Antworten von moebi64

  • 1
    Mein Freund sagte mir, er interssiert sich für andere Frauen
    Antwort von moebi64 Fragant

    OK dein Freund hat sich nicht besonders glücklich ausgedrückt aber das muss jetzt auch nicht aller Tage Abend sein, was soll denn so schlimm daran sein wenn man gelegentlich mal über den Tellerrand hinaus schaut, dabei aber natürlich nicht vergisst, dass man das beste vom besten längst in der Tellermitte hat?

    Was mich überhaupt dazu bewogen hat dir zu antworten ist dieser Satz von dir:

    Er möchte halt so Sachen machen, die mich ein wenig Überwindung kosten, aber ich würde das machen, dass ich ihn halt nicht verliere.

    Tja, da kann ich nun rein interpretieren was ich lustig bin, möchte ich aber nicht, das musst du schon selbst ausarbeiten aber ich will dir eines verraten: Die intensivsten Glücksgefühle durfte ich erleben gerade wenn ich mich eben ''ein wenig'' oder auch ein wenig mehr überwunden habe. Kommst du nach deinem üblichen Weg daheim an, dann bist du eben, naja, Zuhause halt ... kommst du allerdings nach einer harten Wanderung, bei der du wirklich an deine Grenzen und auch darüber hinaus gehen musstest (dich also schon ziemlich überwinden musstest) am Gipfelkreuz an, nun, probier' es aus, das kann man nicht beschreiben. Langer Rede kurzer Sinn, was nur ''ein wenig Überwindung'' kostet kann sich durchaus lohnen auszuprobieren. Doch nicht ''um ihn nicht zu verlieren'', sondern um deiner selbst willen und alles wonach du nicht mehr in den Spiegel sehen kannst solltest du sein lassen, das ist den Preis nicht wert!

    Lass dich nicht bange machen, wenn ich niemals zweifeln darf, dann kann ich doch auch niemals meine Entscheidung erneuern oder?

  • 1
    Sie Lügt ständig so offensichtlich! :/
    Antwort von moebi64 Fragant

    Sie will euch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht ''für dumm verkaufen'', Menschen die so etwas tun handeln sehr oft aus einer Not heraus, die ist nicht immer echt, sehr oft sogar nur ''gefühlt'' aber das macht es für die Betroffenen eben auch nicht besser. Wut ist hier kaum hilfreich, davon geht es weder dir noch ihr besser. Du kannst sie mit liebevoller Ironie darauf aufmerksam machen, dass sie durchschaut wurde (aber ihr sie trotzdem noch gern habt) wie Traendis es bereits angedeutet hat oder einfach nachsichtig drüber hinweg sehen. Leider schadet sie sich so nur selbst und das hat sie vermutlich längst hinreichend zu fühlen bekommen, könnte sie es also einfach so abstellen, so würde sie das sicherlich tun. Manche die das tun haben irgendwie die irrige Überzeugung entwickelt anders gar keine Aufmerksamkeit ergattern zu können, doch was nun bei deiner Klassenkameradin wirklich die Ursache ist, dafür bräuchte es eine qualifizierte Untersuchung und keine Ferndiagnose. Doch bereits wenn du die Lügen nicht mehr persönlich nimmst, sollte es für dich einfacher werden damit umzugehen.

  • 4
    Beschimpfung der stieftöchter , weil ich ordnung im haushalt möchte
    Antwort von moebi64 Fragant

    Seit einem dreiviertel Jahr lebst du nun dort, da stellt sich doch gleich die Frage wie es wohl war ehe du dort eingezogen bist und auch wie lange die drei bereits ein eingespieltes Team waren, das nun auf den Kopf gestellt wird. Wenn bis dahin diese, von dir als unerträglich empfundenen, ''Zustände'' normal waren und niemanden gestört haben (insbesondere deinen Verlobten nicht) dann fürchte ich, kämpfst du alleine auf verlorenem Posten. Dann steht es eben 3:1 und du bist auch noch der Eindringling. Für mich sind hier nicht die Töchter das Problem, der schwarze Peter liegt eindeutig allein bei deinem Verlobten. Es reicht hier nicht das er ''hinter dir steht'', er müsste das Projekt ''ordentlicher Haushalt'' als eigenes Anliegen vertreten und dafür einstehen. Doch wie, wenn es ihn bisher nicht interessiert hat?

