Frage von katicarwash, 239

Betrogen: sagen oder nicht sagen?

Kurz, die Situation ist die: ein Paar aus unserem Freundeskreis hat sich getrennt. (Er: der beste Freund meines Mannes, sie: seine Freundin seit 2Jahren, also nicht wirklich direkt mit mir befreundet). Sie wohnen zusammen und haben ein Kind. Jetzt hab ich erfahren, dass der Mann fremdgeht.
Natürlich denke ich, ich will mich da raushalten. Aber da die Frau noch Hoffnungen hat und mit Auszug und Alleinerziehendenleben noch hadert, denke ich, soll ich es ihr sagen? Ist doch doof, wenn sie die Letzte ist, die es erfährt. (Ja ich weiß, der Typ müsste das machen, aber der ist halt ein feiges A...loch!)

Antwort
von Dahika, 46

Wo geht der Mann denn fremd? Das Paar ist getrennt und jeder der beiden darf sich neu orientieren.

Ich würde mich raushalten und die neue Beziehung, oder was es ist, des Mannes nicht verpetzen. Obwohl, mit Petzen hat das ja nichts zu tun. Das Paar ist getrennt und so darf er/sie.

Kommentar von katicarwash ,

Er hat vor ein paar Tagen erst mit ihr Schluss gemacht ohne reinen Tisch zu machen und ich hab erfahren dass der schon länger fremdgeht. So war das gemeint.
Sie hat halt die Hoffnung, auch wegen des Kindes, aber weil sie ihn noch liebt, dass es sich wieder alles hinbiegt. Das Problem ist, sie leidet wie ein angeschossenes Tier, traut sich nicht, weitere Schritte zu gehen ( Auszug usw. ) und ich denke, d

Kommentar von katicarwash ,

Ich denke, dass es sie auch auf gewisse Weise erlösen würde sodass sie nach vorne schauen kann

Antwort
von Shiftclick, 40

Dass du jemanden, der betrügt und es nicht sagt, ein feiges A...loch nennst, ist dein gutes Recht, es ist aber trotzdem eine subjektive Wertung. Angesichts der Tatsache, dass sehr viele Menschen irgendwann einmal fremdgehen (egal ob es jetzt 30% oder 70% sind) und Frauen es so oft tun wie Männer, könnte man sich bei der moralischen Abqualifikation auch etwas mehr zurückhalten, so wie es beispielsweise Seelsorger, Anwälte oder Psychologen und Ärzte tun würden.

Ob du es ihr sagen sollst, liegt in deinem Ermessen. 100% richtig und gut kann es bei so einer Frage nicht geben. Nachdem die beiden schon getrennt sind, ist es eigentlich auch unerheblich, ob er mit einer anderen was hat. Ich würde mal in Ruhe drüber nachdenken, ob es sich lohnt, dem besten Freund deines Mannes eine reinzuwürgen (was er möglicherweise so empfinden würde) und zu überlegen, ob das Verhältnis der beiden, da sie ja ein gemeinsames Kind haben, vielleicht nicht so positiv sein sollte, wie möglich. Dass es für sie natürlich blöd wäre, wenn sie es als letzte erfährt, ist sicher richtig, aber du bist nicht für alles auf der Welt verantwortlich.

Antwort
von moebi64, 29

Klar wäre es doof, falls sie wirklich die Letzte wäre die es erfährt. Die Frage ist aber doch, musst wirklich ausgerechnet du diejenige sein die es ihr erzählt?

Immerhin ist dein Mann sein bester Freund und wenn du den besten Freund deines Mannes an den Pranger stellst, so wird sich dies auch auf die Beziehung dieser beiden auswirken. Es läuft also darauf hinaus was dir wichtiger ist, eine Frau die du kaum kennst, deine moralische Entrüstung über etwas das leider immer wieder vorkommt und meist mehr Ursachen hat als man als Außenstehender wahrnehmen kann oder die Freundschaft deines Mannes, die vielleicht schon viel länger als gerade mal 2 Jahren besteht.

An deiner Stelle würde ich, wenn überhaupt, allenfalls mit meinem Mann die Sache besprechen. Im Zweifel geht die eigene Partnerschaft vor.

Antwort
von Nickiman5000, 29

Ich würde zuerst zu dem Typen gehen, und danach dann erst zu seiner Freundin. Und ich würde das mal mit deinem Mann besprechen, denn eigentlich sollte er das Gespräch lieber führen und ich denke er ist der erste der ihn zum einlenken bewegen kann.

