Gerd Dudenhoeffer in der Rudi Carrel Show

3 Antworten

Ich kenne es aus der Nachwuchsshow von Michael Schanze "Hätten Sie heut Zeit für uns?

Ein Wanderprediger und Wunderheiler zieht durch die USA. In einem Städtchen im Westen neu angekommen, baut er seinen Predigerstand auf. Die Leute kommen und sehen zu. Er erklärt, dass er gleich anfange zu predigen und zu wunderheilen und fragt, wer geheilt werden möchte.

Da kommt zunächst ein Mann auf Krücken. Der Heiler fragt ihn, was er für den Kranken tuen könne. Dieser antwortet, er wolle wieder ohne Krücken laufen können. Der Heiler baut einen Paravent auf, stellt den Kranken dahinter und sagt, er wäre die Nummer 1 und solle dahinter warten, bis er gleich aufgefordert würde etwas zu tuen.

Als nächstes kommt ein scheinbar gesunder Mann. Der Heiler fragt ihn, was er für ihn tuen könne. Dieser antwortet, "ner nabe neinen Nrachnehler nund nolle nieder nangs normal nrechen nönnen." Der Heiler sagt zu ihm, er wäre die Nummer 2 und solle hinter dem Paravent warten, bis er gleich aufgefordert würde etwas zu tuen. Weitere finden sich nicht ein, um geheilt zu werden.

Der Prediger und Wunderheiler fängt also an zu predigen, lobt seinen Herrn, schilt die Sünder u.s.w. und kommt schließlich zu dem Höhepunkt seiner Predigt und ruft:

"Nummer 1, wirf die Krücken fort!"

Und die Krücken fliegen in hohem Bogen über den Paravent.

Der Heiler: "Nummer 2, sprich zu uns!"

Nummer 2: "Nummer neins nist nerade numnenippt."

[Ich habe es auch gesehen. Aus dem Gedächtnis nacherzählt.]

12

Aha ... da hat sich Jemand beleidigt gefuehlt, und mal geschaut was das so fuer einer ist!

Haette nicht gedacht, dass da noch eine Antwort kommt. Aber da sieht man mal wieder "Die Wege des Herrn sind uinergruendlich"

Wohl doch nicht so schwach im Geiste he he ...Auf jeden Fall Vieelen Dank. Das ist unglaublich.

1

Guten Morgen, meine Eltern und Ihre Freunde k.tz.n mich an, beleidigen mich, sind alle Erwachsenen so?

Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Jessy und ich bin 17.

Seit ich im Kindergarten bin, habe ich immer eine Dauerrotznase. "schnukki" das ist 5 x im Jahr normal, sagten die Freundinnen meiner Mutter.

Es ging nicht weg und ich bekam immer mehr Husten und starke Atemprobleme.

Ich bekam jedes Jahr Antibiotika und Nasensprays. Nichts half.

Jetzt bin ich letztes Jahr zu einem Spezialarzt gegangen der feststellte, dass ich eine Hausstaubmilbenallergie habe. Er gab mir für 4 wochen Salbudingds und ein Spray gegen die Milben in der Matratze. milbodingsbums.

Mit dem Erfolg, dass ich alle Beschwerden los bin...jippiehhhh....dachte ich.

Das Problem ist, dass ich damals natürlich meinen Eltern einen Vorwurf gemacht habe, da ein Arzt schon mal sagte ich solle zu dem Fachmann gehen, und sie nicht wollten. Mehrmals. Der hätte halt keine Ahnung. Das ist Grippe.....

Und was passiert? ich bekomm eine Ohrfeige, man sorge sich sein leben lang, ich sei undankbar. Meine Mutter ist total ausgerastet. Sie sei hygienisch. Wir hätten keine Milben....ich sei asozial.

Wenn ich das Zimmer putze und das spray (schon fast heimlich) für die Matratze nehme heisst es wieder:

"na, sind wir nicht gut genug, nicht sauber genug? Das ist der Dank. Musst Du wieder eine Jessy-Show machen"? haha...und etwas fliegt in mein Zimmer.

Zu Freunden sagen sie, da kommt unsere Kluge. Diese lachen sich dann gemeinsam kaputt und schütteln den Kopf.

