27 MHz oder 40 MHz Fernsteuerung bei RC-Modellfahrzeugen?

5 Antworten

27 MHz wird durch die Amateur-Funker oft gestört, und wird heute fast nicht mehr verwendet. --- Besser ist 40 MHz, damit kannst Du RC-Autos, Trucks oder ein Schiff oder U-Boot steuern. --- Finger weg von 35 MHz, denn diese Frequenzen darfst Du nur für Flugmodelle verwenden ! --- Heutige Fernsteuerungen zb. von Graupner oder Robbe haben oft kleine Wechsel-Module, so das Du damit auf 27 MHz, 40 Mhz und 35 MHz selber wechseln kannst, wenn Du Dein Modellauto einmal leid sein solltest. --- Jede dieser MHz-Bereiche haben wiederum verschiedene Känäle, damit sich z.b. 8 Modellautos nicht untereinander stören können.

Generell sind die 27er die Einstiegsmodelle und werden für ein Apfel und Ei hergestellt und das wird dann an den Kunden so weiter gereicht. Generell ist dieser Frequenz stark frequentiert von Signalen die dein Signal stören oder überlagern. Vorzuziehen sind die 40er, 35er oder 2,4 GHzer. Viel Spaß. ;)

Auf 27 Mhz tummelt sich der CB-Funk, da würde ich 40 Mhz aber vorziehen.

der einzige unterschied liegt in der frequenz. am besten kaufst du dir eine fernsteuerung wo du verschiedene frequenzen ansteuern kannst. es gibt verschiedene fernsteuerung mit verschiedenen frequenzen da ansonsten probleme auftauchen können oder besser definitiv werden, wenn du zeitgleich neben einem anderen dein auto steuern möchtest. das auto weiß bei zwei gleichen fernsteuerungen nicht was es tun soll wenn unterschiedliche befehle gesendet werden.

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Schn**** halten! Man kann bei ALLEN Fernsteuerungen die Frequenzen wechseln mittels der Steckquarze die aber zusammen passen müssen! Zu achten ist bei Quarz Anlagen weniger auf 27 oder 40 Mhz als auf FM (Frequenzmodulation)(ist Stöhrungsunempfindlicher als AM (Amplitudenmodulation)(dort werden die Nachtbarkanäle mitgestört und empfangen) Also empfehle würde ich persönlich 40FM oder eben 2,4 Ghz Anlagen.

0

Wie exessiv willst Du das Hobby betreiben?? Willst Du nur mal so fahren um es auszuprobieren?? Dann recht Dir eine Billigfunke in 27 oder 40 das ist egal aber wenn Du weniger störanfääliger darunter haben willst dann achte darauf das Du eine FM und KEINE AM Anlage kaufst. Wenn Du doch länger daran spass haben willst, Dann kannst Du dir besser eine 2,4 Ghz Anlage zulegen! Da brauch man keine Quarze mehr zu wechseln und Stöhrunanfälliger sind sie auch. Giebt es mitlerweile recht günstig auch als Knüppelfunke oder als Drehknopfsender,und in unterschiedlichen Preisklassen wie die anderen auch, Aber die 27 oder 40 Mhz technik ist mittlerweile überholt.

Was möchtest Du wissen?