    Drei Möglichkeiten

    • dein Verlobter ist selbst auch am Projekt ''ordentlicher Haushalt'' interessiert (und nicht nur weil du das möchtest), dann muss er dafür kämpfen und du trittst diesbezüglich in den Hintergrund
    • du arrangierst dich mit der von den Dreien heiß und innig geliebten Unordnung und schaffst dir z.B. als Ausgleich einen ordentlichen Rückzugsort den die beiden Stieftöchter zu respektieren haben
    • ihr beendet das Projekt gemeinsam wohnen

    In keinem Fall ist es hilfreich das Thema Ordnung derart persönlich zu nehmen, der eine fühlt sich halt mit mehr, der andere mit weniger Ordnung wohler und zumindest ist der unordentliche Zustand den beiden Mädels halt schon mal vertrauter. Der Mensch hängt halt an Dingen die ihm vertraut sind.

  • 2
    Habe meiner Freundin das Herz gebrochen / Wiedergutmachen
    Antwort von moebi64 Fragant

    Hältst du deine Freundin für käuflich, glaubst du wirklich du kannst mit einem ''krassen Geschenk'' dir ihr Vertrauen einfach so mal eben zurückkaufen? Das ist aber nicht gerade ein Kompliment was du ihr hier machst.

    Aber du wirst staunen, ich hätte in der Tat eine voll krasse Idee, wie wäre es wenn du ihr anbietest an deiner Streitkultur zu arbeiten? Das wäre, so wie sich deine Frage liest, wirklich etwas total ''unnormales'' und es wäre auch noch eine echte Chance für eure Beziehung. Eine Fernbeziehung ist schwierig genug, da kann man es sich nicht leisten einfach immer nachzugeben, weil man keine Lust hat sich zu streiten, bis einem dann der Kragen platzt und man Dinge sagt die man gar nicht meint. Unterschätze das nicht, zu lernen sich konstruktiv zu streiten ohne die eigenen Werte zu verleugnen aber auch ohne den anderen mit Dreck zu bewerfen gehört mit zu den anspruchsvollsten Dingen im Leben und wenn du das für sie auf dich nehmen würdest, das wäre mal wirklich was ... nur leider kann man das nicht einfach im Supermarkt um die Ecke einpacken, bezahlen und gut ist.

  • 3
    Verzeihen aus Liebe ?
    Antwort von moebi64 Fragant

    Ein guter Rat, überlege dir das nächste Mal sehr gut womit du wirklich nicht leben kannst und womit du nur nicht leben zu können glaubst (wenn du es verzeihen konntest, dann konntest du in diesem Moment ja doch irgendwie damit leben) und dann fordere nichts von ihm was er nicht geben kann. Wenn du mit etwas wirklich nicht leben kannst, bleibt nur die Trennung, es macht keinen Sinn etwas von ihm zu verlangen was er nicht leisten kann. Damit ist er doch geradezu gezwungen Versprechen abzugeben die er nicht halten kann und dein Vertrauen zu enttäuschen. Wenn er nicht nein sagen kann oder was auch immer der Grund sein mag, so kann er es nicht. Du könntest allenfalls hoffen, dass er es noch lernen wird aber du kannst dann nicht dein aktuelles Vertrauen davon abhängig machen, sonst bleibt eben nur die Trennung. Zu lernen ''Nein'' zu sagen, wenn man das nicht bereits als Kind gelernt hat, hat schon ganz andere vor schier unüberwindliche Hürden gestellt und ein ''Ja'' im falschen Moment kann auch noch viel üblere Folgen haben. Diese Entscheidung musst du schon selbst treffen, irgendwas ist halt immer, wäre dir einer der Nein sagen kann, das dafür aber in erster Linie dir gegenüber tut lieber? Das er nicht Nein sagen kann ist halt auch dafür verantwortlich, dass er dir Versprechungen macht die er eigentlich nicht ganz so meint, statt einfach zu sagen ''du, ich hab dich lieb aber du bist nicht meine Mutter!''.