Sprüche, wie: "kannst meinen Wagen auch mal putzen? sind noch die harmlostesten. .."

Als ich einmal sagte: "als hartz 4 darfst doch keinen haben", rannten sie hinter mir her.....

Gut, das ist der Punkt. Meine Eltern sind sozial schwach. Mein Vater arbeitet nicht und meine Mutter hatte noch nie einen Job. Meine Tante sorgte dafür, dass ich die Hauptschule verlassen durfte. Seitdem darf sie nicht mehr kommen.

Nun zu meiner Frage, da ich natürlich auch Selbstzweifel habe: ist das Verhalten meiner Eltern und des Umfeldes in gewisser Weise normal? Ist es oft so?

Meine Freundinnen kennen es auch nur so. Da wird alles traditionell immer so gemacht wie immer und keiner denkt mal über etwas nach. Oder liest mal Fachbücher. Nur Glotze...

Danke und sorry für den langen Text.

Viele Grüße

Jessy

...zur Frage

Erklärung zu "Darf er das" Running Gag von Chris Tall?

Weiß nur das Chris Tall das manchmal sagt, aber woher kommt dieser gag, und warum lachen alle darüber?
Danke für jede Antwort !

...zur Frage

Wie helfe ich meiner Mutter vom Alkohol weg zu kommen?

Hallo,

also erstmal muss ich sagen dass meine Mutter keine "richtige" Alkoholikerin ist, also sie konnte sich bisher immer kontrollieren, wenn sie z.B. weiß, dass sie abends noch einen Termin hat. Trotzdem glaube ich, dass sie ein Problem hat, weil sie fast täglich trinkt und auch sehr schnell (schon nach ca. 10 Minuten) betrunken ist, manchmal schon morgens. Das geht schon seit einigen Jahren und ich habe auch schon mehrmals mit ihr darüber versucht zu sprechen, was meist mit dem Versprechen endete, dass sie nicht mehr trinkt. Es hat aber nicht aufgehört. Da mein Bruder und mein Vater kaum darauf reagieren, habe ich mir lange Zeit eingeredet, dass das normal sei.

Der ausschlaggebende Punkt an dem ich beschlossen habe, dass es Zeit ist etwas zu tun, war letzte Woche. Ich hab meine Mutter gefragt, ob sie mich nach der Arbeit abholen kann und sie hat zugesagt unter der Bedingung, dass ich nochmal anrufe. Als ich sie dann angerufen habe, habe ich noch nichts gemerkt, erst als ich ins Auto stieg merkte ich, dass sie wieder sturzbetrunken war. Das hat mich zur Überlegung gebracht, ob sie nicht doch langsam die Kontrolle verliert, denn sie hat immerhin vorher gewusst dass sie noch fahren muss. Außerdem kommt es immer öfter vor, dass kleinere "Missgeschicke" passieren, die nur meine Mutter gewesen sein kann, jedoch kann sie sich nicht erinnern.

So, ich entschuldige mich für den langen Text, aber das ist nur ein kleiner Einblick. Ich würde gerne wissen, wie ich noch helfen kann, da ich mich in meiner Familie schon ziemlich allein gelassen fühle. Ich kann auch nicht wirklich einschätzen, wie schlimm es schon ist und ob sie vielleicht schon professionelle Hilfe braucht. Ich will es aber auch nicht schlimmer machen als es ist.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Warum sagt man, man sollte im Gefängnis nie die Seife fallen lassen?

Wäre nett wenn ihr antwortet

...zur Frage

Warum bin ich so hässlich und ekelhaft?

Hey ich bin jetzt mal auf diese Seite hier gegangen um jetzt einfach mal meine sorgen hier raus zu lassen, da ich mich so an wirklich keine Person wenden kann ( auch nicht besten Freundin und so)

Etwas kurzes zu mir:

Bin weiblich und 14 Jahre alt:)

Es geht einfach darum:

Seit einigen Monaten (um etwas genaueres seit ungefähr fast 1 Jahr) habe ich mehrmals, aber nicht zu oft Downphasen gehabt (mehrmals in jedem Monat, mal war es besser, selten sogar sehr gut, oftmals jedoch schlechter)(ich kann mich auch irgendwie nicht so zu Depri zuordnen ka.

