Antworten von moebi64

  • Wo ist der elementare Unterschied zwischen Freundschaft und Beziehung?
    Antwort von moebi64 ·

    Ich denke mal du sprichst nicht von Geschäftsbeziehungen und dergleichen, sondern verwendest ''Beziehung'' im Sinne von Partnerschaft, mit dieser Bezeichnung wird der Unterschied dann aber doch von alleine klar oder?

    Krass ausgedrückt, bei einer Freundschaft+ würde ich keine Probleme sehen mich mal für xx Monate auf einen anderen Kontinent zu verziehen, befreundet sein kann man auch über tausende von Kilometern. Bei einer Partnerschaft würde es dazu gehören so etwas mit dem Partner zu besprechen und die jeweiligen Lebenspläne irgendwie in Einklang zu bringen. In einer Partnerschaft sitzt man (gefühlt) in einem Boot, bei einer Freundschaft, egal ob mit oder ohne Sex, fahren zwei Boote mehr oder weniger einträchtig nebeneinander.

    Alle 15 Antworten
    Kommentar von Janiela ,

    Bäm! Warum habe ich bloß so viel geschrieben? :D

    Kommentar von Machtnix53 ,

    Überflüssig ist das, was du mehr geschrieben hast, aber auch nicht.

  • Wie verhalten wenn er sich nicht meldet?
    Antwort von moebi64 ·

    Hattest du wirklich erwartet, dass er nach Italien ans Meer fährt und dann die ganze Zeit nur auf sein Handy starrt und mit dir schreibt anstatt im Meer zu planschen (mit wem auch immer)? Und du, du fährst tatsächlich in den Urlaub, vermutlich an irgendeinen traumhaft schönen Ort und statt diesen zu genießen zerbrichst du dir nur über deinen Freund den Kopf? Vielleicht solltest du doch noch mal darüber nachdenken ob ein etwas entspannteres herangehen an das Thema Beziehung nicht sinnvoll wäre. Für mich ist das verschwendete Lebenszeit und auch verschwendetes Geld, denn das könnte man ja genauso gut Zuhause im stillen Kämmerlein tun. Wenn ich weg fahre, dann voll und ganz, zu 100% ich melde mich allenfalls kurz alle paar Tage lang damit man sich Zuhause nicht unnötig Sorgen macht. 

  • Mein Freund hat Hausverbot bei mir und ich seid Montag bei ihm. Was mache ich nun?
    Antwort von moebi64 ·

    Ihr seid beide volljährig und somit geltet ihr eigentlich als erwachsen. Ein erwachsener Mensch sollte es aber hinbekommen Missverständnisse oder Streitigkeiten mit Menschen mit denen er weiterhin leben muss oder will, wie z.B. Möchte-nicht-gern-Schwiegereltern) ob er nun will oder nicht soweit zu klären, dass das Hausverbot aufgehoben werden kann und zumindest wieder eine halbwegs friedliche Koexistenz möglich ist. Ebenso sollte man es hinbekommen wenigstens vor den eigenen Eltern zu seinen eigenen Entscheidungen in Liebesfragen zu stehen. Das wäre jedenfalls der einzige vernünftige Weg oder eben alternativ die Trennung und jeder geht wieder seiner Wege. Sollten die Eltern absolut stur bleiben, bleibt halt nur das warten auf die Zukunft, mit 19 wird man ja wohl keine Ewigkeiten mehr zur Schule gehen, irgendwann ist damit ohnehin Schluss.

  • Beziehung beendet vor tagen, jetzt kommen Zweifel ob es richtig war oder nicht da wir 6 Jahre zusammen waren. Oder ist es nur die Gewohnheit die sich meldet da?
    Antwort von moebi64 ·

    Wenn man eine Beziehung beendet, dann ist damit meist auch alles beendet was einen gestört hat bzw. was eben die Schattenseite der Beziehung war und sei es nur die fehlende Freiheit. Was aber immer bleibt sind die Erinnerungen und hier neigt der Mensch dazu die positiven deutlich zu bevorzugen, das ist auch gut so, keine Frage, es hat halt nur die Nebenwirkung, dass nach dem Ende immer die Zweifel kommen ob es richtig war. Das ist also eine völlig normale Reaktion, inwiefern sie in deinem Fall eine Berechtigung hat oder nicht, das kannst leider nur du wissen. 

