Hilfreichste Antworten von moebi64

  • 8
    Kann aus einem One Night Stand eine Beziehung werden?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Och nöö der arme Junge! Was machst du denn da, der ist doch allem Anschein nach einer von den Guten, den kann man doch nicht so behandeln! Wenn dein Text nicht völlig deiner Phantasie entspringt wäre doch längst was aus euch geworden, wenn du dir nur nicht die Seele aus dem Leib mauern würdest. Wann immer dieser arme Junge sich eine neue Leiter besorgt hat um über deine Mauer zu spitzen, flugs schon bist du dabei ein paar neue Reihen obendrauf zu mauern. Wo nimmst du nur die Steine und die Ausdauer her?

    Also:

    ich hab ihm das auch am selben abend noch gesagt dass ich eigentlich nicht mehr auf diese einmaligen sachen aus bin, nach denen man sich nicht mal mehr in die augen blicken kann oder normal miteinander sprechen kann.Er meinte dann bloß dass wir einfach mal schauen und uns kennen lernen sollen einfach mal gucken und abwarten sollen.

    In meinen Augen wäre das von dir bereits eine fette Absage. Nicht mehr in die Augen blicken oder normal miteinander reden können, ups, war er so schlecht? Aber er scheint wohl mehr als interessiert zu sein, noch will er nicht locker lassen und bittet dich doch wenigstens abzuwarten und ''mal zu schauen''.

    In den nächsten tagen bin ICH ihm mehr oder weniger aus dem weg gegangen, weil ich einfach nicht wusste wie ich mit der situation umgehen soll, er war derjenige der dann ab und zu kam und gefragt hat was ich heute mache usw., allerdigs eher distanziert

    Na klar ist er distanziert, er kassiert einen Korb nach dem anderen, jedes ''aus dem Weg gehen'' ist ein Korb, denn er hatte dich gebeten doch wenigstens ''mal zu schauen'' und ihn kennenzulernen. Woher nimmt er eigentlich die Ausdauer? In puncto Ausdauer steht er dir jedenfalls (noch) in nichts nach.

    Doch dann hat er mich via whatsapp angeschrieben,er muss also irgendeinen freund nach meiner nummer gefragt haben. er hat mich bloß gefragt wie es mir geht

    Der ist ja mal hartknäckig! Also entweder kann er nur nicht nachgeben oder es hat ihn voll erwischt.

    Was meint ihr könnten das anzeichen sein dass evtl doch etwas draus werden könnte?

    Nein, das sind keine ''Anzeichen'', das sind Monumente. Leider wird es dennoch nichts werden können da du mir nicht in der Lage zu sein scheinst auch mal nachzugeben und deine alten Überzeugungen zu überdenken.

    Ich mag mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen was für entsetzliche Erfahrungen du gemacht haben musst um zu so einer niederschmetternden Einstellung gegenüber Sex zu gelangen. Das ist etwas vollkommen natürliches, das hat nichts mit Mord und Totschlag zu tun und es ist auch eklig oder so, ich kann dir versichern, normal im Sinne von üblich kann das was du erlebt haben musst nicht sein. Die meisten Menschen können sich auch nach dem Sex sehr wohl noch in die Augen sehen und das sogar gerne und mit Liebe, es gibt eigentlich nichts schöneres als sich ''danach'' in die Augen zu sehen!

    Kommentar von taigafee taigafee Fragant

    und es ist auch eklig oder so

    fehlt da ein "nicht"? Ganz Deiner Meinung!! :-)

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Da fehlt in der Tat ein ''nicht'', danke für die Ergänzung. :-) Das kommt davon wenn man einen Satz 10mal umstellt.

    Kommentar von taigafee taigafee Fragant

    kenn ich nur zu gut :-)

    Kommentar von MissPeaceGirl MissPeaceGirl Fragant

    Achja und nur mal so. Der Typ war dich nicht einer von den "Guten" wirklich nicht. Er ist ein idiot.

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Bedeutet das, dass es nach nur 5 Wochen doch schon wieder vorbei ist? Das tut mir leid, aufrichtig! Tja, so ist das im Leben, manchmal erweist sich, was zunächst nach einer unendlichen Flamme aussah dann doch nur als Strohfeuer, lodert schnell auf, dafür geht ihm alsbald auch wieder die Puste aus. Überlege mal ob du die schönen Momente nicht auch dann weiterhin schätzen kannst, auch wenn sie unwiderruflich vorbei sind. Das Leben an sich ist endlich, wenn wir Glück nur unter der Voraussetzung der Unendlichkeit akzeptieren, dann wird das hier eine bittere und triste Angelegenheit.

  • 3
    Mutter verkuppeln 'gegen Willen'?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Dennoch würde ich es für viel, viel besser halten wenn du mit deiner Mutter mal ein gutes Gespräch führen würdest. Damit meine ich nun aber nicht ihr das so zu sagen was du hier geschrieben hast, da sind nämlich viel zu viele Spekulationen dabei. Schau, was würdest du sagen wenn dich deine Mutter einfach so verkuppeln würde, natürlich ohne dein Mitsprachrecht und mit einem Jungen ihrer Wahl, nicht deiner! Also, das ist schon mal eine schlechte Idee und deine Schlussfolgerung, dass ihre ''Anspannung'' allein darauf zurückzuführen ist, dass deine Mutter keinen Mann an ihrer Seite hat, halte ich auch für gewagt. Wenn ich eine 14 jährige Tochter hätte und die ihren ersten Freund hat mit dem alles gut läuft, wäre ich auch angespannt. Ich würde mich fragen ob dieser Junge meinem Töchterchen auch gut tut, ob sie über ihn nicht vielleicht ihr eigenes Leben/Schule/Ziele vernachlässigen könnte oder sie im jugendlichen Überschwang etwas tut was dann weitreichende Folgen hat. Nein, du musst gar nicht in die Luft gehen, das hat nichts mit mangelnden Vertrauen zu tun, ich war auch mal jung und kann mich da einfach nur noch viel zu gut dran erinnern. ;-)

  • 6
    Bandeau-Oberteil für Männer?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    An sich ist es ja so gedacht, dass die weiblichen Rundungen diese Teile an ihrem Ort halten und sie daran hindern der Schwerkraft zu folgen aber wenn du das tragen kannst, dann solltest du das auch ''tragen'' können. Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten, wenn du dir darin gefällst und genug Rundungen hast spricht nichts dagegen.

  • 3
    Kampf den Kilos !
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Schwimmen ist schon so ziemlich der optimale ''Sport'' wenn das Gewicht erst einmal Regionen erreicht hat in denen es den eigenen Beinen schwer gemacht wird aber die Freibadsaison wird nicht ewig dauern,´und Hallenbäder können ganz schön ins Geld gehen. Doch glücklicherweise gibt es ja noch mehr sportliches bei dem die Beine nicht das gesamte Gewicht tragen müssen. Nahezu immer und überall (und bis auf die einmaligen Anschaffungskosten kostenfrei) wäre da an Radeln zu denken oder noch einfacher Gymnastik, da gibt es sehr viel was sich im sitzen und liegen ausführen lässt. Wie geht es eigentlich deinem Rücken, wenn schon die Beine schmerzen? Für den Rücken gibt es in diesem Bereich auch so einiges. Da Muskeln einen höheren Umsatz haben als Fettgewebe dient alles was zum Muskelaufbau beiträgt letztlich auch dem abnehmen. Die Schritte sind so zwar sehr viel kleiner als einfach beim hungern, dafür haben Muskeln aber eben auch mehr Vorteile.

