Analen Einlauf. Vor dem Sex innen reinigen doch wie oft ist gesund?

3 Antworten

Wenn man nur mit wenig Wasser den Enddarm spült, ist das auch täglich nicht schädlich. Dafür eignet sich ein Klistierball. Das ist für die Sauberkeit eh besser als Literweise Wasser in den Darm zu füllen, das wenn man Pech hat nicht komplett auf einmal wieder raus kommt.

Teilweise hilft auch schon eine kleine Änderung der Ernährung. Ein geformter Stuhlgang wird vollständig ausgeschieden, danach ist relativ sauber und man kann sich die Spülerei sparen. Breiiger Stuhlgang ist eine Riesensauerei. Man muss ausprobieren, was besser klappt oder angenehmer ist, weil jeder Darm etwas anders reagiert und nicht jede Art der Ernährungsänderung angenehm ist. Manche kommen am besten damit zurecht, sehr viele Ballaststoffe zu essen und so eine weiche, aber am Stück rauskommende Wurst zu produzieren. Andere werden so nicht sauber und kommen mit dem umgekehrten Weg besser zurecht, also weniger Ballaststoffe und wenig Fett für einen eher harten Stuhlgang.

Einmal täglich ein Liter ist kein Problem.

Wenn man es zur inneren Reinigung, beispielsweise zum einleiten einer Fastenkur verwendet sind 3x 2 Liter direkt hintereinander auch kein Problem. Aber das macht man nur alle 3 Monate.

Ein oder zweimal in der Woche sollte kein Problem sein. Zu häufiges Spülen kann zu Bauchschmerzen oder Durchfall führen.

Und 2x in der Woche ist es auch OK wenn man sich richtig innen reinigt ? Oder gibt es da auch ne ungefähre Menge an Wasser die man nur jedes mal dann nutzen darf für die innere Reinigung?

Weil einige reden von 1 oder 2 L aber wieso ist die Menge so entscheident? Oder ist damit nur gemeint die Menge die man mit ein Ruck drinnen haben darf ?

0

Was möchtest Du wissen?