Arizona im Juli: Zahlt es sich aus, in der Regenzeit nach Arizona zu fliegen?

3 Antworten

Arizona im Juli würde ich auf keinen Fall empfehlen, da habe ich schon Mitte/Ende Mai bei über 40 Grad im Schatten mit Hitzeschlag gelegen, denn wo in der Wüste findet man Schatten, so dass es überall im Freien viel heisser ist. Ich bin sehr gern in Phoenix/Arizona, aber höchstens bis Ende Mai und dann wieder ab Ende September. Nicht umsonst ist Herbst, Winter und Frühjahr die teurere Hochsaison in Arizona. 

Das ist keine wirkliche Regenzeit. Phoenix hat beinahe Wüstenklima. 20mm Regen im Monat ist fast gar nix, 1 stärkeres Gewitter und das wars.

Wenn man im Juli in Phoenix ist, ist man über jede Wolke glücklich, schließlich hat es quasi jeden Tag über 40 Grad.

Ja, da regnet es selbst in der Regenzeit viel viel weniger als hier in Deutschland.

Was möchtest Du wissen?