geben, dass diese Schadstoffe nicht beinhaltet, oder sind alle giftig?

Hat jemand damit Erfahrung?

Danke im Vorraus.

...zur Frage

Ist Kieselerde wirklich gesund für Haut, Haare und Nägel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?