Bin ich krank imm Kopf?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solange du nur Pornos guckst oder davon fantasierst ist alles normal.

Krank wird es erst, wenn du reale Filme davon anguckst (kann man im Internet sicher auch finden, aber nicht so leicht vermute ich) oder es tatsächlich jemandem antun willst.

Ich habe mal gelesen, dass viele Frauen irgendwann mal die Phantasie haben vergewaltigt zu werden und das in dem Moment erregend finden. Trotzdem würde das keine von ihnen real wollen. Meist steckt da wohl eher der Wunsch nach einem neuen Kick und dem Unbekannten dahinter.

Wenn du nicht ohne kannst, egal was du dir da anguckst, dann solltest du dir ggf. mal Hilfe suchen. Denn das ist dann nicht mehr normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal ist die Häufigkeit in Deinem pubertärem Alter ziemlich normal. Und Selbstbefriedigung ist auch gut für Psyche und Körper (und für Dein Sexualleben sowieso).

Alles, was Du sehr häufig machst und es auch ein positives Gefühl hinterlässt, kann zur Sucht werden. Süchte hat jeder Mensch in irgendeiner Form - sei froh, dass es keine gesundheitsschädliche Sucht ist ;) Allerdings haben Süchte auch immer Nachteile, vor allem, wenn Du nicht mehr anders kannst, als sie auszuführen.

Sei Dir aber bewusst, dass Pornografie nicht wirklich der Realität entspricht. Auch Vergewaltigungen sind nur »gespielt« (es sei denn, es sind wirklich hochgradig illegale Seiten) - wahrscheinlich magst Du daran gedanklich die Dominanz des Anderen bzw. die Ausgeliefertheit.

Im Netz gibt es viele Spielarten, da musst Du Dir auch nicht wirklich große Sorgen machen. Psychisch sehr problematisch wird es eigentlich erst, wenn Du auch im echten Leben den Drang verspürst, zu vergewaltigen oder vergewaltigt zu werden.

Wenn Du Dich allerdings schon fragst, ob das normal ist oder nicht, würde ich an Deiner Stelle schon mal hinterfragen, woher Du diese Vorlieben hast und warum Du solche Videos bevorzugst.

Allgemein würde ich Dir auch gerade in Bezug von Pornos auch einmal dazu raten, Dich auch mal öfter selbst zu befriedigen, ohne den Computer einzuschalten und stattdessen mal wieder das »Kopfkino« einzuschalten.

Ein reales Problem bei häufigem Konsum von Pornografie ist nämlich, dass sie auf Dauer »abstumpfen« können und Dein sexuelles Erleben ohne sie mit einem Partner (oder auch alleine) abflauen kann. Deshalb schrauben auch viele Menschen den Porno-Konsum wieder weit zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.
Nein das ist nicht krank. Das ist normal. Jeder hat andere Vorlieben, du dann halt welche für dargestellte Vergewaltigungen.
Mach dir keinen Kopf.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du weißt dass du süchtig danach bist, kannst du es theoretisch ja ändern... aber warum eigentlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal. Du bist einfach geil. Genieße es ohne ein schlechtes Gewissen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles gut. Such dir doch einen Freund. Und nochmal, das ist nicht schlimm !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Pornos von Vergewaltigungen sind schon ziemlich krass, "normale Pornos" sehen sich viele Menschen, denke ich,  täglich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das auch. Ich liebe es gefesselt zu sein und irgend etwas im arsch zu haben. Tampons oder so. Außerdem trage ich gelegentlich kleider und high heels. Bin aber ein junge.ich will irgendwie aich so gefässelt sein und in den arsch gefi**t werden. Egal ob ich ein junge bin. Finde das cool geil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist so eine Phase, hatte ich auch mal (so etwas ähnliches) ausser das ich M/17 bin. Geht vorbei ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?