Kann mir jemand helfen das Gedicht "Sommer" von Ernst Jandl zu interpretieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz einfach:

Ja wie es da steht: Wir leben, stehen auf den Wiesen und erfreuen uns am Leben :-) Doch irgendwann wir unser glückliches Leben zu Ende gehen, um uns wird getrauert und wir werden beerdigt unter der Erde unter Wiesen und dann danach wird unser Körper eins mit der Wiese, dass hört sich nur schöner an weil dass eine Umschreibung ist für: Tiere zerfressen uns und unsere Bestandteile gehen und verteilen sich in der Erde. Dann wachsen auf unseren Gräbern vielleicht Pflanzen, Bäume oder so etwas der *Wald*. Und ja dieser Autor will damit ironischerweise sagen dass du durch diesen sterbeprozess will Natur abbekommt und voll dabei bist *Landaufenthalt* Du bist ja im freiem, Natur und Land.

Einigermaßen verstanden? Konnte ich helfen ^^?

Wenn ja gib mir die hilfreichste Antwort *lach* <3

Claire33333

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre gut zu erfahren wie weit du bist ^^

Aber das ist jetzt egal ^^

Ich finde nu das von diesem was mit Somme zu tun hat:



wir sind die menschen auf den wiesen
bald sind wir menschen unter den wiesen
und werden wiesen, und werden wald
das wird ein heiterer landaufenthalt

by Ernst Jandl

Meinst du das?



Claire33333

Ps: Wir hatten das Thema gerade ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?