    Wenn du dir vorstellen könntest ein Fitnessstudio zu bemühen hättest du noch mehr Möglichkeiten. Dort kannst du vieles im sitzen machen, mein Favorit wären Rudergeräte weil mir der Bewegungsablauf da so gefällt. Manche haben auch ganz tolle Geräte bei denen du quasi unterwasserradeln kannst. Eine tolle Sache da du einerseits dein Gewicht nicht tragen musst und andererseits gegen den Wasserdruck arbeitest also mehr erreichen kannst in gleicher Zeit.

    Wenn deine Leidenschaft lecker kochen ist, dann könntest du auch versuchen neue Rezepte zu entwickeln (oder zu suchen) die mindestens ebenso viel Genuss bei etwas reduziertem Fett- und Kaloriengehalt bieten. Da gibt es nahezu unendliche Möglichkeiten, die meisten scheitern hier weil es ihnen zu lästig ist sich selbst an den Herd zu stellen bzw. sich mit den Lebensmitteln zu beschäftigen, hier hättest du einen großen Vorteil. Die eigenen Vorstellung von ''lecker'' in etwas gesündere Bahnen zu lenken ist eine sehr langwierige Angelegenheit aber nicht unmöglich.

  • 5
    Menschen ändern sich ....doch so schnell ist man vergessen?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Vielleicht wäre es hilfreich zwischen dem Menschen an sich und seinen Handlungen und ''Wirkungen'' zu unterscheiden. Wie kommst du darauf, dass er sich verändert und alles vergessen habe? Er hat eben gerade nicht vergessen welche Schmerzen es ihm letztlich eingebracht hat seiner Liebe nachzugeben. Wenn du ständig mit deinem Kopf gegen eine Wand hämmerst und dann irgendwann einmal erkennst, dass die grässlichen Kopfschmerzen die dich bereits längere Zeit quälen, genau hiervon ausgelöst werden, so kannst auch beschließen nicht mehr mit dem Kopf gegen die Wand zu hämmern und das kannst du sogar dann tun wenn du immer noch das dringende Bedürfnis dazu verspürst. Das Wundermittel hierfür nennt sich ''menschlicher Wille'' und dieser kann sich über die Gefühle hinweg setzen. Man fühlt dann natürlich trotzdem noch, dafür ist noch kein Wundermittel erfunden worden, gibt diesen Gefühlen aber nicht mehr nach.

    Mit jedem Versuch um jeden Preis an ihn heranzukommen, weckst du die Erinnerung, aber nicht die Erinnerung an die Liebe, sondern die Erinnerung an den Schmerz den du ihm zugefügt hast. Dieser Schmerz liegt nun mal zwischen dem Jetzt und den guten Zeiten, so es die überhaupt mal gab. Er müsste erst verarbeitet und überwunden werden, ehe man wieder an die guten Zeiten herankommt. Doch wie, wenn du permanent die Erinnerung an die schlechten Zeiten weckst?

    Der Liebe wurden starke Fesseln angelegt, da sie als verhängnisvoll erkannt wurde und mit jeder Aktion von dir mit der du ihn bedrängst und somit erneut Druck und Schmerz auslöst werden diese Fesseln etwas fester gezurrt. Es ist abzusehen, dass ihr dabei sehr bald schon die Luft ausgehen und sie ersticken wird, wenn sie es nicht schon ist. Falls es diese Liebe jemals gab, mein Verdacht, dass diese Liebe einem Bild von dir galt, das niemals nie deine Persönlichkeit auch nur annähernd widerspiegelte bleibt bestehen.

  • 5
    Was bedeutet das genau? (Zeugnis)
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    ''Begabt'' heißt hier du hast die Gabe (daher begabt, man könnte auch von ''Talent'' sprechen) dich mit halbwegs guten und befriedigenden Ergebnissen durchs leben zu schummeln. Leider ohne dabei dein Potential auszuschöpfen, das stimmt deine Lehrerin halt etwas traurig aber da muss sie durch.

    Was in dir steckt zeigt auch deine sehr gute Selbstanalyse. Mit etwas mehr von dieser ''Gabe'', die vermutlich insbesondere das Talent schnell und sicher zu analysieren umfasst, würdest du sogar 1en schreiben ohne überhaupt einen Deut gelernt zu haben, das wäre dann noch gefährlicher, denn dann merken die meisten Lehrer nicht einmal mehr was da abgeht. Du hast leider Recht, klug bist du unglücklicherweise noch (!) nicht, sonst würdest du dein Potential nicht so ungenutzt verschimmeln lassen. Dies wird nämlich wirklich mit der Zeit ''Schimmel'' ansetzen und irgendwann nicht mehr für dich zugreifbar sein aber du hast eben jene ''Gabe'' die - wie in deinem Fall - leicht zum Fluch werden kann.

    Doch wie heißt es so schön? ''Versuch macht klug!'' Klugheit kann man sich aneignen, das ist gar nicht so schwer, diese Gabe die du hast nicht. Ob du sie als Fluch oder Segen einsetzt ist allein deine Entscheidung und du hast ja noch viel Zeit sie vielleicht mal zu ändern.

    Kommentar von Haha112 Haha112

    Was meinst du mit dem Satz:' ....dann merken die Lehrer nicht einmehr, was da abgeht."? LG

    Kommentar von Haha112 Haha112

    Sry, dass ich dich jetzt mit meinen Fragen nerve, aber warum koennte das denn zum Fluch werden? LG

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Danke für das Sternchen!

    Du nervst natürlich nicht, ich war nur gestern streunen. ;-) Der Fluch ist, wie andere auch schon schrieben, du lernst so nicht zu lernen und schon gar nicht dich durch durchzubeißen. Dazu baust du auch Lücken auf, auch wenn es für dich reicht die Hausaufgaben abzuschreiben um in den Prüfungen zu bestehen, davon landet i.d.R. herzlich wenig im Langzeitgedächtnis. Je nachdem was du später machen willst kann das noch hart werden.

    Deine Lehrerin hat wenigstens gemerkt, dass du mehr aus der Schule mitnehmen könntest, wenn du mehr Motivation hättest und versucht darauf aufmerksam zu machen. Das aufmerksam machen ist ihr sogar gelungen, immerhin beschäftigst du dich mit dem Thema. Bei 1er Schülern neigt man dazu sagen, naja mehr geht ja eh nicht aber das ist falsch. Es geht ja nicht um die Noten, die sind nur das Zuckerl für die Motivation und dienen der Vergleichbarkeit bei der Bewerbung. Danach wenn du den Job oder Studienplatz hast schaut dir keiner mehr auf die Noten, da wird einfach nur noch der Schulstoff vorausgesetzt. Hast du dann deine Prüfungen mit dem Analysetrick erledigt wie ich damals, dann darfst du schauen wie du schnellstmöglich an den Stand der anderen kommst und das ohne das dich jemand an die Hand nimmt wie das in der Schule noch der Fall ist. Geht aber auch also lass dich nicht bange machen, ist nur unangenehm und anstrengend.

