Wie kann ich ein Telefonat in einer Bewerbung erwähnen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bezugnehmend auf unser Gespräch....
Wie telefonisch besprochen....
Wie Sie mir soeben mitgeteilt haben....

Habe auch grad danach gesucht, da ich meine Tochter bei der Lehrstellensuche unterstütze. Bei www.designlebenslauf.de wurde das so gelöst: Guten Tag Frau..., vielen Dank für das freundliche Telefonat und Ihr Lehrstellenangebot, was mich sehr begeistert hat. Aus diesem Grund bewerbe ich mich...

Unter Bezugnahme auf unser telefonat am heutigen Tage übersende ich Ihnen...

Bewerbungshilfe-Bewerbungsanschreiben mit bezug auf ein Telefonat

Hallo,

ich habe heute in einem Unternehmen angerufen und nach einer Stelle gefragt. Die nette Dame deren Name ich nicht weiß, sagte mir, das ich eine Bewerbung an Frau Dr. XY schicken soll. Bisher habe ich das so geschrieben.

Sehr geehrte Frau Dr. XY, nach dem heutigen informativen Telefonat mit Ihrer Mitarbeiterin, wende ich mich, wie mit Ihrer Kollegin besprochen, auf schriftlichem Weg an Sie. Anbei übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen. Schon während meiner Berufsschulzeit habe ich vielschichtige Kenntnisse im Fach XX erwerben können, vor allem, weil mich der Bereich der XX schon damals interessiert hat. Da ich eine sehr gute Auffassungsgabe besitze, lerne ich schnell dazu, arbeite auch selbstständig, genau und zuverlässig. In stressigen Situationen behalte ich den Überblick und bin in der Lage konzentriert weiterzuarbeiten. Gerne möchte ich meine Fertigkeiten in den Dienst Ihres Unternehmens stellen und hoffe, mich bald bei Ihnen vorstellen zu dürfen.

oder den Anfang so schreiben? bezüglich des Telefonates mit einer Ihrer Mitarbeiterin, bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Stelle als XXXXX. Anbei übersende ich Ihnen wie mit Ihrer Kollegin besprochen meine Bewerbungsunterlagen.

heißt es: "Telefonats" oder "Telefonates", "mit einer Ihrer Mitarbeiterin" oder "mit einer Ihrer Mitarbeiterinnen"

Bitte helft mir!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?