    6 Jahre ohne das man sich die Köpfe eingeschlagen hat, das ist heutzutage ja schon mal ne Hausnummer, so verkehrt könnt ihr füreinander nicht gewesen sein, sonst hätte es eher gekracht. Du könntest dir ja mal überlegen was an der Freiheit die du nun gewonnen hast wirklich so toll ist, was du damit anfangen willst. Dann hast du vielleicht etwas auf das du hinarbeiten kannst und was hilft die Versuchung durch die Erinnerungen nicht zu groß werden zu lassen. Andererseits könnte sie auch darüber nachdenken ob ihre Erwartungen an eine dauerhafte Beziehung vielleicht ein wenig überhöht waren. Denn ganz ehrlich, nach 6 Jahren das eine oder andere für selbstverständlich zu nehmen und nicht mehr dauerhaft auf Wolke 7 zu schweben bzw. den anderen auf Händen durch die Gegend zu schleppen, das hätte ich nun für normal gehalten. Mit derartigen Ansprüchen wären mein Mann und ich wohl auch vor 25 Jahren schon gescheitert, oder gar noch früher. ;-) 

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Biskuczek ,

    ja das stimmt schon, also das man nicht immer auf Wolke 7 war aber ab und zu auf Wolke 6.... ok Beziehung ändern sich mit der Zeit scheinbar und ich gebe auch zu das das Sie mir jetzt auch nicht egal ist, aber die frage ist als Freundin oder Partnerin..

  • liebt er mich noch ....?
    Antwort von moebi64 ·

    So ein Austauschjahr verändert einen Menschen, gerade in so jungen Jahren, man wird gezwungen konsequent selbstständig zu werden und sich nicht so sehr an andere zu binden. 

    Dein Freund ist nicht mehr der der er war als er ging. So wie du dich und deine Vorstellung von einer Beziehung beschreibst, das klingt für mich sehr liebevoll und innig, doch möglicherweise deckt sich das nicht mehr mit der Vorstellung deines Freundes. Evtl. kann er diese sogar gar nicht mehr verstehen oder nachvollziehen und nennt deine Beschwerden daher ''lächerlich''. Für mich z.B wäre das viel zu ''klammernd'', ich bewundere Paare die derart liebevoll miteinander umgehen, doch ich für mich möchte dies nicht und zwar weder geben noch nehmen.

    Du könntest versuchen mal - ohne Vorwürfe oder Forderungen und ohne das du direkt damit um die Ecke kommst, was du dir wünschen würdest - herauszufinden, was er sich denn vorstellt, wie für ihn heute, nach all dem was er in diesem Jahr gelernt und gesehen hat eine ideale Beziehung aussehen sollte. Es könnte sein, dass dort etwas mit sehr viel mehr Eigenständigkeit dabei heraus kommt und dann musst du dir halt überlegen ob du dir so eine Beziehung auch vorstellen könntest. 

    Wenn nicht, wenn eure Vorstellungen davon wie man ein ideales Leben zu zweit führen kann zu weit auseinander gehen, dann wird es Zeit über eine Trennung nachzudenken auch wenn man sich noch liebt. Denn sonst muss immer einer auf etwas verzichten was ihm wichtig ist, was er braucht um glücklich zu sein, nur damit der andere wenigstens zufrieden ist. Dann besteht die Beziehung in erster Linie aus Verzicht, dabei sollte sie doch ein Gewinn sein, ein Gewinn für Beide!