    Wie genau deine Gabe funktioniert kann ich natürlich nicht wissen, vermutlich noch nicht mal deine Lehrerin, ich hab jetzt ''nur'' ausgehend von deiner Formulierung und meinem eigenen Hintergrund geraten aber du kannst sie immer zu deinem Vorteil oder Nachteil nutzen. Wenn du sie zum schummeln nutzt, dann achte darauf, dass sich das für dich auch lohnt und nicht nur deiner Bequemlichkeit dient. Damit du, wenn du es dann doch mal mühsam nacharbeiten musst, wenigstens sagen kannst, ok das war es mir wert.

  • 2
    was ist das?bitte erklärung
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Dann versuch ich es mal stark vereinfacht und oberflächlich also bitte nicht meckern das es nun zu grob ist. Dein ganzer Körper, jedes Organ, funktioniert nur bei ausreichender Versorgung mit Sauerstoff und dein Blut ist dazu da den eingeatmeten Sauerstoff von der Lunge zu allen anderen Stellen zu transportieren. Deshalb haben wir so ein ausgedehntes Netz an Adern und Äderchen, wir können ja nicht einfach unser innerstes nach außen drehen damit auch innere Organe Luft bekommen. Leukäme (Blutkrebs) führt dazu das dieser Transport nicht mehr hinreichend funktioniert, du kannst dann zwar noch einatmen aber es kommt weniger Sauerstoff dort an wo er benötigt wird. So geht es den Zellen/Organen die nicht mehr genug Sauerstoff erreicht dann halt wie einer Kerzenflamme der man den Sauerstoff rationiert.

  • 6
    Welcher männlicher Promi ist Scheidungskind und hat es trotzdem im Leben zu was gebracht ?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Zunächst, ich halte auch nicht viel davon sich an Personen zu orientieren ''die in der Öffentlichkeit stehen'' und zwar weil:

    1. Du bei denen allenfalls sehen kannst, das es möglich ist es zu schaffen aber nicht wie, du kannst ja nicht nachfragen. Das wie ist aber doch viel wichtiger. Das es möglich sein muss ohne Familie weiter zu kommen, könntest du auch denen sehen die es als Waisenkind zu etwas gebracht haben, frage dich also lieber warum du dein Schicksal so sehr mit der Scheidung deiner Eltern in Zusammenhang bringen willst. Die Antwort darauf könnte dich weiter bringen.
    2. Diese immer eine Sonderstellung haben, sie sind eben gerade nicht durchschnittlich. Oftmals war bei ihnen auch viel Glück im Spiel, z.B. waren sie vielleicht einfach zur rechten Zeit am rechten Ort. Dich daran zu orientieren und das ''erarbeiten'' zu wollen bringt dir nur Frust. Glück kann man nicht ''verdienen'' oder erarbeiten, sonst hieße es ja Lohn und nicht ''Glück''.
    3. Ein erfolgreicher Mensch schaut nicht zurück um die Vergangenheit die er eh nicht ändern kann zu betrauern. Erstens hat er das nicht nötig und zweitens wäre er nicht erfolgreich gewesen hätte er so gelebt. Der erfolgreiche Mensch nutzt den Blick zurück nur um sich an dem zu erfreuen was gut war und aus dem zu lernen was schlecht war. Du wirst also kaum einen ''Promi'' finden der einen auf ''ach ich hatte ja so eine schwere Kindheit'' macht und wenn dann ist es einer der längst auf dem absteigenden Ast ist und sich über die Mitleidstour zurück in die Öffentlichkeit bringen will. Keine gute Idee sich an so jemanden zu orientieren.

    Ich glaube auch nicht, dass dein Problem wirklich ursächlich an der Scheidung deiner Eltern hängt. M.E. hat es viel mehr damit zu tun, dass du immer noch im Verwöhnprogramm deiner Eltern gefangen bist. Man tut Kindern damit keinen Gefallen aber du bist nun ein erwachsener Mensch und Menschen sind in der Lage sich zu reflektieren und auch negative Dinge die ihnen anerzogen wurden sich wieder ''abzuerziehen''. Genau das unterscheidet uns vom Tier, nicht unsere angebliche Intelligenz!. Tu das, wenn du langfristig glücklich werden möchtest.

    Das schlimmste am verwöhnen ist, dass das Zufriedenheits- und Erwartungslevel des Kindes in Höhen getrieben wird, die ein Erwachsener kaum noch erreichen kann. Du musst lernen deine überzogenen Erwartungen abzulegen um wieder normale Glücksgefühle spüren zu können. Was du machst ist jammern auf einem total überzogenen Niveau, du sagst ''ach mir geht es so schlecht weil es mir damals zu gut ging'', was soll jemand sagen dem es nie so gut ging? Für den ist das ein Schlag ins Gesicht!

    Das man mit überzogenen Erwartungshaltungen einsam werden muss (wenn man nicht gerade ein ''Superstar'' ist) ist leider ein Naturgesetz aber es sind deine Erwartungen, es liegt in deiner Hand!

    Ich öffne mal mein kleines Nähkästchen für dich und erzähle dir von einer jungen Frau (vermutlich etwa in deinem Alter), sie hat auch keine Familie mehr, niemanden, keine Ahnung warum, ist ja auch nicht so wichtig, jedenfalls ist sie im wesentlichen allein auf dieser Welt. Sie ist schwer gehandicapt, kann außerhalb ihrer vier Wände den Rollstuhl (nicht so einen normalen, sondern ein Riesenteil mit allen möglichen Funktionen) nicht verlassen, da sie ohne zusätzlichen Halt ihren Körper nicht halten kann (keine Ahnung warum, geht mich auch nichts an). Da sie nun keinen mehr hat, aber auch nicht allein für sich sorgen kann ist sie nun also in einer Art ''betreutes wohnen''. Eine Arbeit wurde ihr zugeteilt, viel Mitsprachrecht hatte sie dabei nicht, daraus bekommt sie ein kleines monatliches Taschengeld das manchen von uns keine Woche reichen würde und fertig! Ich habe von dieser jungen Frau noch keine einzige Klage gehört, von wegen so ziemlich am Ende, nein sie freut sich wie Bolle wenn sie mal zum Rummel kann und dann ein Viertel ihres monatlichen Taschengelds in Fahrgeschäfte tragen kann. Auch wenn das leider bedeutet, dass sie für den Rest des Monats nicht mehr in ihr Stammlokal kommen und ihre ''Bekannten'' treffen kann.

    So und jetzt überlege mal

    • warum diese junge Frau ihr Leben (auch ohne Familie und weitgehend ohne Freunde) genießen kann und du nicht?
    • warum du so abfällig über deinen Vater reden musst und dich nicht mit seiner neuen Lebensgefährtin arrangieren konntest?
    • warum es dir nicht gelingt eine Auseinandersetzung mit deiner Mutter so zu führen, dass man sich danach nicht aus dem Weg gehen muss? Warum muss das ein ''Kampf'' werden, bist du im Krieg mit der Welt?
    Kommentar von McHorst McHorst Fragant

    "....warum du so abfällig über deinen Vater reden musst und dich nicht mit seiner neuen Lebensgefährtin arrangieren konntest?" Weil sie gegenüber ihren Freunden, Verwandten und in der Öffentlichkeit eine "Maske" trägt und zu keiner Zeit authentisch ist. Ich vergleiche sie immer mit Sylvie van der Vaart. Und ich nicht ihr Therapeut sein will, nur um an sie wirklich ranzukommen.

