Geoid und Rotationsellipsoid Unterschiede?

1 Antwort

Zuerst könnte man meinen, die Erde sei eine Kugel. Ist sie aber nicht! Dann heißt es: die Erde ist eine Ellipse, weil sie im Äquator einen größeren Durchmesser hat, als von Pol zu Pol (Abplattung). Wenn man es ganz exakt bezeichnet, ist sie überhaupt kein förmiger Körper, sondern hat "Dellen". Diese Form der Erde nennt man "Geoid".

Nun ist es in der Kartographie aber total unpraktisch, wenn ein Körper keine einfache mathematische Form hat. Ich kann ganz einfach jeden Punkt der Erde angeben, indem ich Polar-Koordinaten verwende...aber das klappt ja so nicht, weil die Erde eben keine exakte Kugel ist. Der Trick ist also: ich bastel mir eine Ellipse und lege sie an einen bestimmten Punkt auf der Erde an, für den es passen soll. Für einen kleinen Ausschnitt ist die Ellipse dann ziemlich gut passend und kann als Ersatz für das Geoid verwendet werden. Der Punkt, wo das Ellipsoid aufliegt, heißt "Datum".

Da so ein Ellipsoid dann aber auch wirklich nur für diese eine Region gut funktioniert, braucht man verschiedene davon - man spricht von einem Rotationsellipsoid. Das Ellipsoid kann man dann leicht mit Koordinaten versehen, weil es geometrisch eindeutig definiert ist. Und die Abweichungen zum Geoid sind minimal, weil es für das eine Gebiet eben genau hingezurrt ist.

Ja, sowas lernt man in der Geo-Informatik ;)

Ohh vielen Dank für deine Antwort, jetzt verstehe ich das ganze endlich :-D

1

Was möchtest Du wissen?