Flüssigkeiten in einem U-Rohr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ist das so korrekt? Hab tatsächlich etwa drüber nachgedacht. Man kann über Volumen x Dichte die Masse der jeweiligen Flüssigkeiten ausrechnen, also 20cm³ x 1.489 g/cm³ = 29.78g.

Als Ersatzmodell stelle ich mir eine Waage vor, so eine Balkenwaage https://de.wikipedia.org/wiki/Balkenwaage). Die linke Seite ist das linke Rohr, die rechte das rechte. 

Wenn die Flüssigkeiten ausgeglichen sein sollen muss links "genauso stark drücken wie rechts". Also rho1 x v1 + rho2 x v2 = rho3 x v3 + rho4 x v4 etc sein.

Die linke Seite hat schon mehr Masse als die rechte, daher verstehe ich gerade nicht wieso man links noch Benzin zugeben muss, um für Ausgleich zu sorgen.

Irgendwie fühlt es sich an als hätte ich einen Denkfehler..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Denflo
02.03.2017, 23:30

Links kann nicht höher sein. Die Rohre sind eigentlich ein Rohr, das U-förmig ist. Es ist also nicht getrennt

0

Was möchtest Du wissen?