Gehalt von einem Verwaltungsfachangestellter der Stadt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Verwaltungsangestellter bzw. Verwaltungsfachangestellter ist natürlich ein Angestellter und kein Beamter. Wird ein Angestellter ins Beamtenverhältnis übernommen, dann ist er Verwaltungsbeamter und kein Verwaltungsangestellter mehr. Das Gehalt hängt natürlich in erster Linie von der Eingruppierung ab und in zweiter Linie vom Ortszuschlag, der Steuerklasse und vom Dienstalter. Reich kann man mit so einem Gehalt nicht werden, aber zum Leben sollte es halbwegs reichen.

Das Gehalt von Verwaltungsfachangestellten richtet sich nach dem TVöD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst) Kommt drauf an welche stelle du hast also wie du eingruppiert bist. Nein Beamter ist man nicht. Um Beamter zu werden musst du die Ausbildung als Stadtsekretäranwärter machen. Diese Ausbildung bieten aber nicht mehr alle Städte an aufgrund der Verschuldung. Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

-Verdienen tut er entsprechend seiner Eingruppierung. -Beamter ist er nicht (s,. rika) -Und wenn Du bereits hier in der Überschrift falsches Deutsch schreibst, hast Du (berechtigterweise) keine Chance, einer zu werden. Das meine ich wirklich so.

Was möchtest Du wissen?