  • wundevolle Beziehung, aber plötzlich keine Liebe mehr?
    Antwort von moebi64 ·

    Das Leben besteht aus einer immerwährenden Folge von Veränderungen und die können natürlich auch die Gefühle betreffen. Aber natürlich kann es auch genauso gut ''nur'' am, zu lange anhaltenden, Alltag ohne besondere Moment liegen. Der einfachste Weg um das herauszufinden wäre es doch einfach mal wieder für besondere Momente zu sorgen, wenn das nicht hilft, tja dann war es vielleicht doch ein größeres Problem. Leider gibt es nur einen der direkten Zugang zu den Gefühlen deines Freundes hat und wenn dieser nicht bereit ist etwas weniger nebulös mit dir darüber zu reden dann kannst du leider nicht mehr machen. 

    Eine Pause würde ich in dieser Situation nicht für sinnvoll halten, sie würde nur etwas bringen wenn er dann anfängt dich zu vermissen, doch das ist fraglich, wenn er sich bereits so weit entfernt hat. Hier würde ich es für sinnvoller halten ihm die guten Zeiten, das was euch verbunden hat, ins Gedächtnis zurück zu rufen. Vielleicht kramst du mal in deinen Erinnerungen nach Momenten in denen er besonders glücklich war und versuchst daran anzuknüpfen. Wenn er nicht mehr so viel fühlt, kann es auch einfach sein, dass diese Momente zu lange her sind und er die Erinnerung daran verloren hat.

  • Freundschaft beenddn ja oder nein ?
    Antwort von moebi64 ·

    Wenn sich jemand von jetzt auf gleich sehr stark verändert so geschieht das normalerweise nie ohne Grund. Du kannst, wenn sie dir immer noch wichtig ist versuchen die Ursache heraus zu finden und ihr dann helfen eine andere Lösung zu finden oder eben du lässt sie künftig ihren Kram alleine machen. Da muss man gar nicht viel sagen sich einfach nur zurückziehen und sollte sie nachfragen kannst du ja sagen du erkennst deine alte Freundin nicht mehr wieder. Mit der unbekannten Diva/Zicke/oder wie du es auch nennen willst, die nun in ihrer Haut steckt warst du nie befreundet.

  • Was soll ich tun bin ich nur eine Fi***?
    Antwort von moebi64 ·

    Zunächst mal, ich denke nicht, dass dein ''bocken'' also auch vorzugeben keine Zeit zu haben oder ähnliches nichts bringen oder dir sogar noch mehr weh tun wird. 

    Die Frage ist doch, warum machst du das eigentlich mit? Für mich liest sich das so als würdest du dich dabei nicht besonders wohl fühlen. Gut, du erwähnst, er wäre der erste der dich so nimmt wie du bist. Das ist sehr schön und ich kann mir schon vorstellen, dass dies ihn für dich zu etwas besonderen macht, doch da unterläuft dir ein Denkfehler. Wenn mir der andere völlig egal ist, er für mich nur ein Lückenfüller ist, wenn ich gerade nichts besseres zu tun habe und auch keine bessere Option finden kann, dann ist es auch einfach ihn so zu nehmen wie er ist. Schwierig wird das erst wenn mir am anderen etwas liegt und davon lese ich in deinem langen Text leider nichts was darauf schließen lassen könnte das du ihm auch nur ein klein wenig bedeutest.

    Du kannst natürlich versuchen ihn offen anzusprechen und eine Antwort zu erhalten was es mit diesen Phasen auf sich hat. Große Hoffnungen möchte ich dir aber nicht machen, für mich sind die Phasen in denen er keine Zeit hat, sich nicht meldet und für dich nicht erreichbar ist, die Zeiten in denen er Hoffnung auf etwas besseres hat und wenn sich das zerschlägt wendet er sich wieder an dich, damit sein Bett nicht kalt wird bis er wieder was neues findet. Es wäre nicht sehr klug dir das so offen zu sagen daher denke ich nicht das er dies tun wird.

    PS: Du schreibst du bist dir sicher, dass die beiden getrennt sind, ok, nehmen wir mal an du liegst hier richtig. Doch wie willst du dir sicher sein, dass dies wirklich seinem Wunsch entsprochen hat, dass er nicht einfach nur hofft seine Ex würde sich noch besinnen und versucht sich die Zeit bis dahin mit dir zu vertreiben?

