Hilfreichste Antworten von moebi64

  • Löwenmutter stillt erwachsenen Löwen
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Ich stelle mir das zwar ziemlich ''heikel'' bei dem Raubtiergebiss aber wieso sollte das der ''harten Selektion'' widersprechen? Es ist nun mal ihr Junges und dafür kämpfen Löwenmütter nun mal im wahrsten Sinne des Wortes geradezu ''sprichwörtlich''. Wenn sie also aus welchen Gründen auch immer die Milch ''übrig'' hatte, also keinen jüngeren Wurf der sie nötiger hatte oder eben mehr Milch als dieser benötigt, trägt auch der bereits erwachsene immer noch ihre Blutlinie die es zu unterstützen gilt.

    Ich frage mich allerdings wie ''erwachsen'' der Junglöwe wirklich gewesen sein kann. Denn um Inzucht zu vermeiden müssen geschlechtsreife Männchen eigentlich das Rudel verlassen, da die Damen dort ja bereits i.d.R. eng verwandt sind und sich entsprechend gegenseitig unterstützen.

  • Wieso spricht er nicht mehr mit mir? Probleme mit einem Mann
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Er hat sich doch von Anfang an dauernd widersprochen, das Gegenteil von dem gemacht was er angekündigt hatte. Der gute weiß einfach nicht was er will, bzw. er will vom Kopf her nicht, was er von Angesicht zu Angesicht aus dem Bauch heraus dann doch tut (und will). Kaum Zuhause dürfte ihn das dann wurmen und jetzt ist ihm die Nähe wohl endgültig zu viel geworden. Du kannst da nichts machen, mit seinem Zwiespalt, seiner Zerrissenheit muss er einfach selber klar kommen, da kann ihm niemand helfen.

  • Alles, was mich an meinem Freund "stört", stört ihn an mir!?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Das einem das womit man bei sich selber ein Problem hat bei anderem auch nicht gerade angenehm ist, ist vollkommen normal. Was wir selbst als nebensächlich empfinden darüber brauchen wir uns ja auch nicht aufzuregen.

    Wie ihr beiden allerdings damit umgeht erscheint mir problematisch zu sein. Hab ich das richtig verstanden, führt ihr also in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen sozusagen Beurteilungsgespräche durch wo dann alles auf dem Tisch kommt was sich in der Zwischenzeit so angesammelt hat? Also wird man quasi regelmäßig angeklagt und muss sich dann rechtfertigen? Das muss doch die reinste Hölle sein. Wer weiß, vielleicht ist das von deinem Freund auch so eine Art vorweggenommene Verteidigung. Frei nach dem Motto ''Angriff ist die beste Verteidigung'' versucht er rechtzeitig seine Geschütze in Position zu bringen.

    Einige ''Probleme'' kann man übrigens damit umgehen das man klare Zuständigkeiten verteilt. Z.B. anhand eures ''leere Verpackungen''-Problems: Mitunter ist es gar nicht so einfach im Nachhinein zu sagen wer der Verursacher war, wenn er dir nun auf deinen Wunsch hin eine Tüte Chips gebracht hat, wer räumt die leere nun weg? Der der sie leer gefuttert hat oder der der sie gebracht hat oder der der sie gekauft hat oder wer? Da kann es einfacher sein, wenn einer immer dafür zuständig ist, der andere darf trotzdem wenn er dran vorbeikommt die leere Tüte wegräumen, da kann man dann auch mal sagen ''Danke Schatz'' aber i.d.R. ist eben A dafür zuständig und B hat dafür etwas anderes wofür er zuständig ist. 

    Mir scheint aber auch, dass euer Timing ungünstig ist, es ist nicht hilfreich zu warten bis Kleinigkeiten sich zu Bergen aufhäufen und dann kommt der große Gerichtsprozess. Wenn euch etwas stört dann sofort zur Sprache bringen oder vergessen. Nehmt euch ein Vorbild an den Schildern an den Supermarktkassen:

    Wechselgeld bitte sofort kontrollieren, spätere Reklamationen können nicht mehr berücksichtigt werden!