  • 2
    Wie schaffe ich es beim lernen nicht einzuschlafen ?
    Antwort von moebi64 Fragant

    Der beste Weg wäre deine Einstellung zu dem Fach zu ändern. Du kennst doch den Spruch ''es gibt kein schlechtes Wetter, nur ungeeignete Kleidung'', das ist hier ein ähnliches Prinzip, wenn wir den Regen annehmen, kann es auch viel Spaß machen durch den Regen zu tanzen und wenn du das Fach annehmen kannst, fällt auch das Lernen sehr viel leichter, geht im Idealfall sogar fast von alleine. Als Notlösung gibt es aber auch Tricks um die Konzentration beizubehalten, Kaugummi kauen kann z.B. gegen einschlafen helfen und gegen das sonstige Abdriften der Gedanken kann es helfen wenn du nicht durch ''lesen'' lernst, sondern durch ab- bzw. aufschreiben oder auch in den Rechner tippen. Ich präge mir alles was ich mal geschrieben habe sehr viel besser ein und auch hier hilft die Bewegung der Finger dabei nicht einzupennen. ;-)

    Im Gegenzug rufe ich mir nachts gerne total langweilige Wissensrelikte ins Gedächtnis wenn ich mal schlecht einschlafen kann, was glaubst du wie schnell ich dabei wegdrifte. ;-)

  • 2
    Warum wird der Tod immer so düster von Menschen dargestellt?
    Antwort von moebi64 Fragant

    Vielleicht könnte es dich einer ganz persönlichen Antwort näher bringen wenn du dich mal fragst warum du eigentlich das Bild des Sensenmannes ''düster'' empfindest? Fahr mal an einem heißen Spätsommertag durch ein tiefes Alpental und schau wie die Sennen an den steilen Hängen mit gleichmäßigen, kraftvollen Schwüngen ihrer Sensen Heu machen um es zu trocknen und ins Tal zu schaffen damit das Vieh im Winter was zu futtern hat und damit auch der Mensch versorgt ist. Ist das ein düsteres Bild?

    Das Bild des Sensenmannes stammt aus einer Zeit in dem keinem im Traum eingefallen wäre sich darauf zu verlassen, dass der Gang zum Supermarkt seinen Hunger im Winter schon stillen wird. Ebenso wäre damals niemals jemand auf die Idee gekommen das ein Anruf beim Futtermittelhersteller seines Vertrauens dafür sorgen könnte, dass am nächsten Morgen ein LKW mit prall gefüllten Säcken voller Kraftfutter vor seinem Hof steht.

    Nur weil der Gevatter ein schwarzes Gewand trägt und sein Gesicht nicht zu erkennen ist, aber dafür eine knöcherne Hand, so einfach soll das sein? Hör mal in dich rein, vielleicht findest du dabei auch die Antwort auf deine Frage. ich kann an diesem Bild nichts düsteres finden.

  • 3
    gibt es für die Beziehung noch hoffnung
    Antwort von moebi64 Fragant

    Wie lautet denn deine Phantasie bezüglich dieser ''Rivalen''? Vielleicht solltest du dies mal mit ihren Vorstellungen von ihrem ''Verhältnis'' zu diesen Männern abgleichen. Ihr seid ja nun beide keine Teenager mehr und ich muss dir leider ganz ehrlich sagen, dass ich es in diesem Alter auch nicht mehr für angebracht halte sich absolut nur noch von einem einzigen Menschen abhängig zu machen. Der Mensch ist ein soziales Wesen, er braucht Kontakte, ist nicht dafür geschaffen als Eremit zu leben. Klar einige können das aber die meisten verkümmern wenn sie nur noch mit der Wand reden können.

