Flugzeug mit Teller auf dem Dach?!

8 Antworten

Der "Teller" ist ein starkes Radar das Flugzeuge, Jets und Raketen aufspürt die Infos über Flugrichtung und -Geschwindigkeit sammelt unddann an die Zentrale leitet die dann sagen: Abschuss oder fliegen lassen. Wies genau heißt kann ich dir nicht sagen, aber es ist ein Aufklärungsflugzeug.

guck' mal nach "AWACS" - diese Flugzeuge haben Aufgaben bei der Luftraumüberwachung, in dem "Teller" ist ein Radar.

Hallo,

dabei handelt es sich um eine E-3A "Sentry" (Wachhäuschen), eine auf der Boeing B707 beruhende Entwicklung eines Flugzeugs für die sog. C-Cube-Technology (3C), also Communication, Command and Control.

Die Maschine wird auch als AWACS bezeichnet, obwohl das nicht ganz richtig ist. AWACS ist die Bezeichnung für Airborne Warning and Control System, also luftgestütztes Warnungs- und Führungssystem. Das aber kann alles Mögliche sein. So bestand zu meiner Zeit (Mitte der 80er Jahre) als Flugzeugmechaniker die AWACS der NATO aus 2 Components, der E-3A-Component in Geilenkirchen bei Aachen und der Nimrod-Component der Royal Air Force in Waddington. Seit 1987 fliegt auch die RAF die E-3A.

Die Antenne im Radom wird hydraulisch bewegt und kann bis zu 400 km weit tieffliegende und bis zu 650 km (beyond horizon) hochfliegende Ziele erfassen und sie nach Freund oder Feind unterscheiden. Die Lage wird auf sog. MPC's (Multi Purpose Consols) dargestellt, die wiederum durch das Bedienpanel pinprogrammiert werden, also für verschiedene taktische Aufgaben die jeweils nötigen Informationen liefern.

Der Vorteil eines solchen Systems liegt darin, dass man einen gut 8000 m hohen "Radarturm" hat, also auch sehr weit in feindliches Gebiet hineinschauen kann ohne sich der Landesgrenze zu nähern oder sie zu überfliegen. Das Luftlagebild geht dann über JTIDS (Joint Tactical Information Distribution System) an das CRC, (Control and Reprting Center), an die militärische Führung der NATO und auch an die zivilen Kontrollstellen, sprich EU oder die nationalen Regierungen zur politischen Entscheidungsfindung.

Aufgrund der weiterentwickelten Technik ist das Radar in der Lage, tieffliegende Ziele von Bodenreflektionen zu unterscheiden; deshalb hätte auch ein Stealthfighter Probleme, völlig unentdeckt in NATO-Territorium einzudringen.

Was möchtest Du wissen?