kann man mit seinem Willen die Wirkung von Alkohol unterdrücken?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also du kannst versuchen ernst zu bleiben und keinen Müll zu reden, wie es die meisten betrunkenen zu tun. Ich würde mich erst gar nicht dazu bringen lassen, wenn ich es nicht mag, oder einfach nicht hingehen. Und wenn du trinken sollst, trinkste halt nicht soviel. Wenn du aber viel getrunken hast, kannste gegen die körperlichen Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Übelkeit kaum was machen. Ein Tipp ist, vor dem Trinken, möglichst gut zu essen, am besten fettige Sachen, dann biste nicht so schnell betrunken und musst dich übergeben, als wenn du auf leerem Magen trinkst. Mfg. Apache2.

puhh das ist echt eine gute Frage, ich persönlich denke ja..wenn ich einen richig guten tag habe und gute laune und bin auf einer kirmes, dann dauert es nicht ganz so lange und ich merke den alkohol aber wenn ich nicht so gut drauf bin und wurde nur von meinen Freunden mitgeschleift und trinke, schlägt es nicht so an! so ist es bei mir :)

nein, keine chance.

die alkoholwirkung reduziert man maximal durch gewöhnung an alkohol. alkoholiker zeigen deutlich später ausfallerscheinungen als ungewohnte trinker.

aber mit seinem willen, kann man alkoholkonsum vermeiden. das geht ganz sicher.

irgendwo beginnt dein problem damit, dass du glaubst, dich könnte jemand zu alkoholgenuss zwingen. das ist nicht der fall.

annokrat

Lass dich nicht überreden. Sei stark. Wenn du zuviel trinkst, kannst du dich nicht mehr kontrollieren und übel wird es dir auch. Steh darüber.

Nein, an der Wirkung von Alkohol ändert Dein Willen nichts

Jedoch hilft er, wenn es darum geht, sich nicht auf so ein blödes 'Überreden' einzulassen...

Was möchtest Du wissen?