    Wenn er sich direkt beschwert weil du per WhatsApp quasi nur noch körperlich anwesend bist, dann kannst du ja ebenso sofort sagen, hey du warst doch eh am zocken. Hinterher geht das natürlich nicht, deshalb sollte man so gar nicht erst anfangen wenn man längere Zeit miteinander glücklich werden will. Ebenso bei Aussagen wie

    Sprich schneller, kommt zum Punkt

    Das kann vielleicht ein Vorgesetzter bringen, wenn er ohnehin genug Bewerber hat und es auf den einen oder anderen der zur Konkurrenz geht nicht ankommt aber nicht ein Partner. Die korrekte Reaktion wäre hier ''ich spreche in dem Tempo das mir angemessen scheint, wenn du dir im Moment keine Zeit dafür nehmen möchtest, dann können wir das auch verschieben''. Vielleicht hat er wirklich im Moment keine Zeit dafür, dann kann er auf dich zukommen wenn es besser passt. Du kannst auch dann das nächste Mal wenn er beiläufig eine Frage stellt die von deiner Seite eine längere Antwort brauchen würde, direkt sagen ''du das wäre jetzt aber eine längere Sache, bist du sicher das du dir dafür Zeit nehmen möchtest''. Manche fragen rein aus Gewohnheit ''wie geht es dir'' und rechnen nicht im Traum damit, dass sie darauf auch etwas anderes zu hören bekommen könnten als ein ''gut und dir?''. Darauf zu reagieren indem du dafür ihm auch nicht mehr zuhörst ist dagegen nicht hilfreich, davon wird nichts aber auch rein gar nichts besser. Andererseits sind wir manchmal auch wirklich sehr langsam beim ''reden'', u.a. immer dann, wenn wir versuchen parallel zum Echtzeitgespräch noch etwas anderes zu tun also z.B. während wir mit dem Partner reden auch noch per WhatsApp mit wem anderen zu texten. Dann ist es das gute Recht des Partners zu verlangen, dass wir uns für eines von beiden entscheiden.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von MonaCo123 ,

    Hallo, danke für deine lange und ausführliche Antwort. Nein, das ist bei uns nicht so, dass wir immer wieder mal "Beurteilungsgespräche" führen ... wenn mich etwas wirklich stört, dann sage ich das immer gleich. Und über andere Dinge, die mir nicht so wichtig sind, sehe ich darüber hinweg. Mein Freund hingegen, der sagte lange Zeit überhaupt nichts und dann - alle paar Wochen oder Moante - dann kommt alles aus ihm raus und er macht mir zig Vorwürfe. Und mir fällt dann einfach auf, dass er mir genau die Dinge vorwirft! Die ich eigentlich ihm vorhalten könnte! Ich sage aber aber meistens nicht, weil ich eben nicht ständig jammern will bzw. über vieles hinwegsehe und das alles nicht so eng sehe wie er. Ich bin ihm gegenüber toleranter.

    Da ich ein Mensch bin, der über seine eigenen Fehler nachdenkt und sich auch "bessern" möchte, frage ich dann bei meinem Freund genauer nach, damit ich verstehe, was genau ihn da stört. Und anstatt, dass er dann sagt, dies oder jenes könntes du besser machen, sagt er, dass es doch eh schon egal sei, denn ich würde mich sowieso nicht ändern und er resigniert usw. ...