Der Grund ist: ich bin nicht zufrieden mit mir. klar, keiner ist so wirklich zufrieden mit sich, aber keiner ist auch so ein Mensch wie ich. Ich mache nur Fehler , ich kann mich nicht erinnern wann ich irgendetwas gutes getan habe. Und jetzt kommt das grösste Problem an mir: Mein Aussehen

“Charakter zählt und nicht das Aussehen“

.....In meiner Heutigen Generation und vorallem in meiner Zielgruppe leider schon (ES EKELT MICH SO KRASS AN)

Ich bin einfach so ein Stock, ich bin so dünn ich sehe mich im Spiegel und ich ekel mich einfach selbst. Ich gucke mir mein Gesicht an, garnichts gefällt mir

Ich kann garkeine Sache meinen Körper tragen lassen, alles sieht schsse aus. Und vorallem tut es dann noch weh, dass ich von anderen Leuten höre, was für ein Stock ich doch bin und wie sie sich darüber ekeln. Mit meinem Körper werde ich safe niemals einen festen Freund haben. Zudem habe ich noch einen kleinen Kopf und einen langen Hals... Wenn ich sage langen Hals, meine ich einen langen Hals und das schon seit ich klein bin. So wirklich keinen ist es aufgefallen, am Anfang ist es mir auch nicht so wikrlich aufgefallen, aber seitdem mir gesagt wurde: „ boahr, du hast ja einen langen hals“(ich hoffe immernoch dass mein Hals irgendwie normal wird, denn ich habe wirklich nie jemanden mit einem Langen Hals gesehen) und ich nehme sowas nicht als Kompliment an. Mein Hals stört mich einfach. Mit diesem kleinen Kopf sieht es noch behinderter aus. Ja klar, jeder Mensch sieht nicht gleich aus, aber habt ihr jemals einen langen Hals gesehen mit einem kleinen Kopf bei einer dünnen Person?

Und ich habe halt auch einfach das Gefühl dass ich hässlich bin, weil, ich bin ehrlich, meiner Freundin Jungs folgen, ihre Bilder liken und ihr Antworten, die ich ebenfalls nice finde, aber sie mich nur ignorieren. Ich stelle mir das einfach so vor: Sie gehn auf das Profil meiner Freundin, denken sich omg wie nice, sie gehen auf mein profil ewww wie ekelhaft

Und sowas gibt mir dann ekn heftigeres Gefühl hässlich zu sein...

...zur Frage

Mag jemand einen MRT Befund übersetzen/erklären?

Ich habe vor mir untenfolgenden MRT Befund, von einer Person, die auf Grund starker Schmerzen nach Bänderriss im Juni dorthin geschickt wurde.

Sie meint, der Orthopäde hätte gesagt, dass alles normal sei und sie einfach noch ein halbes Jahr warten soll. Die Person hat eine ausgeprägte Leidenschaft für allen Sport der mit Bällen und laufen zu tun hat und ist darüber sehr verzweifelt. Sie sagt, dass die Schmerzen bei manchen Bewegungen so stark auftreten, dass sie sich einige Sekunden nicht bewegen kann und das mehrmals im Training auftritt.

Vielleicht kann ja jemand helfen und den Befund übersetzen und eine Einschätzung geben, ob der Orthopäde vielleicht recht hat.

"Befund: Knöchern regelrechte Artikulationsverhältnisse mit unauffälligen Markräumen. Ödem und Unschärfe entlang dem LFTA, bei insegesamt erhaltener Kontinuität. Kein direkter Nachweis einer Syndesmosenläsion, aber vermehrte Flüssigkeit im Syndesmosenspalt. Ödem auch entlang dem ligamentum interosseum in Sinus tarsi. Unauffällige Abbildung der langen Sehnen im Bindausschnitt. Die Bursa im Ansatz der Archillessehne ist betont.

Beurteilung: Kein Hinweis auf eine osteochondrale Läsion¹. Posttraumatische Veränderungen mit Reizzustand entlang dem Ligamentum fibulotalare anteris. Indirekte Zeichen einer möglichen Instabilität in des Syndesmose (Klinik?). Reizzustand im Sinus tarsi (Sinus tarsi Syndrom??). "

¹ das hatte der Orthopäde wohl auf der Überweisung vermutet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?