    "...warum es dir nicht gelingt eine Auseinandersetzung mit deiner Mutter so zu führen, dass man sich danach nicht aus dem Weg gehen muss? Warum muss das ein ''Kampf'' werden, bist du im Krieg mit der Welt?" Weil sie seit der Wende bei einer Vielzahl von Psychologen war, die nichts erreicht haben, da meine Mutter als ehemalige überengagierte und perfektionistische Lehrerin eine klassische narzisstische Persönlichkeitsstörung hat und alle außer ihr Unrecht haben. SIch deswegen alle Menschen von ihr abgewandt haben. Ich hatte nochmal vor einigen Jahren einen Versuch gestartet, Kontkat zu ihr auzubauen. Ich wollte ihren PC auf Vordermann bringen. Dabei entwickelte sich wieder eine fürchterliche Diskussion, bei der sie keine Ruhe gab, so dass ich mich vor ihr schützen und im Zimmer einschließen wollte. Der Schlüssel fiel leider zu Boden. Als ich ihn aufheben und sie das aber verhindern wollte, begann der Kampf um den Schlüssel. Sie mobilisierte Bärenkräfte gegen mich. Ich wollte einfach nur diesen Schlüssel. Irgendwann riss sie die Wohnungstür auf....... Ich ließ von ihr ab, verschwand im Zimmer, sie verschwand in der Küche. Mit Herzrasen rief ich jemanden an, um wieder runterzukommen. Später nahm ich meine Schuhe und rannte barfuss ins Treppenhaus, wo ich sie erst unten vor der Haustür anzog. Ich hasse sie dafür, dass sie mir mein "Selbst" genommen hat. Ich habe sie nie wieder gesehen.

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    ''Sich arrangieren'' bedeutet nicht ''aneinander ran zu kommen'', es hat auch nichts damit zu tun Nähe aufzubauen oder gar zu therapieren. Das geht eher in Richtung ''leben und leben lassen'' die Unterschiede und meinetwegen ihre Maske zu tolerieren um sich gegenseitig ertragen zu können. Oder anders ausgedrückt, die Masken der Lebensgefährtinnen deines Vater sollten dir am Allerwertesten vorbei gehen. Du musst weder mal eben die Welt, noch Hinz und Kunz und auch nicht diese Frau ''retten''. Klar, wenn aus welchen Gründen auch immer, diese Frau sich eine Maske aufgebaut hat, und Gründe hatte sie da kannst du aber sicher sein, und du willst sie ihr entreißen, dann wird sie alles tun um dich fernzuhalten. Das kann ich verstehen, dann musst du eben auf deinen Vater verzichten.

    Mein Mann hat z.B. einen speziellen Kumpel dessen Ansichten mir schon ziemlich quer liegen. Dennoch können wir Abende zusammen sitzen und quatschen, sonst müsste mein Mann sich ja jedesmal aufteilen. Einfach nur weil ich weiß, dass er weiß (umgekehrt natürlich auch), wenn wir etwas zu speziellen Themen sagen würden, dann wäre Feuer unterm Dach. Also halten wir beide die Klappe, es fliegen mal giftige Blicke durch die Gegend und alles ist gut. Das geht, man kann sich um eines anderen willen auch mal zurück nehmen. Natürlich musste das einmal zu Beginn mit ein paar knappen Sätzen geklärt werden aber da ist es eben wichtig das man seine Position klar stellen kann ohne zu persönlich zu werden und dem anderen auf den Schlips zu treten. Die wichtige Lektion wie man das macht fällt oft dem ''Verwöhnprogramm'' zum Opfer aber man kann das in jedem Alter lernen, so man denn will.

    Zu deiner Mutter: Wenn deine Mutter mit der Welt im Krieg ist, kann es natürlich schon sinnvoll sein den Kontakt abzubrechen, doch du solltest den Kriegsvirus nicht gestatten auch dich zu infizieren. Dein Hass, so berechtigt er sein mag, macht auch was mit dir, er richtet sich letztlich auch gegen dich. Das heißt nicht dich mit deiner Mutter zu versöhnen aber doch deinen Frieden damit zu schließen, dass die Welt eben ist wie sie ist und zwar hart aber ungerecht wie unser Lehrer immer sagte.

    Es gibt unter Börsianern die Weisheit, dass man verlorenem Geld kein gutes Geld hinterher werfen sollte, weil viele dazu neigen wenn ihre Aktien drastisch an Wert verloren haben dann kräftig nach zu kaufen. Unsinnige Sache, du kannst da - wenn es dich überhaupt interessiert - mal zu googlen. Etwas ähnliches machst du, den Verletzungen und Schäden die deiner Ansicht nach deine Eltern dir zugefügt haben fügst du nun noch weitere hinzu, nur weil du sagst, das kann man doch nicht so stehen lassen. Stimmt schon, an sich hast du Recht, kann man eigentlich auch nicht aber da bist ja schon wieder du der leidtragende, wäre das nicht Grund genug mal umzudenken?

    Kommentar von McHorst McHorst Fragant

    Ansonsten eine gute Analyse. Herzlichen Dank für Deine Worte!

    Kommentar von kundryyy kundryyy Fragant

    blablablalaalalalaal ... Das ist ja Küchentisch-Psychologie. Wenn schon. dann professionell!

    Kommentar von McHorst McHorst Fragant

    dann dann fang mal damit an und schreib einen entsprechenden Beitrag!

    Kommentar von kundryyy kundryyy Fragant

    Bei dem Gelabere hier werfe ich doch nicht Perlen vor die S ä u e !! (Sprichwort)

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Ist mir zwar neu, dass ich mit dir ''geredet'' habe, aber ok, vielleicht fürchtet da ja eine Zunft ihr Brot zu verlieren. Wenn du dir die Mühe gemacht hättest die anderen Fragen des Fragestellers zu lesen, so wüsstest du, dass er schon viele Wege durch hat und er hat diese Frage mit Sicherheit nicht gestellt um die lapidare Antwort, gehe zum ''professionellen'', zu lesen.

    Im übrigen bedanke ich mich für das nette Kompliment, denn an den Küchentischen unserer Großmütter wurden allemal mehr gesunde Kinder im ''Mensch sein'' unterrichtet als in unseren heutigen, überfüllten Praxen ''geheilt'' werden.

  • 3
    Wieso blinzeln einige Menschen mehr als andere?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Blinzeln ist zwar ein unbewusster Vorgang aber durchaus an unsere Aufmerksamkeit gekoppelt. Es dient dazu die Augen stets gut mit Tränenflüssigkeit zu benetzen und von störenden Teilchen frei also unseren Blick klar zu halten. Wenn wir sehr angespannt und unsere Aufmerksamkeit voll in Anspruch genommen ist ''vergessen'' wir leicht das blinzeln, wäre ja auch doof wenn wir ausgerechnet dann die Augen schließen wenn der Säbelzahntiger gerade zum Angriff ansetzt. Das Erbe lebt halt noch in uns nach, es gibt inzwischen sogar künstliche Tränenflüssigkeit auf Rezept weil so mancher bei der Bildschirmarbeit so konzentriert ist und so wenig blinzelt das die Augen geschädigt werden. Vielleicht ist dein Lehrer einfach zu sehr von seinem Unterricht in de Bann gezogen, während dein Sitznachbar vielleicht der Jahreszeit gemäß versucht mit dem Pollenflug fertig zu werden.