Antwort
von ShaGuck, 41

Das ist eine blöde Situation... An deiner Stelle würde ich mal mit meinem Mann darüber sprechen und ihn auch sagen das du das nicht gut findest und am Überlegen bist das seiner Frau zusagen... 

Vielleicht schafft dein Mann es seinen Freund davon zu überzeugen das der Frau zusagen und endlich dann einen Schlussstrich zuziehen mit der ganzen Sachen. Ich würde es aber nicht direkt machen sondern wirklich mit deinen Mann besprechen.

Antwort
von labertasche01, 36

Das ist schwer zu sagen . Vertragen sie sich trotz allem wieder bis du die doofe am Ende .
Ich persönlich würde es wissen wollen, damit ich dann selbst entscheiden kann verzeihen oder nicht.

Kommentar von katicarwash ,

Genau!!!! Ich auch!!!! Das liegt aber daran, dass ich das mal erlebt hab. Alle wussten es aber ich nicht und ich war Mega enttäuscht

Kommentar von labertasche01 ,

Bei mir auch😞

Antwort
von Andrastor, 23

Wenn du keine Beweise dafür hast, würde ich es sein lassen. Auf Gerüchte zu hören hat noch nie jemandem geholfen.

Kommentar von katicarwash ,

Hab ich. Leider

Kommentar von Andrastor ,

und was für Beweise?

Kommentar von katicarwash ,

Mein Mann hat mir ein Bild geschickt von dem iMessage Gespräch in dem der besagte Freund es ihm schwarz auf weiß schreibt

Kommentar von Andrastor ,

der besagte Freund gibt in dem Gespräch zu seine Frau betrogen zu haben? Geht aus dem Gespräch hervor dass er das bereut, oder eher gegenteiliges?

Kommentar von katicarwash ,

Eher gegenteiliges. Es läuft ja auch weiterhin zwischen ihm und der "neuen"

Kommentar von Andrastor ,

Naja, in diesem Fall würde ich persönlich schon mit der Betrogenen reden.

Antwort
von Blindi56, 39

Die haben sich doch nicht ohne Grund getrennt... und da sie nicht Deine beste Freundin ist, würde ich mich da raushalten.

Antwort
von Allyluna, 39

Was denn nun? Du schreibst doch, sie haben sich getrennt - dann geht der Mann doch nicht fremd. WENN überhaupt, dann solltest Du eher mit IHM reden als mit ihr. Falls er wirklich noch nicht reinen Tisch gemacht hat, sollte er das dringend nachholen.

Aber "Hoffnungen" macht sich wohl jeder verlassene Partner noch eine Weile lang.

Kommentar von katicarwash ,

Naja er hat vor ein paar Tagen Schluss gemacht ohne reinen Tisch zu machen. Mit Kind trennt man sich ja auch nicht so leichtfertig.

Kommentar von Allyluna ,

Man sollte sich überhaupt nicht leichtfertig trennen. Kinder sind in diesen Fällen "nur" die leidtragenden.

Es ist SEINE Aufgabe, die Angelegenheit zu klären - soviel Eier sollte er in der Hose haben. Feige gilt nicht! Wenn er der beste Freund Deines Mannes ist, sollte wenigstens er ihm das klarmachen können, finde ich.

Wenn Du diesen Job übernimmst und seine Ex aufklärst - was denkst Du, was passiert (zumal ihr ja wohl nicht wirklich dicke Freundinnen seid)? Wenn sie sich tatsächlich noch Hoffnungen macht, bist Du hinterher die Böse und sie wird den Kerl sogar noch verteidigen oder (noch schlimmer) sich die Schuld an dem Mist geben. Dann hast Du auch nichts gewonnen.

Kommentar von katicarwash ,

Achso erfahren hab ich, dass das da schon länger läuft. Also doch betrogen.
Und es geht darum, der ex Freundin das Leid zu verkürzen, damit sie den Absprung schafft.

Kommentar von Allyluna ,

Hat sich überschnitten - Antwort oben. :-)

Antwort
von MaraMiez, 22

Sie haben sich doch schon getrennt. Was lässt dich denken, dass sie die Letzte wäre, die das erfährt? Vielleicht weiß sie es längst schon, die haben sich ja sicher nicht grundlos getrennt.