    Es gibt nun mal Frauen die nicht so gut mit anderen Frauen befreundet sein, dafür aber gut Freundschaften mit Männern pflegen können und ich spreche hier wirklich ''nur'' von Freundschaft und ja, das geht auch wenn man zuvor mal 5 Jahre mit jemanden zusammen war. Als mein Vater gestorben ist, stand meine Mutter plötzlich von einer Sekunde auf die andere komplett ohne Sozialkontakte da, die Familie natürlich ausgeschlossen, es wäre grob fahrlässig wenn sie sich bei ihrer nächsten Partnerschaft noch mal derart auf ihren Partner fixieren würde, glücklicherweise ist ihr das auch selbst klar. Es stellt sich halt nun die Frage ob du so viel Vertrauen aufbringen kannst, natürlich auch die Frage ob sie so viel Vertrauen ''verdient'', bei meiner Mutter weiß ich das aber deine Freundin kenne ich ja nicht mal. Ich würde dir raten, erstens mit ihr zu sprechen um ein Gefühl dafür zu bekommen was sie genau von diesen Freundschaften erwartet und zweitens unbedingt auch selbst einen gewissen Freundeskreis aufzubauen und zu pflegen. Mann und Frau können sich besuchen und Kontakt pflegen ohne ''Unzucht'' zu betreiben!

    Achja und ich würde auch nachfragen was sie denn als Gegenleistung für die Pflege und das Engagement für ihren Vermieter bekommt. Vielleicht kann ja auch das bereits für mehr Verständnis sorgen.

    Kommentar von ErnstWerner ErnstWerner

    Sie ist von dem Vermieter als Erbin eingesetzt, die Häuser sind aber auch mit 100.000 € verschuldet, wenn der Mieter noch 5 bis 6 Jahre lebt kann Sie das Erbe stemmen. Sie bekommt ab 65 Jahre eine Rente von 500 € im monat, die monatlichen Raten sind 1.000 € im monat, plus Nebenkosten und Renovierung, aus wirtschaftlichen Gründen bestimmt nicht ein gutes Geschäft

  • 4
    Kann es sein, dass der ein oder andere...,
    Antwort von moebi64 Fragant

    Selektive Wahrnehmung! Was wir erwarten zu sehen, fällt uns auch viel leichter ins Auge als was unserer Vorstellung völlig widerspricht. Suchen wir nach Ähnlichkeiten, so fallen uns auch die Ähnlichkeiten als erstes auf, suchen wir nach Unterschieden, dann eben die Unterschiede. Dazu gibt es bereits viele Studien und es kann auch jeder selbst ganz einfach ausprobieren: Wenn du das nächste Mal z.B. auf der Autobahn bist, halte nach Modellen der Marke XY (bitte eine gängige und nichts zu ausgefallenes) Ausschau, du wirst staunen, plötzlich sind die Straßen voll davon.

  • 2
    Warum gewöhne ich mich nicht an das Schlafen ohne Rollläden
    Antwort von moebi64 Fragant

    Das mit dem ''daran gewöhnen'' ist leider nur sehr eingeschränkt möglich. Natürlich kann der Mensch auch bei Licht schlafen, all die Sonnenanbeter am Strand sind lebendiger Beweis dafür aber, dass du aufwachst wenn es hell wird, wenn du bei Dunkelheit eingeschlafen bist, ist einfach biologisch so gewollt. Diesen Effekt nutzen andere gerne, die früh aufstehen müssen und sich das so mit einer Lampe und einer Zeitschaltuhr erleichtern können.

    Du kannst ''lernen'' nur kurz aufzuwachen und dann einfach wieder einzuschlafen, dann stört es nicht mehr. Oder du bringst Verdunkelungsrollos an, da ist der Stoff mit einer lichtundurchlässigen Schicht auf der Rückseite versehen, die funktionieren schon sehr gut oder aber du nutzt einfach die Gelegenheit deinen Tag zu verlängern, du weißt ja ''Morgenstund hat Gold im Mund''. ;-)