  • 3
    Tipps um über Liebeskummer hinwegkommen
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Jede Beziehung erfordert auch einen gewissen Verzicht. Der Tag hat nun mal nur 24 Stunden und wenn man eine Beziehung ernst nimmt, wovon ich mal ausgehe, bleiben dann eben andere Dinge auf der Strecke für die man dann keine Zeit/keinen Kopf hat. Natürlich macht man das gerne, man genießt ja die Gemeinsamkeit mit dem Partner und vermisst diese anderen Dinge vielleicht noch nicht einmal so richtig. Doch genau diese Dinge gilt es nun zu erinnern und wieder zu entdecken, sie bewusst zu erleben und zu ''zelebrieren'' auch wenn dies zu Beginn sicherlich Überwindung kosten wird. Den Rest wird dann die berühmte Zeit erledigen, nur den Grundstein den musst halt du legen.

  • 3
    Wollen Jungs wirklich nur das eine?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Meine Erfahrungen dürften für dich in der Tat nicht so relevant sein, das war eine andere Zeit und manches war einfacher, mit weniger Erwartungsdruck aber scheintot bin ich noch nicht und so einiges an deinen Kommentaren ist mir aufgefallen.

    Du schreibst du selbst wärst zu feige um andere anzusprechen. Das ist mit 16 auch noch in Ordnung aber überlege mal, warum eigentlich, warum bist du zu ''feige''? Wenn ich raten müsste würde ich sagen, weil du vorher zu viel überlegst was alles passieren könnte. Das ist aber auch schon ein guter Hinweis um deine Beobachtung ''alle fragen nur nach Sex'' besser einschätzen zu können. Diejenigen die wie du sich Gedanken um den anderen machen, also diejenigen die du dir an deiner Seite vorstellen könntest, die werden eben, ebenso wie du, nicht einfach so fragen, nicht ohne das vorher etwas zwischen euch war was sie dazu ermuntert.

    Deine Ansprüche an deinen potentiellen Freund sind ganz sicher nicht zu hoch, nur vielleicht ein wenig arg allgemein gehalten. Die einen, die die sich nicht so viele Gedanken machen, werden dadurch auf die Idee gebracht das man es mit dir schon machen könnte also versuchen sie ihr Glück. Die anderen fühlen sich nicht genug angesprochen um sich vorzustellen, ja die meint mich also riskier ich es sie anzusprechen.

    Schau mal aktiv nach denen die dich ''nur'' im Auge haben ohne dich gleich plump anzumachen und wenn darunter einer ist den du irgendwie besonders findest, dann schenk dem ein aufmunterndes Lächeln. Dein potentieller Freund möchte nämlich auch eine die ihn besonders findet und ihn mag und nicht nur ''einen'' Freund. ;-) Du hast zwar Recht, Liebe ist nicht nur einfach ein Gefühl das sich einstellt und dann da ist (dafür hat's sogar ein Däumchen gegeben ;-) ) aber die meisten Menschen bestehen dann doch auf das anfängliche ''verliebt sein'' das uns sagt wir sind für den anderen etwas ganz besonderes.

  • 4
    Beziehungskrise in meinem Kopf
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant
    Sie sagt dazu ich kann nicht mit Geld umgehen und will verhindern das ich pleite gehe

    Und? Kannst du mit Geld umgehen, also ist am Ende des Monats noch ein wenig Geld übrig um es zur Seite zu legen, sei es für größere Anschaffungen, kleinere Notfälle, wichtige Reparaturen (und falls nicht benötigt einen schönen Urlaub) oder eher nicht? Das wäre zunächst mal wichtig zu wissen um die Situation etwas besser einschätzen zu können.

    2 Jahre, ja das ist so langsam die Zeit da sich die Schmetterlinge etwas beruhigen und man beginnt sich häuslich einzurichten. Wenn ihr ein schnuckeliges Nest vorschweben sollte, in dem es sich in Sicherheit gut leben lässt und du wirklich so eine einzigartige Gabe hast das Geld zwischen den Fingern zerrinnen zu lassen, so ist das einfach für sie ein Problem. Dann kann man entweder sagen sry. geht nicht oder eben versuchen den anderen etwas auf eine verträglichere Richtung zu lenken. Hey, wenn du 19 bist wird sie auch noch keine jahrzehntelange Erfahrung in solchen Dingen haben und versucht es nun mit der Holzhammermethode, das muss nicht böswillig sein. Ihr solltet halt mal drüber reden, so ganz trocken, theoretisch wie ihr euch das so vorstellt mit dem ''leben'' (also Geld ausgeben) und dem vorsorgen und sparen. Wichtig ist zunächst mal die Motive des anderen zu verstehen, dann kann man davon ausgehend nach Kompromissen suchen.

    Die andere Sache, du beschreibst dich ja schon selbst als sensibel, könnte es da nicht einfach sein, dass diese ''verletzenden Dinge'' von ihr gar nicht so gemeint sind? Ich könnte mir vorstellen, wenn ich immer wieder mit Dingen die ich gar nicht so gemeint habe (angeblich) meinen Partner ''verletze'', das mir das an die Substanz geht. Das kann nerven, einen zur Verzweiflung bringen, man weiß gar nicht mehr was man noch sagen darf, jegliche Spontanität wird sofort abgestraft. Vielleicht, wie gesagt vielleicht, ist nur so ein Bauchgefühl, ich war ja noch nie dabei, ist das was bei dir an Gleichgültigkeit ankommt schlichtweg Resignation. Sie hat vielleicht aufgegeben auf deine sensible Ader Rücksicht zu nehmen, weil sie es eh nicht hinbekommt da sie sich nicht hinreichend in dich hinein versetzen kann. Auch hier könnte es helfen sich dem anderen zu erklären, das müsste aber auch auf Gegenseitigkeit beruhen, sie nach deinen Maßstäben zu messen dürfte problematisch werden.

    Dritter Punkt: Also deine Freundin ist viel mit ihren Freunden unterwegs, hat also neben der Beziehung zu dir noch ein eigenes Leben. Das sie dich da nicht mitnehmen will kann viele Gründe haben, wenn du es wissen willst, wirst du schon sie fragen müssen. Nur, was machst du denn dann in dieser Zeit? Aus Gründen der Ausgeglichenheit (du möchtest ja eine Beziehung auf Augenhöhe) bräuchtest du da auch etwas das für dich einen ähnlichen Stellenwert einnimmt. Das kann ein Hobby sein oder eben eigene Freunde, Studium allein ist etwas wenig es sei denn du lebst und brennst für dein Studium.

    Ein sehr gefühlsbetonter und ein eher ''robuster'' Mensch können sehr wohl eine erfolgreiche, glückliche Beziehung miteinander führen, vorausgesetzt man akzeptiert sich gegenseitig in seiner Andersartigkeit und kann sich verstehen, notfalls indem man es hinterher erklärt bekommt. Wenn zwei Menschen die selben Worte in derselben Anordnung verwenden hat das noch lange nicht die selbe Bedeutung.

    Wenn du allerdings die ''Wertschätzung'' in einer mehrjährigen Partnerschaft mit der messen oder vergleichen willst die man jemanden zu Beginn einer Beziehung oder gar in der ''Bewerbungsphase'' in die Waagschale wirft, dann wirst du wohl immer enttäuscht werden. Der Mensch kann nicht jahrelang im Ausnahmezustand leben.