    Alle 12 Antworten
    Kommentar von moebi64 ,

    Sry. zu oft geändert, doppelte Verneinung, ich denke natürlich das es nichts bringen bzw. dich nur noch mehr quälen wird.

  • Würdet ihr jemanden zurück nehmen der euch für ne andere verlassen hat?
    Antwort von moebi64 ·

    Wenn er erkannt hat, dass es eine Fehlentscheidung war und er eigentlich nur dich will, könnte man drüber nachdenken, kommt halt auf die Umstände an. Jeder macht mal Fehler und trifft falsche Entscheidungen, wer sich davor gefeit fühlt sollte sich noch auf etwas gefasst machen. Wenn er allerdings nur zurück will weil es mit ihr nicht geklappt hat, sicher nicht. Als zweite oder dritte Wahl bin ich mir zu schade.

    Alle 10 Antworten
    Kommentar von Hannamarin1996 ,

    Es ist so dass er sie für mich verlassen will. Schon bevor das mit uns vor einem Jahr anfing wollte sie immer was von ihm
    Aber er hat sie abgelehnt da er lieber mir den "Hof" machen wollte. Jetzt ist es so gekommen dass er vor 2 Monaten sie genommen hat aber doch zurück zu mir will.

    Kommentar von moebi64 ,

    Dann brauchst du dich keinesfalls als zweite Wahl zu fühlen. Egal wie du dich entscheidest, kannst du dich auf jeden Fall schon mal geschmeichelt fühlen, ist doch auch schon mal was. 

    Ich habe in meinem Leben auch schon falsche Entscheidungen getroffen und war dann froh/wäre froh gewesen wenn man mir eine Gelegenheit gegeben hat/hätte dies zu korrigieren. Wenn wir uns über uns selber ärgern, sind das aber auch die Dinge die uns am besten im Gedächtnis bleiben und aus denen wir daher auch besonders gut lernen können. Die Frage ist halt nur, magst du überhaupt noch und bist du bereit den Makel zu akzeptieren, denn eine Narbe wird natürlich bleiben und - vor allem - hast du den Eindruck, dass er es wirklich aufrichtig bereut und als Fehler ansieht. Aus Fehlern kann man lernen, aber eben nur wenn man sie auch als Fehler einsieht und nicht relativiert.

    Kommentar von Hannamarin1996 ,

    Natürlich hätte ich sehr gerne zurück, aber ich schätze es wäre nie wieder so wie damals. Mein Vertrauen ist weg.

    Kommentar von moebi64 ,

    Stimmt es ist sehr unwahrscheinlich, dass es wieder so werden wird wie es war aber anders muss nicht immer schlechter sein.

    Enttäuschtes Vertrauen kann man wieder aufbauen, es ist einfach nur die Frage ob man sich das antun will ob es einem der andere wert ist. Und hierbei bist nicht nur du gefragt, sondern selbstverständlich auch er.

    Der einfachere Weg ist zweifellos etwas neues anzufangen, ohne Altlasten. Doch ich kenne Paare bei denen der zweite Anlauf zu einer noch viel tieferen und dann auch dauerhaften, glücklichen Beziehung führte, gerade weil man durch den (vorübergehenden) Verlust sehr nachdrücklich erkannt hat was man am anderen hatte.

  • Welche Pflanzen eignen sich für Growboxen?
    Antwort von moebi64 ·

    Das werden dann aber sehr teure Früchte. Am ehesten kann ich mir das noch bei Chilis vorstellen, da wird es auch gemacht, schon allein um auch im Winter ernten zu können oder eben entsprechend vorzuziehen. Du musst halt bei der Sortenwahl darauf achten, dass die Pflanzen niedrig bleiben. Bird Charapita z.B. soll nur 18cm hoch werden, ähnliche Zwerge gibt es auch bei Tomaten und vielem anderen mehr. Werden halt nur sehr teure Tomaten und der Geschmack wird mit Freilandtomaten auch nicht mithalten können.

