"Fujoshi" was ist das?

4 Antworten



WIKI loves monumentsFotografiere Kulturdenkmale, 
hilf der Wikipedia und gewinne!

Yaoi

(Weitergeleitet von Fujoshi)
Beispiel eines Einzelbildes mit Yaoi-Motiv

Yaoi (jap. やおい) ist ein Genre von Mangas, Animes und Fanfictions, das homosexuelle Beziehungen zwischen männlichen Protagonisten mit expliziten erotischen Darstellungen zum Thema hat. Das Genre grenzt sich entsprechend vom Shōnen Ai ab, wo der Fokus statt auf Erotik auf der Entwicklung der romantischen Beziehung liegt, und wird überwiegend von Frauen geschrieben und gelesen.[1] Das Pendant zum Yaoi mit weiblichen Protagonisten ist Yuri. Eine Alternativschreibweise von Yaoi ist „801“, was ein gleichlautendes Zahlenwortspiel (Goroawase) darstellt.

Im Zuge der wachsenden Beliebtheit von Mangas außerhalb Asiens findet das Genre seit 2000 auch viele westliche Anhänger und Nachahmer. Die Verwendung des Begriffs und dessen Abgrenzung fällt jedoch sehr unterschiedlich aus, neben Shōnen Ai gibt es die Bezeichnungen June und Boys’ Love, die häufig beide vorgenannten zusammenfassen. Zu unterscheiden ist Yaoi außerdem vom an eine männliche Zielgruppe gerichtetenGay Manga (ゲイ漫画, gei manga) oder Bara (薔薇 oder バラ), die auch eher maskuline Protagonisten bis hin zum Bear-Typus darstellen.

Inhaltsverzeichnis

  [Verbergen] 1Yaoi in Japan2Yaoi in westlichen Ländern3Ausgewählte Werke4Literatur5Weblinks6Einzelnachweise

Yaoi in Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Begriff Yaoi ist ein Akronym für den japanischen Ausdruck „yamanashi ochinashi iminashi“ (山無し 落無し 意味無し), was auf Deutsch so viel heißt wie „ohne [erzählerischen] Höhepunkt, ohne Pointe, ohne Sinn“. Viele Yaoi-Autoren hegen nicht den Anspruch, einen tragenden Plot aufzubauen oder die Entwicklung der Charaktere aufzuzeigen. Im Vordergrund steht genretypisch die Darstellung von homoerotischen Liebesbeziehungen sowie expliziter sexueller Handlungen. Aufgrund der ursprünglichen Wortherkunft kann der Begriff in Japan aber auch grundsätzlich für Geschichten stehen, die keine eigene Idee haben, sondern vom Kopieren bekannter Figuren und der Nachahmung anderer Werke leben. Diese Bedeutung ist nicht genregebunden. [2]

Yaoi-Manga werden überwiegend von jüngeren Frauen gezeichnet und gelesen, die sich teilweise selbstironisch als Fujoshi (腐女子, dt. „verdorbene Mädchen“) – ein Wortspiel mit dem homophonen Fujoshi (婦女子, dt. „Frau“) – bezeichnen. Romane des Genres finden auch bei einem älteren Publikum Zuspruch. Für diese „gereiften“ Fujoshi hat sich die Bezeichnung Kifujin (貴腐人, wörtlich: „edler, verdorbener Mensch“) – ein Wortspiel mit dem homophonen Kifujin (貴婦人, dt. „edle Dame“) – eingebürgert.[3]

Bei den Protagonisten der Yaoi-Geschichten handelt es sich meistens um den Lesern bereits bekannte männliche Figuren aus Film, Fernsehen oder der Literatur, deren Beziehung zueinander durch die Yaoi-Autoren als homoerotisch interpretiert wird. Der fehlende Kontext der Geschichte ist dabei durch die Originalwerke gegeben und wird meist nur in Andeutungen aufgegriffen.