    Du weißt von diesen anderen Mädchen also nun das du durchaus auch bei anderen Chancen hättest. Daran kannst du dich auch gerne erfreuen, es im Hinterkopf behalten und wenn du mal den Kopf hängen lassen möchtest, dich auch daran aufrichten. Dabei solltest du allerdings immer auch im Blick behalten das auch diese nach XX Monaten vermutlich von der Werbe- in die Einrichtungsphase übergehen werden. ;-)

    Kommentar von realistir realistir Fragant

    Könnte ich geantwortet haben ;-) Oder Dr. Sommerfeld / Bravo ;-)

    Schön wenn man sich in Andere hinein versetzen kann und dabei möglichst neutral bleibt. Solcherlei Fähigkeiten gibt es nicht nur bei Therapeuten.

    Mich amüsierte deine Überlegung betreffend Geld auf die Seite legen. Das mag ja bei Bürgern der arbeitenden Zunft noch irgendwie gehen. Aber bei Studenten ist das schon nicht mehr so einfach! Sie können meist nur Minijobber spielen und logisch dabei kein Vermögen verdienen.

    Die sogenannte höhere Bildung ist doch genau genommen ein schlechter Witz. Manche müssen sich hoch verschulden, brauchen Jahre um von den Schulden runter zu kommen und befinden sich irgendwie doch in einem gewissen Kreislauf.

    Witzig fand ich deine Bemerkungen zur Freizeitgestaltung seiner Freundin. Die geht vermutlich zu gerne alleine aus, damit Ihm nicht auffallen kann, wie Sie dabei mit Geld ausgeben umgeht usw. Frauen sind nicht nur geschickter im fremdgehen. ;-)

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Bezüglich der finanziellen Überlegungen kann ich dir leider nicht zustimmen auch wenn du sicherlich die Mehrheit auf deiner Seite hast. M.E. kann es sich vielleicht ein Reicher leisten sich Geld zu leihen, z.B. um damit zu arbeiten, aber niemals ein Armer. Je weniger Geld man hat desto ''schlimmer'' ist es sich Geld leihen zu müssen, denn für jeden Euro den man dir gibt will man auch noch extra was zurück. Wenn man in einem normalen Monat nichts über hat, ist der Weg in die Verschuldung vorprogrammiert. Irgendwann geht etwas kaputt das unbedingt ersetzt werden muss, was dann auf Kredit geschehen muss. Die Zinsen für diesen Kredit schmälern dann aber zusätzlich das ohnehin schmale Budget und erzwingen beizeiten den nächsten Kredit, die Spirale beginnt sich zu drehen. Da muss man anderweitig Einsparungen finden und zwar vorher, sonst muss man hinterher noch mehr darben. Etwas anders sieht es bei Immobilienkrediten (selbst genutzt) und tlw. bei BAföG-Schulden aus aber dann muss man damit eben auch geschickt wirtschaften und nicht auch noch zusätzliche Schulden anhäufen.

    So wurde ich erzogen und das hat mir bislang nur Vorteile gebracht. Mein Vater hätte sich - obwohl beruflich zwingend darauf angewiesen - niemals ein Auto auf Kredit gekauft. Mir Erwerb eines Fahrzeugs wurde der Sparplan für das nächste bereits aufgesetzt. Am Ende meines Studiums hätte ich die BAföG-Schulden sofort zurückzahlen können allerdings war der dafür gewährte Abschlag nur ein Bruchteil dessen was am Kapitalmarkt bezahlt wurde, da dachte wohl jemand ich könne nicht rechnen. ;-)

    Kommentar von Paetsch1919 Paetsch1919

    Das gibt mir schon zu denken...

    Ich bin echt gewillt mich massiv zu verbessern aber meine starke Unsicherheit macht mir echt zu schaffen.

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Danke für das Sternchen. Es ist ja auch nicht einfach aber dafür gibt es ja nicht zuletzt auch diese Community hier. Der Vorteil hier, du bekommst eine Vielfalt an Antworten und auch wenn der einzelne vielleicht etwas übertreibt (was ja auch bei deiner Freundin der Fall sein könnte), das lässt sich damit gut herausfiltern.

    Kommentar von realistir realistir Fragant

    Interessante Argumentation. Leider gehst du mir zu pauschal von Kreditbedürfnissen aus. Für dich scheint es keinerlei Alternativen zu Geld zu geben, bzw zu neu- und überteuerten Anschaffungen.

    Andererseits betrachtest du das Kreditgeschäft zu einseitig. Kredite sind immer der größte Beschiss, weil nie wirklich rückzahlbar. Weltweit sind die Kredite nicht zu bezahlen, nicht nur USA ist lange schon pleite usw. Außerdem tricksen nicht nur Banken als Kreditvergeber!

    Ich gehe davon aus nicht nur du kamst ohne Kreditverpflichtungen aus. Mich stören sowieso leichtfertige Unterstellungen, manche könnten mit Geld nicht umgehen. Denn solcherlei Vorteile setzen ja eine gewisse frei verfügbare Geldmenge voraus.

    Wieso sagt niemand so pauschal anstatt irgendwer kann mit Geld nicht vernünftig umgehen genau das sinngemäß gleiche bezüglich Leben ansatt Geld?

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    @realistir:

    Warum glaubst du meine Beiträge prinzipiell missverstehen zu müssen und dabei Dinge an den Haaren herbei zu ziehen, die ich noch nicht mal ansatzweise so geschrieben habe und/oder völlig irrelevant sind?

    Wenn es eine Alternative gäbe, kann es automatisch nicht mehr unter die Kategorie ''unbedingt ersetzt werden müssen'' fallen, somit ist die Voraussetzung nicht mehr erfüllt. Das hatten wir doch bereits oft genug, ich werde es müde. Die Aussage ''aus A folgt B'' besagt im Falle das A nicht gilt, schlicht und ergreifend gar nichts, sie ist nicht anwendbar, hinfällig. Wo warst du als es bei euch Mathematikunterricht gab? Ach so stimmt, davon hältst du ja auch nichts, dann lasse meine Beiträge doch einfach links liegen.

    Du kannst dich gerne an leichtfertigen Unterstellungen stören, ebenso wie an allem anderen auch. Doch die Aussage ''er könne nicht mit Geld umgehen'' stammt nicht von mir, sondern von der Freundin des Fragestellers. Wenn dich Aussagen aus der Fragestellung stören, dann schreibe das doch bitte bei deinem Beitrag und zünde hier keine Nebelkerzen. Das gleiche gilt für Fragen die ich an den Fragesteller direkt stelle um ihn besser zu verstehen. Das sind Fragen (!) die er beantworten kann, wenn er noch mehr Antwort möchte, oder auch nicht. Keine Unterstellungen, keine Aussagen oder was auch immer du gerne daraus machen möchtest.

    Die Aussage, dass außer einigen ''Bürgern der arbeitenden Zunft'' die es evtl. geben möge alle, ganz besonders Studenten, schier gezwungen sind über ihre Verhältnisse zu leben und jeden normalen Monat das Geld Null auf Null aufgehen lassen müssen ohne an außergewöhnliche Belastungen wie z.b. auch evtl. Nachzahlungen zu denken, die hast du in den Raum geworfen, nicht ich, ich teile diese nicht!

  • 3
    Wie vergisst man seine beste Freundin?!? Hilfe!
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Los lassen lernen! Was man liebt lässt man los, gibt man frei. Entweder es entscheidet sich dann aus freien Stücken zu bleiben oder es war eben nicht dafür bestimmt. Da muss man nicht verzweifeln, man kann auch lieben ohne etwas dafür zu erwarten, wenn du das gelernt hast brauchst du nicht mehr zu vergessen, sondern kannst dich an dem erfreuen was war auch wenn es nicht mehr ist. Manchmal muss das alte weg um Platz zu machen für neues.