  • 3
    Was würdet ihr tun ??? Flug
    Antwort von moebi64 Fragant

    Nun, so wie du das beschreibst ist das ja kein Infekt, sondern die Aufregung, dann würde ich ein mildes Beruhigungsmittel und vor allem Entspannungstechniken in Erwägung ziehen. Du kannst dazu sehr viel im Netz finden, auch Videos bei Youtube. Wenn ich mir ungünstigerweise ausgerechnet vor einem Flug wirklich den Magen verdorben oder mir einen Infekt eingefangen hätte würde ich es mit Heilerde probieren. Schmeckt zwar nicht besonders lecker hilft bei mir aber immer prompt. Nur gegen Aufregung ist es halt doch relativ machtlos. ;-)

  • 3
    Lange Haare ab wegen Haarausfall?
    Antwort von moebi64 Fragant

    Dann biete doch von dir aus konstruktive Lösungen ohne Schere an! Du solltest deine Haare regelmäßig bürsten, nicht nur morgens und nicht nur bis sie akzeptabel aussehen, sondern immer wieder und ganz besonders vor dem waschen. Jedes Haar das in der Bürste hängen bleibt fliegt schon nicht mehr in der Wohnung herum und das bürsten vor dem waschen schont auch noch die Haare. Man kann die Haare auch Zuhause hochstecken, dafür gibt es sehr praktische, bequem zu benutzende Klammern und auch da kommen die Haare nicht mehr so schnell raus und können nicht überall herumfliegen. Dann hast du zum ausgehen deine langen Haare noch und deine Familie muss dir nicht ständig hinterher putzen. Als ''Gutsele'' damit sie ihre gegenwärtige Verärgerung schneller vergessen, würde ich noch eine (einmalige) Grundreinigung der Wohnung anbieten, damit sie danach auch gut sehen können wie sehr es durch diese Maßnahmen besser wird. Denn ganz ehrlich, du hättest wirklich schon früher dir überlegen sollen wie du das Problem für deine Familie etwas erträglicher machst, ehe es ihnen endgültig reicht, da lässt es sich einfach besser verhandeln.

  • 6
    Mein Freund glaubt mir nicht dass ich ihn liebe
    Antwort von moebi64 Fragant

    Teil einer Beziehung zu sein ist halt doch etwas anderes als Teil einer Religionsgemeinschaft zu sein, soll heißen mit ''glauben'' alleine ist es hier nicht getan. Wenn dein Freund sich nicht vorstellen kann, dass Mädchen und Jungs auch noch etwas anderes verbinden kann als nur das berühmte ''Eine'' dann hat er natürlich Mühe dir zu ''glauben''. Fragt sich natürlich warum ihm das erst nach 2 Monaten minus 3 Tagen auffällt aber dazu schreibst du ja leider nichts. Vielleicht gibt es dafür wirklich einen vernünftigen, nachvollziehbaren Grund, dann liefert auch genau der Anlass, der ihm diesen ''Grund'' gegeben hat, dir die nötigen Anhaltspunkte wie du es schaffen kannst, wieder den Zustand von vor drei (oder inzwischen 6) Tagen herzustellen und falls nicht, so solltest du dich fragen ob es wirklich ratsam ist mit jemanden eine Beziehung zu führen der nicht mal ansatzweise verstehen kann wie man selbst so ''tickt''.

  • 10
    Möchte Sie meine Aufmerksamkeit gewinnen?
    RatgeberHelden Antwort von moebi64 Fragant

    Nun, deine Aufmerksamkeit hat sie ja schon, wenn wir es mal genau nehmen. ;-) Denn wenn sie schon wegschauen kann während du sie anschaust, dann dürfte ihr das auch nicht entgangen sein. Findest du nicht, dass du ihr so langsam mal auch etwas mehr als bloßes ''anschauen'' schuldig wärst? Sie hat sich schon so viel Mühe gegen, hey, überlege mal, während der Prüfung zu flirten, tststs, also eigentlich solltet ihr da ja wichtigeres zu tun haben. Vielleicht wollte sie dich ja gerade mit dem Ring etwas aus der Reserve locken, da kann man schon mal fragen und Aufrmerksamkeit zeigen ohne sich was zu vergeben. Denn mit einer Bemerkung in der Art ''oh, schöner Ring, den hab ich noch gar nicht an dir gesehen'', gibst du nicht nur das Stichwort um evtl. zu erfahren was du gerne wissen würdest, nein, du beweist auch noch, dass du wirklich beachtest. Also hopp, ran an den Speck, sie scheint deine Aufmerksamkeit zu genießen also gönn ihr das Vergnügen, dabei ist noch keinem ein Zacken aus der Krone gebrochen.

