Erwärmungsgesetz?

 - (Physik, erwärmungsgesetz)

1 Antwort

spezifische Wärmekapazität von Wasser c=4,19 KJ/(kg*K) (Kilojoule pro Kilogramm und Kelvin)

bedeutet: Um 1 Kg Wasser (1 Liter) um 1° Celsius zu erwärmen,braucht man eine Wärmeenergie von 4,19 KJ (KiloJoule)

4,19 KJ=4190 J (Joule)=4190 Nm (Newton mal Meter)

Warmeenergie Ezu=m*c*(t2-t1) mit t2>t1 Material wird erwärmt

m=Masse in KG

t2-t1=Temperaturdifferenz t1=kalt t2=heiß

c=spezifische Wärmekapazität in KJ/(kg*k) oder J/(kg*K) auf die Einheiten achten!!

Heizleistung P=W/t=Ezu/t ergibt P*t=Ezu

P*t=Ezu=m*c*(t2-t1)

P=Heizleistung in W (Watt)

t=Heizzeit in s (Sekunden)

Hinweis: Ist die Einheit von c KJ/(kg*k) dann ist die Einheit von P KW (Kilowatt)

Einheit von c in J/(kg*k) dann Einheit von P W (Watt)

Mischung siehe Physik-Formelbuch

Richmannsche Mischungsregel

ist der Energierhaltungssatz

Ezu=Eab

Das heiße Medium gibt Energie an das kalte Medium ab

m1*c1*(tm-t1)=m2*c2*(t2-tm) tm=Mischtemperatur

t1=kaltes Medium

t2=heißes Medium

ergibt tm=(m1*c1*t1+m2*c2*t2)/(m1*c1+m2*c2)

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Was möchtest Du wissen?