  • 4
    Tiefsinnige/Psychologische Fragen gesucht
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    So eine Frage ist immer schwierig noch frei zu beantworten, wenn sie bereits mit Beispielen bestückt ist, denn diese geben einem automatisch bereits eine Richtung vor. Also zumindest ich bin leider sehr anfällig dafür. Zu deiner ersten Frage fällt mir ein, warum sollte eigentlich ein Mensch lieber ein Tier sein wollen, was verspricht er sich davon, dass dadurch besser werden würde? Und was sagt das dann über ihn aus? Zu deiner zweiten, was sagt es denn über meine Persönlichkeit heute aus, was ich vor einigen Jahrzehnten als Kind werden wollte? Die dritte gefällt mir ehrlich gesagt kein bisschen, ich mag es nicht wenn der Mensch Weltenschöpfer spielt und der Natur ins Handwerk pfuscht. Aber vielleicht liefern die ersten beiden ja schon genug Stoff zum nachdenken.

  • 3
    mag er mich? bin ich ihm peinlich? will er nur sex?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Leider kann ich dich beim besten Willen nicht verstehen, du kannst mich aber gerne berichtigen wenn ich etwas falsch verstanden habe. Also, du schreibst doch hier ganz eindeutig

    weil wir beide nicht verliebt sind

    worum geht es dir hier also eigentlich überhaupt. Ihr beide, das sind doch du und er, oder? Du bist also - nach deinen eigenen Worten - nicht in ihn verliebt, was also willst du von ihm außer ''Spaß''? Insofern ist sein Verhalten doch bereits weit mehr als man erwarten kann, ebenso wie die Antwort ''irgendwie ja schon''. Während Händchen halten jenseits der Kindheit und ohne verliebt zu sein, ja schon irgendwie wirklich mehr als unpassend ist. Gut, da bin ich vielleicht etwas altmodisch, er aber vielleicht auch.

    Wenn man nicht verliebt ist und ''nur'' miteinander ''Spaß'' hat, ist eine gewisse emotionale Distanz durchaus üblich und angebracht und auch der (bewusst) von jeglicher romantischer Verklärtheit befreite Sprachgebrauch. Man kann natürlich dennoch freundlich und zuvorkommend miteinander umgehen. So wie es aussieht, sieht er euch wahrscheinlich auch noch zusätzlich als sehr gut befreundet an. Das ist und bleibt dann eben ein Balanceakt.

    Als ''festen Freund'' würde ich so etwas dennoch nicht bezeichnen, denn da gehört für mich dazu das dieser für mich eben etwas ganz besonderes ist, was ich bisher unter ''verliebt'' verstanden hatte, aber das kannst du gerne so halten wie du möchtest. In den Augen dieses Cousins bist du das jedenfalls ganz offensichtlich nicht. Für diesen Cousin bist du nur eine die sich jemanden anbietet der für sie nichts besonderes ist, also sozusagen für jeden zu haben ist, damit ist dessen Wortwahl hinreichend erklärt.

    Das der beste Kumpel wichtiger ist als die Frau an seiner Seite, das ist - vor allem in jüngeren Jahren - gar nicht so selten. Oft ist das auch der Tatsache geschuldet das die Halbwertszeit von Beziehungen in unserer Gesellschaft doch mitunter erbärmlich kurz ist. Darüber brauchst du dir keine grauen Haare wachsen zu lassen und der Rest ist wie gesagt der Tatsache geschuldet das es eben keine Liebesbeziehung sein soll.

  • 4
    Wieso passt man sich Filmfiguren an?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Naja, ganz so heiß wie es die Überschrift deiner Frage suggeriert würde ich dieses Süppchen dann doch nicht essen wollen. Der Satz ''ich will eine Frisur wie X im Film Y'' dürfte eh den meisten Friseuren wohlbekannt sein, ganz besonders aber sicher nicht nur von Teenagern. ;-)

    Du sprichst im wesentlichen von dem was gerne unter ''style'' abgekürzt wird, also wie präsentiere ich mich in der Öffentlichkeit, wie unterstreiche ich mit Frisur, Kleidung und manchmal auch Figur (Stichwort ''Bodybuilding'') meine Persönlichkeit. Vielleicht hast du mit 19 noch nicht alle deine Persönlichkeitsaspekte herausgearbeitet, das wäre aber nicht peinlich, sondern eher normal. Ich fürchte in dem Alter hatte ich auch noch so manche Flause im Kopf, was ich denn alles machen könnte, wenn ich nur genug wollte, das ist ja auch so gewollt.

    So ein Film suggeriert dir ein ''Erfolgsrezept'', da scheint ein Mensch zu sein der es geschafft hat, alles richtig gemacht hat um glücklich zu sein. Doch selbst wenn man davon absieht das es eben nur eine erfundene Figur ist, ist es immer noch ein ganz persönliches ''Rezept'' es passt zu genau der dort (höchst unvollkommen beschriebenen) Persönlichkeit. Es ist weder die ganz normale Kleidung, noch die Kurzhaarfrisur die diese Figur so beliebt und erfolgreich macht, es ist die Persönlichkeit dahinter und die Tatsache das dies alles perfekt zusammenpasst. Gut, genau genommen ist in diesem Fall eher das Drehbuch verantwortlich dafür aber wir wissen beide, es gibt Menschen die glücklicher sind mit ihrem Leben und eben andere, auch ohne Drehbuchautor und das wird eben nicht nur von den Lebensumständen entschieden.

    Ob du dich nun von einer Filmfigur zu ''deiner'' Frisur inspirieren lässt oder von einer guten Freundin oder gar von der Dame im Friseursalon ist so entscheidend nun auch wieder nicht. Ich hab mich auch schon mal bei einer Frisur die ich bei einer anderen gesehen habe inspirieren lassen, die Damen im Friseursalon haben allerdings meistens das bessere Auge, den größeren Erfahrungsschatz. ;-)

  • 4
    Muss man erst wissen was jemand an sich mag und was nicht um Freunde zu sein?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant
    Ich habe ihm darauf gesagt, dass nur die wenigsten meiner Freunde wissen was ich an mir mag und was ich nicht an mir mag und trotzdem hunderte von Freunden und das aus aller Welt habe.

    Vielleicht habt ihr unterschiedliche Vorstellungen davon was ''richtige Freunde'' sind? Für mich ist ein ''richtiger Freund'' jemand der mit mir durch dick und dünn geht, der mir so wichtig ist wie ich selbst und dem ich so wichtig bin wie er selbst. Jemand der für mich durchs Feuer geht. Davon kann man aber keine ''hunderte'' haben, sondern allenfalls eine Handvoll und das gibt bereits ein großes Organisationsproblem, wenn ich für 5 Menschen so da sein will, wo bleib dann ich?

    Kommentar von VuisLouitton VuisLouitton Fragant

    Bei mir gibt es sehr nahe Freunde denen ich alles sagen kann, nahe Freunde mit denen ich oft etwas unternehme und einfache Freunde mit denen ich eher selten was unternehme.

