2. Versuch - Lok von Piko fährt nicht audigitaler Anlage

2 Antworten

Der Adressfehler entsteht, weil eine andere Lok die selbe Adresse hat.

du musst die Adresse von der Piko br 185 oder der anderen Lok die, die 

gleiche Adresse hat ändern dann geht es. Wenn du mir verraten würdest welches Steuergerät du benutzt könnte ich dir sagen wie du die Adresse ändern kannst. 

Bei Piko-Loks für das Märklin-System ist ab Werk ein Uhlenbrock-Decoder eingebaut, der sowohl mit Märklin-(Motorola)-Digital, mit DCC-Digital wie auch konventionell analog mit Gleich- oder Wechselstrom betrieben werden kan. Den jeweiligen Betriebszustand erkennen neuere Exemplare automatisch. Nach meiner Kentnis sind die meisten Piko-Loks ab Werk auf die Adresse 03 programmiert. Versuch's doch mal damit. Wenn die Lok unter dieser Adresse nicht läuft, kanst Du Sie umprogrammieren. Das ist je nach verwendeter Zentraleinheit mehr oder weniger aufwändig, am einfachsten geht's mit der Uhlenbrock Intellibox. Aber auch mit der alten Märklin 6021 geht's, und zwar so: Zentrale aus- und einschalten. Adresse des Decoders anwählen (wahrscheinlich 03) und function drücken. Bei stehender Lok die Fahrtrichtungsumschaltung fünf Mal hintereinander betätigen, bis die Beleuchtung erlischt. Fahrregler auf Position null bringen, die hintere Belöeuchtung blinkt vier Mal langsam auf. An der Zentrale die Nummer 01 eingeben und die Fahrtrichtungsumschaltung kurz betätigen. Jetzt blinkt die hintere Beleuchtung vier Mal schnell. Dann gibst Du die gewünschte neue Lokadresse ein, z.B. 08 und betätigst wieder die Fahrtrichtungsumschaltung. Die hintere Beleuchtung blinkt vier Mal langsam. Zum Beenden der Programmierung gibst Du jetzt die 80 ein und bestätigst wieder mit der Fahrtrichtungsumschaltung - oder Du drückst einfach auf den roten Not-Stop-Knopf an Deiner Zentrale. Fertig!

danke für die antwort - war mit der lok beim händler, der decoder war defekt grummel da kann ich lange nach ner lösung suchen

0

Was möchtest Du wissen?