  • Meine Freundin möchte ein ganzes Jahr lang mit Sex warten. Wie würdet ihr da reagieren?
    Antwort von moebi64 ·

    Nun ja, man kann das aber auch anders sehen, wenn ihr es in 4 Wochen gerade mal auf ein Treffen gebracht habt, dann wären 10 Monate ja gerade mal 9 - 10 Treffen also soooo viel ist das nun auch wieder nicht. Ich finde es aber schon irgendwie seltsam, dass sie jetzt schon zu wissen glaubt wie sie in 10-12 Monaten fühlen wird, so eine ''Terminsetzung'' für so etwas finde ich schon etwas seltsam. Ich hätte es, wie du es ja auch angedeutet hast, von einer gewissen Anzahl an harmonisch verlaufenen Treffen abhängig machen.

    Ich würde das jetzt ehrlich gesagt erst mal gar nicht so ernst nehmen, nach einem einzigen Treffen, ist doch klar, dass da die Vertrauensbasis noch arg dünn ist. Ich würde dir raten verstärkt am Vertrauen zu arbeiten, vielleicht bekommt ihr doch etwas mehr Kontakt hin und damit meine ich nicht per WhatsApp oder so. Immerhin haben 4 Wochen ja auch 4 Wochenenden und nicht nur eines.

    Ganz besonders würde ich aber an deiner Stelle darauf bestehen, dass sie dich nicht an ihren Exen misst, du bist du und du hast absolut nichts mit dem zu tun was diese getan haben. Das würde ich mir an deiner Stelle nicht gefallen lassen. Wenn es dir gelingt diese ''Erblast'' von dir zu weisen, wer weiß, vielleicht werden es dann doch keine 10 Monate. ;-)

  • Welche Alltagsdrogen retten euch den Tag ?
    Antwort von moebi64 ·
    andere Drogen

    Capsaicin ! :-)))


    Alle 39 Antworten
    Kommentar von Machtnix53 ,

    Nette Droge. Hab da aber oft Dosierungsprobleme.

    Kommentar von Machtnix53 ,

    Am besten Schokalade mit Chili, da ist es schon annehmbar dosiert.

    Kommentar von moebi64 ,

    Schokolade mit Chili ist schon eine sehr gute Kombination. Süße macht die Schärfe erträglicher und Capsaicin ist gut fettlöslich. D.h. die Schärfe wird gut verteilt und brennt einen nicht (gefühlt) ein Loch in die Zunge wenn man ein Chilistückchen erwischt.

    Daher ist auch Chilibutter oder eine Joghurt- oder Crème fraîche basierte Soße sehr viel besser zu dosieren. Mal ganz davon abgesehen, dass man über diesen Trick auch mal das Aroma der Chili wahrnehmen kann ohne gleich eine Habanero pur zu verspeisen. ;-)

  • "Fräulein" in der Beziehung. Beleidigend oder nicht?
    Antwort von moebi64 ·

    Ob es eine Beleidigung ist hängt doch davon ab wie er es meint bzw. benutzt, du solltest den Unterschied alleine schon an Tonlage und Betonung erkennen können. Meint er es abwertend, wie manche, dann ist es eine ansonsten erst mal nicht. Manche meinen das sogar nett, ebenso wie ''Mädchen'' oder ''Mäuschen'' von einigen als Kosewort benutzt wird, von anderen hingegen abwertend.

    Davon unberührt bleibt allerdings die Tatsache, dass dir diese Bezeichnung unangenehm ist und das musst du ihm halt sagen. Das ist dann auch ein guter Test ob er dich und deine Gefühle respektiert oder nicht, denn dies geht Hand in Hand.