Jedenfalls...so oder so, du solltest dich da nicht einmischen, es geht ganz schnell, und du hast die A-Karte, weil du dich in Dinge einmischst, die dich weder betreffen noch sonst irgendwie etwas angehen.

Kommentar von katicarwash ,

Er hat vor ein paar Tagen erst mit ihr Schluss gemacht ohne reinen Tisch zu machen und ich hab erfahren dass der schon länger fremdgeht. So war das gemeint. 
Sie hat halt die Hoffnung, auch wegen des Kindes, aber auch, weil sie ihn noch liebt, dass es sich wieder alles hinbiegt. Das Problem ist, sie leidet wie ein angeschossenes Tier, traut sich nicht, weitere Schritte zu gehen ( Auszug usw. )

Antwort
von Geisterstunde, 24

Nein, sag nichts. Halte Dich da raus, schließlich geht es Dich nichts an. Hinzu kommt: wenn es herauskommt, das Du Dich eingemischt hast, dann hast am Ende Du die A****karte.

Antwort
von Wappitti64, 90

Sowas ist ein zweischneidiges Schwert: Würde sie Dir glauben? Oder würde sie sofort zu ihm rennen, ihn zur Rede stellen, er würde es natürlich leugnen und Du stehst dann doof da?

Das ist schon gefährlich, wenn Du sowas Deiner besten Freundin erzählst, dass ihr Kerl fremdgeht, und erst einer, mit der Du nicht mal befreundet bist?

Ich würds lassen, es dankt Dir bestimmt keiner...

Antwort
von Madderinjo, 18

Ich würde den Kerl zwingen es ihr zu sagen. Also sag ihm z.B.:´Entweder du sagst es ihr oder ich!` Dann gibt's du ihm die Wahl. Denn von außen mitzubekommen, dass man betrogen wird ist noch schlimmer, als wenn die Person selber es einem sagt. (Aber beides ist mega schlimm :(((()

Antwort
von pn551, 33

Du befindest Dich auf einer Gratwanderung. Auf der einen Seite spielen wir uns viel zu schnell als Richter auf. Auf der anderen Seite will die betrogene Frau vielleicht gar nicht aus ihrem Wolkenkuckucksheim herausgerissen werden.

Es gibt Frauen (auch Männer), die spüren, daß sie betrogen werden, oder daß mit dem Partner etwas nicht stimmt. Sie möchten aber in ihrer heilen Welt bleiben. Mit welchem Recht reißen wir sie dann heraus?

Wenn ich als Frau betrogen werde, dann möchte ich das nicht unbedingt wissen. Wenn ich aber Zeugen für die Scheidung brauche, dann sollen sich die "Wissenden" zur Verfügung stellen. Aber dann kneifen sie. Dann will man es sich ja nicht mit dem Betrüger verderben.

Ich würde niemals ungefragt über die Untreue eines anderen sprechen, es sei, die Betrogene spürt es und will es ganz genau wissen und braucht meine Aussage.

Antwort
von sternenmeer57, 20

Sagen !!! ich war damals sehr enttäuscht, dass es mir meine Freundin nicht gesagt hat . Angeblich hatte sie Angst , etwas kaputt zu machen. Was soll dann aber noch kaputt gehen ?

Kommentar von katicarwash ,

Ich hatte das auch! Und hab im Nachhinein alle verurteilt, die es gewusst und nix gesagt haben!
Ich glaube, das verstehen hier nur die, den das schonmal passiert ist

Antwort
von abendleserin, 16

Schreib ihr einen anonymen Brief. Ist besser für dich

Antwort
von istayanonym, 7

Wenn sie sich schon getrennt haben, wo liegt das problem wenn er andere frauen vögelt?

Kommentar von katicarwash ,

Er hat vor ein paar Tagen erst mit ihr Schluss gemacht ohne reinen Tisch zu machen und ich hab erfahren dass der schon länger fremdgeht. So war das gemeint. 
Sie hat halt die Hoffnung, auch wegen des Kindes, aber auch, weil sie ihn noch liebt, dass es sich wieder alles hinbiegt. Das Problem ist, sie leidet wie ein angeschossenes Tier, traut sich nicht, weitere Schritte zu gehen ( Auszug usw. )

Antwort
von Patty2411, 37

Nicht sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community