auf den zähnen weiße flecken

9 Antworten

das hab ich gefunden........Weiße Flecken auf den Zähnen kommen relativ oft vor: Schätzungen zufolge treten sie bei bis zu einem von vier jungen Erwachsenen auf. Die häufigste Ursache von weißen Flecken auf den Zähnen ist der Verlust von Mineralstoffen - ein Vorgang, der in der Zahnmedizin als Demineralisation oder Dekalzifikation bezeichnet wird. Eine Demineralisation ist der erste Schritt zur Entstehung von Karies. Weiße Flecken sind also nicht nur ein Schönheitsproblem. Sie könnten sich auch zu Löchern entwickeln, die gefüllt werden müssen. Eine der Möglichkeiten, das Kariesrisiko zu verringern, ist der Einsatz von Fluorid. Fluorid ist ein Mineralstoff, der den Zahnschmelz widerstandsfähiger macht. Tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta kann der Zahnfäule bei Kindern und Jugendlichen nachweislich vorbeugen. Auch fluoridhaltige Mundspülungen, Zahnlacke und Gels können vor Karies schützen. Ob eines dieser Mittel deutlich wirksamer ist als tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahncreme, ist nicht belegt. Hier erfahren Sie mehr über Studien zu fluoridhaltiger Zahnpasta und anderen Fluoridprodukten.

so wie es für mich klingt, sind das sogenannte white spots, dass sind weiße Schmelzläsionen die die Demineralisation der Zahnoberfläche zum Ausdruck bringen. D.h. man kann nur fluor hinzufügen. Allesdings ist es so, wenn die white spots schon zulang auf der zahnoberfläche sind, hat man meist keine Chance mehr die wegzubekommen. Man kann einfach nur mit guter Mundhygiene entgegen wirken und somit versuchen, das keine caries entsteht.

ja da brauchst du einfach mal mehr calcium glaube ich. trink mal osaft oder vitaminsaft, und iss äpfel, dann geht das weg, ist wie bei den wießen flecken auf den fingernägeln

Was möchtest Du wissen?