19 und immernoch keine Ahnung welche Ausbildung die richtige für mich ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wäre es mit etwas kreativem? Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten.. von "hinter den Kulissen beim Fernsehen" (Kamera/Regie/Cutter) bishin zum erstellen von neuen Logos für Firmen.

Oder mach doch erstmal ein Auslandsjahr! Rückblickend hätte ich das gerne gemacht! Lerne neue Sprachen und neue Kulturen kennen.
Du musst nicht jetzt schon 100%ig WISSEN, was Du in Deinem Leben machen möchtest. Wenn Du noch Zeit brauchst, dann nutze diese "Wartezeit" aber halt trotzdem, z.B. durch ein Auslandsjahr.

Oder aber wie wäre etwas soziales? Arbeit mit Kindern? Jugendlichen?
Oder wie wäre es mit der Arbeit bei der Polizei oder Feuerwehr? Sicherlich jeden Tag etwas Neues. Und gerade im Bereich "Polizei" gibt es da ja auch wieder ganz viele Unterbereiche (vom Autobahnpolizist, über arbeiten bei der Spurensicherung/Kriminalpolizei, bishin zum SEK). Eventuell ist da ja was für Dich dabei?

Abitur kann man oft auch in Abendschulen machen, hast Du Dich da schon informiert? Ich weiß nicht, woher Du kommst, aber z.B. gibt es in Dortmund "abi online", ein abendgymnasiales System. Google mal das Westfalen-Kolleg. So etwas gibt es sicherlich auch in anderen Städten. Dort könntest Du Dein Abitur nachholen und dann studieren.

Es liegen Dir alle Möglichkeiten offen, auch wenn es sich aus Deiner Sicht vielleicht anders anfühlt.

Alle Gute!
Ella

Also kreativ war ich leider noch nie. Und schon in der Schule kam ich nie mit gleichaltrigen klar^^ und ich will ehrlich gesagt auch kein Erzieher werden. Polizei und Feuerwehr habe ich nicht die sportlichen Qualifikationen für. Ich habe Asthma und bin noch dazu sehr unsportlich. Sonst wäre ich gleich zur Bundeswehr gegangen :D

Naja ich versuche ja gerade auf ein Gymnasium zu kommen, bleibt nur die Frage ob ich da aucxh raufkomme, da es nur begrenzte Plätze gibt.

0

Und für ein Auslandsjahr fehlt uns das Geld.

0

Hallo,

hast du es denn schon mit Praktika probiert oder hast du dich immer nur über die verschiedenen Berufe informiert? 

Wenn nicht, würde ich dir raten, vielleicht auf diese Weise heraus zu finden, was du magst, wo deine Stärken liegen und Unternehmen auf dich aufmerksam zu machen.

Wie wäre es denn mit etwas im Tourismus bereich? Wenn du geschichtlich interessiert bist und auch gute Englischkenntnisse hast, könntest du mal bei der Tourismusbehörde in deiner Stadt nachfragen oder in Reisebüros?

Es gibt doch soweit ich gesehen habe nur Berufe in Hotels und Gaststätten oder Reisebürös oder nicht? Und das wären halt alles normale kaufmännische Berufe.

0

Bin in derselben Situation wie du, nur bin ich erst seit einem Jahr auf der Suche und bewerbe mich mal bei kaufmännischen Berufen. Wahrscheinlich werde ich mit meinem 0 Punkten in Mathe erst gar nicht zum Bewerbungsgespräch eingeladen.....-.-

Was möchtest Du wissen?