Der in Japan geläufigen Definition nach zählen ausschließlich Sekundärwerke wie Dōjinshi oder Fanfiction zu dem Genre Yaoi. Veröffentlichungen kommerzieller Verlage laufen unter dem pseudoenglischen Pendant Boys’ Love (ボーイズラブ, bōizu rabu), oft abgekürzt als BL (japanisch ausgesprochen bi eru). Im allgemeinen Sprachgebrauch lassen sich jedoch sowohl BL als auch Yaoi als Oberbegriff für das gesamte Genre (Sekundär- und kommerzielle Werke) finden, wobei ältere Sprecher zu Yaoi tendieren [4]

Yaoi in westlichen Ländern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücherregal mit Yaoi-Bänden in einem japanischen Buchladen in San Francisco.

Stellenweise fungiert Yaoi in westlichen Ländern als Oberbegriff für jegliche Anime und Manga, sowie Fanfiction und Fan-Art, die sich mit romantischer, homosexueller Liebe auseinandersetzen. Viele Autoren ziehen eine Grenze zwischen Yaoi-Geschichten, die vordergründig explizite Erotik zum Thema haben und Shōnen Ai, in dem Erotik eine untergeordnete Rolle spielt und eher die geistige Komponente der Beziehung betont wird. Beide Begriffe werden jedoch bis heute nicht einheitlich verwendet.

 

Ah, danke, dann hätte ich ja gleich auf Wiki. lesen sollen, aber das hat mich etwas verwirrt xD

1

Ohne zu googlen oder sonst was zu gucken würde ich ja behaupten das Fujoshi´s einfach die weibliche Version von Otakus sind... wenn du aber ein Wikipedia artikel dazu lesen willst dann hoffe ich dass du diesen Post ignorierst

OB - Tampon / Tampon = Unterschied?

habe den begriff ob-tampon in letzter zeit öfter gehört und mich gefragt ob es einen unterschied zwischen OB-Tampon und normalem Tampon gibt ?

...zur Frage

Serien zum shippen?

mit zwei charakteren (bevorzugt protagonisten) die durch "subtext" von fans in eine homoerotische beziehung gedrängt werden. z.B.: Sherlock und watson, castiel und dean, arthur und merlin, spock und kirk, daryl und rick, drake und josh, captn A und Tony Stark/Bucky, usw. (nur kerle)

am besten auf netflix verfügbar. genre ist egal. hat irgendjemand der sich mit sowas auskennt empfehlungen?

...zur Frage

Was ist ein Sultan?

Ich habe schon oft den Begriff Sultan gehört. Ich weiß nicht was der ist!?

...zur Frage

edelsteine--- Mohave Türkis--- Purpur Türkis

Hallo, in letzter Zeit habe ich öfters den Begriff Mohave Türkis (Mohawe) gehört, auch Purpur Türkis Frage-- was ist das für ein Stein und werden die gefärbt ??? Gruß Magra

...zur Frage

Was heißt Umvolkung?

Ich höre den Begriff in letzter Zeit sehr oft in den Nachrichten und sozialen Medien. Könnt ihr mir bitte erklären, was es damit auf sich hat? Danke :-)

...zur Frage

Was bedeutet "Jahrhundertwerk" oder "Jahrhundertroman" und warum wird der Begriff in letzter Zeit so inflationär oft verwendet?

Irgendwie stolpere ich in letzter Zeit in einer Tour über diesen Begriff. Im TV, im Radio oder in Zeitungen. Einen Wikipediaartikel gibt es dazu nicht und mir erschließt sich auch nicht aus dem Kontext, was das bedeutet. 

Vor kurzem hörte Ich zum Beispiel einen Beitrag über "Der Prozeß" von Kafka und da wurde sein Buch als Jahrhundertroman bezeichnet. Ich kenne das Buch wie auch Kafka aber weiß nicht, was das bedeuten soll. Kann das mal jemand erklären? Ist das ein Trendwort?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?