    Deine Schüchternheit scheint mir hier übrigens sehr wohl das Thema oder besser Problem zu sein, denn diese Supergelegenheit mit dem spielend vorstellen nicht zu nutzen also das war wahrlich keine Ruhmestat und eigentlich schon fast so etwas wie eine Zurückweisung, das ist doch nicht nett.

  • 4
    Streit mit freund kann nicht verzeihen bzw weiß nicht wie
    RatgeberHelden Antwort von moebi64 Fragant

    Damit er dir dreimal sagen konnte du solltest gehen, musst du es aber doch zweimal ignoriert haben oder nicht? Manchmal steigert man sich so in einen Streit hinein das man Dinge sagt die man nicht so meint, dann ist es besser vorher zu gehen. Ob das in diesem Fall so war oder nicht kann ich natürlich nicht wissen aber davon würde ich es abhängig machen ob ich verzeihe oder nicht. Und falls ich dann verzeihe würde ich das nächste Mal bei der ersten Ansage gehen und meine Sachen erst mal dort lassen ... um sie entweder zu holen wenn er sich beruhigt hat oder eben nicht. ;-)

  • 5
    Männer, mal ehrlich, wie sehr ist "rar machen" wirklich produktiv?
    RatgeberHelden Antwort von moebi64 Fragant

    Das Problem ist doch euer unterschiedliches Nähebedürfnis und nicht das angeblich alle Männer Machtspielchen spielen würden, die einzige die hier darüber nachdenkt bist du. Ich denke wirklich er nimmt das ganz anders wahr als du und, wenn du einfach auch mal absagst, wird er gar nichts ''schnallen'', weil es nichts zu schnallen gibt, er wird es hinnehmen, den Abend für sich genießen und bei nächster Gelegenheit wieder fragen.

    Zeit hat man nie, man nimmt sie sich und dann fehlt sie anderswo. Wenn er eh so viel Stress hat, wird er jedenfalls wohl kaum in die Verlegenheit kommen Langeweile zu haben und ein Püppchen zu brauchen, darauf kannst du also lange warten. Je dringender ein Bedürfnis ist umso eher ist man bereit sich dafür Zeit zu nehmen, dein Partner nimmt sich bereits mehr Zeit als es seinem Bedürfnis entspringt, das ist sein ''sich anstrengen'' um dir gerecht zu werden. Er könnte auch locker mal ein paar Wochen alleine sein und sich auf die schöne Zeit danach mit dir freuen wenn er endlich wirklich die Muße hat um es zu genießen. Er tut das nicht, da er dann vermutlich so einiges von dir zu hören bekäme. Leider hat aber halt alles im Leben seinen Preis und dieses seine eigenen Bedürfnisse zurückstellen um deinem höheren Nähebedürfnis entgegen zu kommen geht, so wie es aussieht, zu Lasten seiner Lust zu kuscheln.

    Es ist nun mal sehr viel einfacher eine Beziehung zu führen mit einem Menschen der ein zumindest annähernd gleich hohes Nähebedürfnis hat. Wenn man es dennoch versuchen will, einfach weil der andere so ein ganz besonderer, toller Mensch ist, dann braucht man eine hohe Kompromissbereitschaft und auch ein stabiles Selbstwertgefühl, keine Spielchen zur Selbstbestätigung.

