Gelddomina

3 Antworten

Du verkaufst schon mal deine Würde, aber davon abgesehen betreibst du ein Gewerbe und zahlst NATÜRLICH Steuern...

ich verkaufe nicht meine würde..die männer sehen nur soviel von mir..wie ich von mir preis gebe..und das wird nicht viel sein..man kann auch erotisch wirken ohne das mann sich ganz auszieht..

0
@missdeluxe2010

Darum geht es nicht, du verkaufst eine Phantasie von dir die, meiner Meinung nach deiner Würde schadet. Das hat nicht unbedingt was mit Ausziehen zu tun. Du musst tun, was du für richtig hältst, aber Steuern musst du auf alle Fälle zahlen!

0

Das mit den Steuern ist absoluter Quatsch. Es ist kein Gewerbe, da keine Dienstleistung erfolgt. Zudem kann man es auf der Homepage als sexuellen Fetisch ausgeben. Alles nur eine Frage der Formulierung...

Auf Geschenke sind keine Steuern zu zahlen und die "herabwürdigende Dankesmail" nach dem Geschenk kann man nun wirklich nicht als Dienstleistung bezeichen.

Wer jedoch nie etwas mit der Erotikbranche, insbesondere der SM Szene zu tun hat, wird augfgrund mangelnder Erfahrungen wohl kaum Erfolg in der Szene haben.

Ihr stellt Euch das alles viel zu einfach vor. Man muss psychologisch auf den Sklaven eingehen, man muss seine Gedanke lesen können, um ihn zu manipulieren. Und vor allen Dingen muss man sich selbst mit einer vernünftigen Homepage bewerben können, um überhaupt Sklaven zu bekommen.

Zu einer vernünftigen Webseite gehören auch die Text-Inhalte. Bei diesen wird es, meiner Meinung nach, bei den meisten schon an den Formulierungen happern.......

Bei eurem "Hobby" werden vermutlich durch die Kindheit enstandene Vorlieben von Männern dreißt und menschenverachtend ausgenutzt. Und das nur, weil Frauen, die sich als "Gelddomina" bezeichnen, zu faul zum arbeiten sind. Man sollte sowas verbieten.

0

Alle die diese abstruse Art der Abzocke praktizieren oder mit dem Gedanken spielen es zu tun: Geht in eine beliebige Ecke und schämt euch! Warum brauch ich wohl kaum zu erläutern.

Was möchtest Du wissen?