    Dein Beispiel mit der Chips-Tüte ist gut, aber so ist es bei uns nicht ... wenn wir beide davon gegessen haben, dann räume ich das natürlich weg ... aber es geht hier oft wirklich um Verpackungen, mit denen ich absolut nichts zu tun habe! Die ich weder angeschleppt, noch davon gegessen oder was weiß ich habe ... die liegen dann herum, bis ich sie wegräume. Und ich sage da eh nichts ... aber mein Freund wirft mir eben immer wieder mal vor, dass ich Verpackungen herumliegen lasse. Was eben wie gesagt äußerst selten vorkommt ... und nicht mit ihm zu vergleichen ist. Aber wie gesagt, ich sage nichts zu ihm - obwohl ich einen Grund dazu hätte - er aber sagt was zu mir, obwohl er so gut wie keinen Grund dazu hat. Aber ich möchte darauf gar nicht herumreiten ...

    Und auch deine Vorschläge, wie ich reagieren könnte, wenn mein Freund sagt, dass ich schneller sprechen soll usw. ... sind sehr gut. Werde ich nächstes Mal versuchen ... und natürlich kann er manchmal grad keine Zeit haben zum REden, aber das meine ich auch nicht ... sondern es ist zB Nachmittag und er sitzt nur auf der Couch und schaltet nach dem Mittagessen den Fernseher ein und es läuft wirklich nur irgendein Schwachsinn, der ihn sonst auch nicht interessiert ... und ich habe wirklich was sehr Wichtiges mit ihm zu besprechen ... und bitte ihn, den Fernseher auszuschalten oder leise zu schalten ... aber er macht es nicht, er starrt in den Fernseher und tut so, als ob das megawichtige News kommen.

    Und dabei habe ich aber wirklich wichtige Dinge zu besprechen ... wenn ich mit ihm spreche, dann spreche ich nur mit ihm, ich mache nichts nebenbei!

    :-(

  • Mit dem Ex betrogen - was nun ?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Mein Freund machte zwar nicht Schluss aber eine Beziehung haben wir auch keine so wie es grad läuft ...er will uns eine Chance geben doch von ihm kommt nichts kein ich liebe dich kein schatz keine Nähe ...nix ..wenn ich ihm das vorwerfe sagt er das ich selbst schuld bin aber das bringt uns auch nicht weiter 

    Wenn hier jemand Vorwürfe machen kann, dann er, du solltest viel kleinere Brötchen backen. Er steht momentan ganz sicher nicht bei dir in der Pflicht um deine Liebe zu buhlen und dir liebe Dinge zu sagen, das wäre deine Baustelle. Du müsstest darum kämpfen, dass er wieder Nähe mit dir möchte, du hast kein Recht das einzufordern. Deine unangemessenen Forderungen und Vorwürfe können euch natürlich nicht weiter bringen, er hat die Tür noch nicht mit Karacho zugeworfen und vernagelt, das ist bereits weit mehr als du erwarten konntest und - wenn du dir hier mal die Antworten durchliest - auch weit mehr als 99,99 % der Menschheit in so einer Situation zu tun bereit wären. Also eigentlich solltest du dich glücklich schätzen und dieses großartige Geschenk nicht mit Füßen treten.

    Ich hab mir erwartet, dass wenn er schon sagt es zu probieren drüber hinweg zu kommen dass er sich dann zumindest bemüht weil was bringt uns wenn er mich ablehnt denn Ablehung schafft Distanz u wir wollen ja das Gegenteil :-(

    Nein, an dir wäre es dich zu bemühen, du hast die .... verbockt, du hättest nun eine Bringschuld um es wieder gut zu machen. Sein ''probieren'' bezieht sich darauf, dass er dir keine Steine in den Weg legt bei deinen Bemühungen ihn davon zu überzeugen das du noch eine Chance verdient hast. Es wäre an

    dir

    die Distanz und Ablehnung abzubauen, dir etwas einfallen zu lassen wie du sie überbrücken könntest, nicht

    er

    hat auf dich zu zu kommen, sondern

    du

    auf ihn!