  • 4
    Findet ihr es hochnäsig, wenn man nur Hochdeutsch spricht?
    Antwort von moebi64 Fragant

    Sprache kann sehr viel mehr vermitteln als lediglich die Bedeutung der ausgesprochenen Worte, das ist ja das schöne daran, deshalb macht es auch so viel Spaß damit zu spielen. Insbesondere kann sie aber Zusammengehörigkeit vermitteln oder auch bewusste Ausgrenzung und/oder Abwertung. Mit ein wenig Lebens- und Spracherfahrung spürt man sehr leicht ob das Gegenüber bewusst ''gut Hochdeutsch'' spricht, einfach nur weil er diese Form der Sprache aus bestimmten Gründen bevorzugt, es nie anders gelernt hat oder um sich vom Pöbel abzugrenzen. Mag sein, dass dies deine Klassenkameraden noch nicht können und dich daher ein wenig vorschnell verurteilen. Wir konnten es damals zunächst auch nicht gut einschätzen als wir eine Mitschülerin bekamen die im Ausland aufwuchs und so dialektfrei bei uns ankam. Vielleicht spüren sie aber sehr wohl, dass du Dialekte ''verabscheust'' und fühlen sich dadurch von dir abgelehnt.

  • 5
    Statt reden, schweigen. Was kann ich noch tun?
    RatgeberHelden Antwort von moebi64 Fragant

    Es gibt überhaupt keinen Grund sich nicht mehr an die Uni zu trauen, ganz im Gegenteil, jetzt erst Recht, Rücken gerade, Kopf erhoben und zeigen, dass sich hier nur einer zum Affen macht und das ist dieser Typ. Natürlich genießt er es dich nun ''tanzen'' zu lassen, so kann er dir den schwarzen Peter zuschieben und von seiner missglückten Nummer ablenken. Ich hab das Ganze ja bereits länger mitbekommen und war auch nicht die einzige die damals schon erhebliche Zweifel an der Ernsthaftigkeit der Gefühle dieses Typen angemeldet hat, für mich hat er sich mit dieser Aktion endgültig entlarvt. Was er dir erzählt hat war nur heiße Luft und der Riesenballon den er damit aufgeblasen hat ist nun in sich zusammen gefallen.

    Es ist schade, dass du auf diese viele heiße Luft hereingefallen bist, aber da musst du nun leider durch. Das ist halt der Preis den man zahlen muss, wenn man lieber wohlklingenden Komplimenten Glauben schenkt, einfach weil es so gut tut, als den Miesmachern die immer nur mahnen und warnen. Deshalb hast du dich aber noch lange nicht zum Affen gemacht. Du hast jemanden vertraut der es nicht wert war, das ist keine Schande, du kannst immer noch daraus lernen und dabei gewinnen, wenn schon keine Liebe dann doch wenigstens an Erfahrung. ;-)

    Jede Beziehung zwischen zwei Menschen die noch nicht über Jahrzehnte hinweg miteinander vertraut sind - und irgendwann muss man ja mal anfangen - kann nur mit einem riesigen Vertrauensvorschuss starten. Das Risiko muss man eingehen oder Single bleiben. Man sollte sich halt nur ein Limit setzen wann der Vorschuss dann mal aufgebraucht ist, ich fürchte hier war der Überziehungskredit ein klein wenig hoch angesetzt. ;-)

    Du bist diesem Typen nun allerdings wirklich nichts mehr schuldig. Das Gefühl das du ihm etwas angetan hättest, ihn verletzt hättest, war von Anfang an sein Druckmittel mit dem er dich ''kriegen'' wollte, das läuft für mich bereits unter emotionaler Erpressung. Davon und von tollen Komplimenten solltest du dich in der Zukunft unabhängig machen. Das wärst du dir schuldig und dann ist es auch kein Problem mehr erhobenen Hauptes durch deinen zukünftigen Lebensweg zu gehen. Alles Gute und mach deine Hausaufgaben, du schadest dir sonst nur selbst.