  • 5
    Hilfe was wollen die von mir?! (leute um mein haus herum) O.O
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Was die von dir wollen ist doch ziemlich klar, du kannst dir doch wohl vorstellen was der Kleine, der übrigens kein Kleinkind mehr ist, sondern im schönsten Flegelalter, Zuhause erzählt hat, dabei bist du mit Sicherheit nicht gut weggekommen. Nun würden sie dich gerne zur Rede stellen (oder zur Schnecke machen). Natürlich haben die beiden den starken Verdacht das du nur nicht aufmachst (der Kleine hat sicher erzählt das du ins Haus gegangen bist) und würden dies gerne als Schuldeingeständnis auslegen, daher die Schnüffelei, die allerdings nicht in Ordnung ist, da hast du Recht. Du hattest doch bei der letzten Frage zu dem Thema den deutlichen Rat bekommen dich an den Besitzer der Hühner zu wenden, der hätte wenigstens ein Motiv gehabt auf deiner Seite zu sein, die beiden sind natürlich auf der Seite des kleinen Rabauken. Ebenso kann man sich doch vorstellen, dass der Kleine das ja von wem haben muss, ja von wem denn wohl? Hoffentlich hast du wenigstens deine Eltern bereits einbezogen, damit wenigstens diese deine Sicht der Dinge kennen und vertreten können. Wenn nicht wäre das so schnell wie möglich nachzuholen.

    Kommentar von misslupa misslupa Fragant

    es hat sich aufgeklärt..

    bei denen hat gestern jemand eingebrochen und die Kriminalpolizei war bei denen drinnen und hat nach spuren gesucht (weshalb sie nicht ins haus konnten), die wollten nur fragen ob sie so lange zu uns dürfen um zu trinken und um uns zu befragen ob wir etwas vom Einbruch mitbekommen haben.

    Miterweile mache ich mir vorwürfe dass ich nicht aufgemacht habe...

    und von der sache mit dem Jungen wissen meine Eltern und sind auf meiner Seite. Den Hühnerbesitzer wollte ich nächstes mal ansprechen wenn ich wieder sehe dass der junge sie jagt (seid dem letzten mal als ich ihn angesprochen habe ist nichts passiert aber die hühner waren auch garnicht draußen also denk ich mal nicht dass er wirklich vor hat damit aufzuhören)

    danke für deinen Rat, du bist wirklich der Empatischte Gutefrage.de Nutzer den ich kenne ;)

    Kommentar von moebi64 moebi64 Fragant

    Oh, danke für die Blumen. :-) Schön zu wissen, da waren die beiden also gar nicht so böse allerdings war ihr Verhalten mehr als ungeschickt! Normalerweise sollten Nachbarn wenn sie sehen das Fremde im Garten herumlungern und durch Fenster sehen sofort eingreifen, gerade um Einbrüche zu erschweren und was machen diese beiden Helden? Sie verhalten sich selbst so und riskieren einen Fehlalarm. Wer sich einmal den unbequemen Fragen bei einem Fehlalarm stellen musste ruft beim nächsten Mal wenn es ernst ist nicht mehr an.

    Dennoch, du brauchst dir garantiert keine Vorwürfe zu machen. Ein 15jähriges Mädchen sollte ganz sicher keine fremden Männer ins Haus lassen während sie alleine ist, weder um dort zu warten, noch um was zusammen zu trinken. Da könnte man allenfalls bei engen Freunden der Familie drüber reden aber dann wäre die Sache mit dem Jungen sicherlich anders gelaufen. Klar hättest du an der Sprechanlage ihnen sagen können das du nichts gesehen hast aber davon hätten sie auch eher wenig gehabt. Die Türe zu öffnen um eine Wasserflasche zu übergeben wäre mir an Stelle deiner Mutter bereits viel zu viel des Guten, vor allem bei der Vorgeschichte.

  • 3
    Beziehung nur auf körperlicher Basis?!
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Mit unserem Verlangen etwas ''nicht verlieren zu wollen'', egal was das auch gerade sei, machen wir uns das Leben nur selbst unnötig schwer. Das geht mir im übrigen auch oft genug so auch wenn ich jetzt so neunmalklug daher schreibe aber wenn man selbst in der Situation ist, ist es einfach schwer sie mit der nötigen Distanz zu betrachten. Dein Freund hat derzeit nur eins im Kopf und das so intensiv das einfach nichts anderes mehr rein passt, so ein Kopf ist halt auch auf gewisse Weise ein beschränkter Raum. Das wäre jetzt kein Problem wenn es dir genauso ginge, tut es aber nicht. Es macht keinen Sinn nun etwas erzwingen/erkämpfen zu wollen, wenn du ihn nun loslassen könntest ohne deinen Wert daran zu knüpfen ob er sich nach dir richtet oder nicht, dann könntet ihr im guten auseinander gehen. Er kann dann das Verlangen, die Neugier oder was auch immer ihn da gerade treibt stillen, auskosten und irgendwann wird er erkennen, nun soooo spannend das man sein ganzes Leben 24/7 damit füllen kann ist das nun auch wieder nicht. Wenn es dann wirklich so sein sollte, das genau ihr beiden perfekt füreinander seid, dann habt ihr dann immer noch genug Zeit, ihr habt ein ganzes Leben Zeit, da kommt es auf ein paar Monate nicht an. Diese Monate sind ja auch keine verlorene Zeit, ihr entwickelt euch in dieser Zeit ja auch weiter. Vielleicht hast du aber auch bis dahin einen anderen gefunden, den du mindestens genauso liebst, für den du vielleicht noch viel perfekter bist, dann ist es eh egal. So oder so lohnt es sich nicht nun etwas erzwingen zu wollen was einfach nicht zu eurem jeweiligen ganz individuellen Lebensrhythmus passt.

    Kommentar von KaUndNinchen KaUndNinchen

    Ja loslassen ist schwer, aber ich denke es läuft daraus hinaus.. Er versteht mich nicht und ich ihn in der Beziehung auch nicht. Und es ist trotzdem schwer..:( Danke auf jeden Fall, für die Antwort!

  • 3
    wer kann mich bei einer single börse finden?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 Fragant

    Facebook hat natürlich, wie die meisten Internetseiten auch, ein eigenes Interesse daran da die dort gelisteten Profile gefunden werden auch von Usern die evtl. noch nicht bei fb sind, vielleicht spenden sie daraufhin ja auch ihre Daten. ;-) Bei Single Börsen hängt es nun vom Konzept ab, kassiert sie nur von denen die ein Profil erstellt haben und gefunden werden wollen könnte man drüber nachdenken den Zugriff von jedermann zuzulassen, viele dürften aber lieber auf Diskretion setzen. Eine erste Einschätzung bekommst du schon wenn du nur auf die Seite gehst, wie viel kannst du einsehen ohne dich einloggen zu müssen? Das kann im Zweifel auch Google einsehen.

    Gibst du denn dort wirklich deinen vollen - richtigen - Namen an? Die Zusicherung, dass die Verknüpfung von Pseudonym und echten Namen nicht öffentlich gemacht wird solltest du in den AGB's der Seite finden können. Wenn du natürlich ein Standartpseudonym hast (dich z.B. überall ''DEVILO'' nennen solltest) und das jemand kennt, kann er dich damit auch finden, falls die Profile öffentlich sind. Wenn du so ungeschickt bist das selbe Profilfoto das du für Facebook hast dort auch zu verwenden kann man dich auch finden, muss aber schon etwas mehr Kenntnisse haben, natürlich wieder nur falls die Datenbank der Börse öffentlich ist.