    Was ich machen würde? Ich würde ihn fragen ob ich irgendetwas falsch gemacht habe und warum er nicht mit mir darüber spricht damit wir das klären können. Denn bisher war es so, dass immer wenn ich diese Bezeichnung hören musste, ich irgendwo den Bogen gehörig überspannt hatte und es Zeit war eiligst zurück zu rudern. Ich kenne diese Bezeichnung nur als letzte Drohung vor ernsten Konsequenzen.

    Vielleicht will er dich aber auch nur necken und da kommt es ihm natürlich gelegen, dass du dich darüber so schön ärgerst, du weißt ja ''was sich liebt das neckt sich''. In diesem Fall musst du entscheiden wie sehr du dich ''lieben'' lassen willst. ;-)

  • Was bedeutet der satz: "Who`s your daddy"?
    Antwort von moebi64 ·

    Ich würde eher davon ausgehen, diese beiden haben das in irgendeiner TV-Serie gesehen und fanden es irre romantisch also machen sie es nun nach. Hätte der Junge sich große Gedanken darum gemacht was er damit ausdrücken wolle, so hätte er vermutlich sich auch in der Sprache geäußert in der er denkt und das ist nicht unbedingt englisch.

    Mit der rosaroten Brille der Idealisierungen wurde allerdings auch zu meiner Zeit die Liebe kleiner Mädchen zu ihrem Daddy bereits glorifiziert als besonders rein, bedingungslos,, kritiklos. Der Daddy als allmächtiger, allwissender Superheld der immer für einen da ist, alles für einen tut und zwar ganz persönlich und exklusiv. Dominanz resultiert zwar daraus, wenn man jemanden derart ''verehrt'' widerspricht man natürlich auch nicht, Superhelden wissen es ja wirklich immer besser, sonst wären sie keine, trifft es aber m.E. nicht wirklich auf den Punkt. Wie das heute so ist, da kann ich vielleicht nicht mehr so mitreden.

  • Vorurteile, wenn ich einer Frau ein Kompliment mache. Nervt euch das auch?
    Antwort von moebi64 ·

    Mein Eindruck ist, dass du mit den falschen Menschen abhängst. Diese Menschen sind natürlich nicht grundsätzlich falsch aber sie passen nicht zu dir, haben ein bestimmtes Weltbild, zu dem eben gehört, dass ein Mann nur nett zu einer Frau ist, wenn er etwas ganz bestimmtes von ihr will und du nicht. Wenn du zu einem Rudel dazugehören willst, musst du aber auch mit diesen Wölfen heulen. Es sind nicht alle Menschen so, zum Glück, du allein entscheidest wer für dich maßgeblich ist und wer nicht. 

    Es ist allerdings normal, dass man dich, wenn du mit einer Horde unterwegs bist, zunächst mal an den Regeln dieser Horde misst. Das würde ich nun streng genommen nicht als Vorurteil bezeichnen, die dem zugrunde liegende Überlegung, dass du, wenn du anders wärst, dich bei diesen Menschen ja wohl kaum wohl fühlen könntest, ist ja nicht so gänzlich von der Hand zu wischen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von frax18 ,

    Ich denke du liegst da ganz richtig. Ich kenne diese Leute nun schon sehr lange und habe mit ihnen sonst eigentlich auch viel Spaß. Aber von ihrer geistigen Gesinnung gegenüber Frauen sind sie halt doch noch sehr kindisch und "einfach gestrikt" geblieben. Es gab schon viele Diskussionen zu dem Thema, weil ich da eben doch immer wieder der "Spielverderber" bin, wenn's mit dem Sexismus zu weit geht und teilweise auch Frauen, die ich persönlich kenne, zur Zielscheibe der Gespräche werden.