  • 4
    Lebensgefährte nicht mit auf Beerdigung
    Antwort von moebi64 Fragant

    Ist das nun eigentlich eine Privatveranstaltung deiner Schwester oder doch eher die Beerdigung deines Bruders? Das einzige Argument gegen die Anwesenheit deines Lebensgefährten wäre, wenn man sicher wüsste, dass es deinem Bruder nicht recht wäre. Da du allerdings schreibst, dass man mit deinem Bruder gut auskommen konnte, frag ich mich schon ob der nach 8 Jahren noch so nachtragend wäre. Auch das Engagement deines Lebensgefährte bezüglich der Beisetzung widerspricht eigentlich einer derart tiefen Feindschaft. Man meckert schon mal auf jemanden obwohl oder manchmal sogar gerade weil einem dieser Mensch etwas bedeutet. Würde er einem nichts bedeuten wäre es ja eh egal, dann braucht man auch nicht mehr zu meckern.

    Irgendwie macht das Ganze den Eindruck als würde dich deine Schwester nicht besonders hoch schätzen. Man merkt dir doch selbst durch die paar Zeilen die du hier schreibst an wie sehr dir die Sache nahe geht, da ist es doch alles andere als mitfühlend auch noch ''in bestimmten Ton'' zu verlangen, dass du auf den Beistand deines Lebensgefährten zu verzichten hast. Bist du sicher, dass sich deine Schwester auch nur annähernd soviel Mühe gibt dich zu verstehen wie du sie?

    Kommentar von Unendlich148 Unendlich148

    Danke für den Rat! Mit der Frage hast Du recht, ob das eine Privateranstaltung oder Beerdigung ist. Meinem Bruder wäre das auch nicht recht, wenn er dabei wäre. Das Ganze liegt darin, weil er nach der Beerdigung meiner Mutti vor 8 Jahren am Telefon so laut geworden ist und meine Familie sehr verletzt hat und das damals mein Vati zufällig mitbekommen hat. Mich hat es auch sehr geärgert. Aber meine Geschwister haben ihm das nie verziehen. Ich glaube, da macht sie sich bestimmt nicht so viel Mühe, mich zu verstehen. Vorhin sagte sie sogar, daß sie sich mir zuliebe beherrschen würde, wenn er mitkommt. Wiederum sagt sie auch oft, daß sie nicht will, daß ich Ärger mit ihm bekomme, wenn es auch um andere Sachen geht.

  • 4
    was wegen der Verwandtschaft machen
    Antwort von moebi64 Fragant

    Das darf doch nicht wahr sein, willst du dich wirklich von deiner Schwester unter Druck setzen und dazu zwingen lassen gegen dein Gewissen zu handeln? Stell dir doch nur vor wie das sein muss, nach der Beerdigung erst vom Tod eines Menschen zu erfahren der einem wichtig war und ihm nicht ''die letzte Ehre erweisen'' zu können? Was sich so pathetisch anhört ist manchen Menschen ein ganz wichtiges Bedürfnis.

    Auch wenn dein Bruder nicht so sehr den Kontakt gesucht bzw. gepflegt hat, allein die Tatsache, dass Menschen öfter nach ihm gefragt haben, dass du dich nicht mehr ans Telefon traust, weil du weißt es würde nach ihm gefragt werden, sagt doch schon alles. Ich fürchte du musst dich nun entscheiden, zwischen deiner Schwester und dem ganzen Rest der Welt dem evtl. dein Bruder mal etwas bedeutet hat. Also ich könnte dir nicht verzeihen, wenn du mir seinen Tod verschwiegen hättest.

    Hast du denn ein vertrauensvolles Verhältnis zu deinem Ex, dem Vater deiner Tochter? Wenn ja, dann könntest du ja bei ihm anfangen, er kann dir vielleicht dann auch weiter helfen, insbesondere bei deiner Tochter. Du hast schon viel zu viel Zeit verstreichen lassen, das wird leider nicht leichter, ganz im Gegenteil.

    Kommentar von Unendlich148 Unendlich148

    Danke für den Rat! Ich lasse mich da auch zu sehr unter Druck setzen. Vorhin war sie sogar sauer, weil ich es ihm gesagt habe wegen meinem Bruder. Aber ich kann es ja nicht verschweigen. Zu meinem Ex habe ich ein vertrauensvolles Verhältnis. Ich habe auch wirklich zu viel Zeit verstreichen lassen.