Hallo sind Pornos schlecht für die Psyche?

9 Antworten

Ja wenn man sie zu viel guckt können sie es sein. Aber ist mit egal haha 🤷🏼‍♀️

Ja.

Es kann unrealistische Vorstellungen an das tatsächliche Sexualleben wecken, und es kann sich (ähnlich wie Glücksspiel) auch zu einer Suchtproblematik entwickeln.

Ja. Sie können dein Selbstbewusstsein schwächen, da kein Mensch unter normalen Umständen beim Sex so abliefern kann, wie es im Porno vorgespielt wird.

Auf gar keinen Fall. Solange du nicht denkst, dass es im echten Leben so läuft ist alles in Ordnung.

1
@pipodeluxe

Trotzdem hat man bei diesen Schönheitsideale, die nicht realistisch sind.

0

Ja, die können ziemlich schädlich sein. Die meisten Hauptfaktoren wurden hier auch bereits erwähnt. Eins ist auch noch, dass du davon Probleme bekommen kannst beim Orgasmus

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – ich probiere selber ständig neues beim masturbieren aus

So ein Unsinn

0
@pipodeluxe

Nein, es ist wahr. Wenn man eine Porno-sucht entwickelt, kann man vielleicht nicht beim normalen Masturbieren ohne Porno zu gucken kommen. Ist aber seltener der Fall

0

Ja, sehr sogar.

Du schießt "alle guten Hormone" aufeinmal raus, das kann zu depressiven Verstimmungen und Pornosucht führen.

Man sehht sich nach diesem Kick der einem die körperliche Nähe vorgaukelt nach der man sich sehnt.

Das Gehirn macht dann ziemlich schnell, dass du vom echten Leben nichtmehr angeturnt bist, sondern nurnoch von extremeren Vorstellungen.

Naja bei Selbstbefriedigung und Sex werden auch viele Hormone ausgeschüttet also wären alle Leute die sich regelmäßig Selbstbefriedigen und Sex haben depressiv.

0
@DasMachineparks

Klar.

Der Weg dahin ist aber ein anderer, es ist für den Kopf nicht explosiv - auch wenn es das sehr wohl ist.

0