  • Bin ich wirklich einst schlechter Mensch ?
    Antwort von moebi64 ·

    Ihr seid nur von unterschiedlichen Voraussetzungen ausgegangen und jeder war sich irgendwie so sicher, dass ihr nie darauf gekommen seid das mal aufzuklären. Für dich war und ist Freundschaft + wie der Name schon sagt eine Freundschaft mit Zusatz, für ihn und für so manch einen anderen auch ist es eher die ''nettere'' Bezeichnung für die gute alte ''Bettgeschichte''.
    Als du merktest bzw. den Eindruck bekamst das er gar nicht an einer richtigen Freundschaft interessiert wäre es vielleicht gar nicht so schlecht gewesen dies mal anzusprechen. Er hatte vermutlich dein ja so interpretiert, dass du einverstanden bist mit ihm gelegentlich Sport zu treiben, wie andere eben Dienstag und Donnerstag gemeinsam im Park laufen gehen, nur das dieser Sport eher hinter verschlossenen Türen ausgeübt wird und fühlt sich nun ''angelogen''. 

    Da du aber ohnehin nicht mehr von ihm wolltest, kannst du das auch ad acta legen. Es war einfach nur ein Missverständnis und jeder der von ihm seine Sicht erzählt bekommt hat ja auch ein eigenes Gehirn und kann sich seine Gedanken machen. Dies funktioniert meist besser als man so denkt und vor allem meist besser als irgendwelche Gegenargumente. Du hast es schlicht nicht nötig dich zu verteidigen und du solltest daran keine Zweifel säen indem du dies versuchst.

  • Ist zu viel Mitleid schlecht?
    Antwort von moebi64 ·

    Mir wäre Mitleid allein zu einseitig. Wenn es dir gelingt Mitgefühl für alle und jede zu entwickeln bist du nicht mehr so auf das negative festgelegt. Mir ist es schon häufiger passiert das ich zunächst Mitleid mit jemanden hatte und dann feststellen musste, dass dieser aufgrund seiner besseren Herangehensweise trotz aller Handicaps ein besseres Leben führte. Wenn es einem dann noch gelingt daraus zu lernen haben am Ende beide gewonnen, denn es ist auch etwas ganz besonderes sich gemeinsam freuen zu können.

  • Ist es komisch zur besten freundin meiner frau zu sagen "pass auf das nicht irgendwelche besoffene meiner freundin zu nahe kommen" ist das komisch ja oder nein?
    Antwort von moebi64 ·

    Du traust diesbezüglich der besten Freundin deiner Frau also mehr Kompetenz zu als deiner Frau? Ob das komisch ist hängt von deiner Frau ab, ein Kompliment an sie ist das jedenfalls definitiv nicht!

    Warum hast du eigentlich deine Frau geheiratet und nicht ihre beste Freundin, wenn du von dieser so viel mehr hältst?

  • Sollten Homosexuelle die selben Rechte bekommen wie Heterosexuelle? Und wenn ja, warum?
    Antwort von moebi64 ·
    Ja
    • Kirchlich wie hier so gerne argumentiert wird? Hier möchte ich mich heraus halten, sollen das die Kirchen doch unter sich ausmachen, es ist heutzutage zum Glück niemand gezwungen einer beizutreten. Ich werde zwar vermutlich nie verstehen wieso man an einer Religion festhält die einen aufs unwürdigste diskriminiert, doch das muss ich zum Glück auch nicht.
    • Weltlich bzw. staatlich? Sicherlich, in unserem Grundgesetz sind Religionsfreiheit und Diskriminierungsverbot verankert, wird Zeit das dies auch umgesetzt wird. Zusatz, nur weil sie hier so gerne angeführt wird: Ein Widerspruch zum Konzept der Ehe ist dies in meinen Augen nicht, da die standesamtliche Ehe ein Pakt zweier Menschen ist, die sich im Falle eines Falles verpflichten füreinander einzustehen und damit die Solidargemeinschaft entlasten. Eigentlich sollte dies im Interesse aller sein, selbst wenn sie dafür kleine Belohnungen erhalten und völlig unabhängig von Geschlecht und Sexualität. Warum man es zulässt, dass findige Kerlchen per Ehevertrag es schaffen sich die Rosinen heraus zu picken ohne die zugehörigen Pflichten zu tragen ist mir wiederum ein Rätsel.

    Alle 72 Antworten
    Kommentar von PeVau ,

    DH!