Die Bräune von Toasscheiben im Toaster

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meine theorie ist:

Das im Toast enthaltene Wasser verdunstet teilweise beim Toastvorgang. Wie man weiss wirkt das Wasser dabei kühlend. Die Toastbräune ist Kohlenstoff, der zurückbleibt wenn organisches Material verbrennt. Bei zwei Scheiben Toast ist dann einfach die verdunstete
Wassermenge höher und wirkt so für eine höhere Kühlleistung, d,h, es kann in gleicher Zeit weniger Kohlenstoff (Tostbräune) aus der Verbrennung resultieren, also weniger Toastbräune.

wenn nur eine scheibe im toaster ist nimmt diese mehr hitze auf deshalb kann man beim gerät die bräunungstufen einstellen mal ausprobieren was man für richtig empfindet dasselbe gilt auch für grosse brotscheiben ist auch markenmässig verschieden viel glück und freude beim testen im notfall knödelbrot darausmachen oder in würfel in cremsuppe verwenden

Ist bei mir nie der Fall.

1 Theorie: Vielleicht liegt es daran, das wenn zwei Toastscheiben im Toaster liegen, die Wärme und das "Grillen" sich auf beide einstellst, solange bei nur einer Toastscheibe die ganze Wärme, die eigentlich für 2 gedacht ist, nur auf eine geht. Ist genauso, wie wenn du vor hast, einen ganzen Topf Pommes zu braten, oder nur eine. Bei einem Haufen benutzt du mehr Öl und Feuer, wenn du nur eine hast verbennt sie dir. (Klingt etwas unlogisch, ist aber meine Schlussfolgerung)

2 Theorie: Wenn zwei Toast im Toaster liegen, braucht es vielleicht länger, die gewünschte "bräune " zu erhalten. Also stellt man das Feuer stärker. Wenn man schließlich nur eine drinne hat, ist das Feuer zu stark für die. Das schließt sich jedoch an Theorie eins an.

Manoman. Jezt habe ich Kopfschmerzen :D

Was möchtest Du wissen?