Ausschlussgründe bei der polizeiärztlichen Untersuchung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das was dir probleme bereiten kann ist der psychologe hast du da ein gutachten oder ähnliches was du der polizei vorlegen kannst die werden wissen wollen warum du da warst .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht.

Eher wäre miese Rechtschreibung ein KO-Kriterium. Aber Hut ab, da brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen. Außer dem Tippfehlerchen bei "dein" (Einstellungstest) sehe ich gar keinen bei dir! Daumen hoch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Nein

2. Wahrscheinlich

3. Eventuell

Meine Meinung und Einschätzung spielt aber keine so große Rolle. Es sind Diagnosen, die Handlungsspielräume lassen. Du kannst vorab den Medizinischen Dienst kontaktieren, dann sind aber evtl schlafende Hunde geweckt. Oder du lässt es drauf ankommen und wartest die PÄU ab.

Wenn es absolute Ausschlussgründe sind, muss man die in der Bewerbung angeben und dann wird man ggf. gar nicht erst zum EAV zugelassen.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?