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von tom282011 ,

    Aber wie soll ich sie abbauen ? Hinzu kommt noch die Grundsatzfrage ob er es überhaupt noch will und vor allem weil er Eh mal auswandern will ...kp was ich machen kann / soll

    Kommentar von moebi64 ,

    Danke für das Sternchen. :-)

    Wie baut man Distanz ab, nun indem man auf den anderen zu geht und auch wenn er mal ablehnend ist sich nicht entmutigen lässt. Bei einer Frau würden die meisten nun dazu raten auch mal Blumen und/oder Pralinen mitzubringen oder ähnliches. Dabei geht es um Kleinigkeiten (!) die eben die Wertschätzung ausdrücken sollen also eigentlich ist der üppige Strauß oder die edle Packung schon zu viel, eher 3-5 vom Konditor. Ganz bewusst eben nichts großes, niemand hat gerne das Gefühl das man versucht ihn zu kaufen. Ich würde z.B. meinem Mann hübsche Postkarten oder ähnliches mitbringen (mit passenden Motiven) also Centartikel. Dazu natürlich noch die üblichen ''lieben Worte'' auch wenn erst mal nichts zurückkommt.

    Was die Grundsatzanfrage angeht ''ob er überhaupt noch will'', die sollte man in so einer Situation nicht stellen. Solange er sagt ''er will euch eine Chance geben'', muss das reichen, er muss dich im Moment nicht aktiv wollen, es reicht wenn er nicht sagt ''geh weg, lass mich in Ruhe''. 

    Vielleicht solltest du generell lernen mehr im Hier und Jetzt zu leben. Du schielst immer mit dem einen Auge in die Vergangenheit und mit dem anderen in die Zukunft und damit bist du blind für die Gegenwart aber nur hier kannst du reales Glück finden. Die Vergangenheit ist längst vorbei, mehr als wärmende Erinnerungen (oder Vorwürfen) kann sie dir nicht bieten und die Zukunft besteht aus Träumen und Hoffnungen von denen keiner sagen kann ob sie jemals real werden, du kannst auch morgen vom Laster überrollt werden. 

    Du solltest aber auch wirklich mal drüber nachdenken ob du das bzw. was du überhaupt wirklich willst, nicht für die Zukunft, sondern für das ''Jetzt''. Dreimal nicht nur innerhalb von drei Monaten, sondern in den ersten drei Monaten, das ist wirklich kein gutes Zeichen. Schuldgefühle sind kein guter Grund um mit jemanden zusammen zu sein, weder mit diesem Freund, noch mit dem Ex oder sonst wem. 

    Die Sache mit dem auswandern, nun die war ja schon vorher da und du kennst meine Ansicht dazu. Wenn ich liebe, dann frage ich nicht nach dem ''wie lange''. Selbst wenn er die Diagnose hätte, dass er nur noch X Monate zu leben hat, wäre mir das zwar nicht egal aber ich würde dann einfach diese X Monate so intensiv wie möglich mit ihm verbringen wollen auch wenn es danach endgültig ''vorbei'' ist. ''Auswandern'', das ist ja noch nicht mal endgültig, wenn man sich daran aufhängen kann, kann das doch eigentlich nur bedeuten das man nicht wirklich liebt. Das ist jetzt nur meine persönliche Einschätzung, muss nicht zutreffend sein aber man kann ja mal drüber nachdenken.

  • Beste Freundin gesteht liebe. Erst nicht erwiedert aber nun selber Gefühle.
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Hallo AirOXer, zumindest hab ich eine unangenehm deutliche Vorstellung davon was ich für ein Problem hätte, würde ich in deinen Schuhen stecken. ;-) Leider teile ich auch deine Befürchtungen, dass sie dir keine offene Antwort geben würde, würdest du sie einfach so fragen. Nach ihrem ersten Geständnis war erst mal Funkstille und dann war es eine ganze Weile noch schwierig zwischen euch, unwahrscheinlich, dass sie dies ohne guten Grund noch mal riskieren möchte. 

    Ehrlich gesagt habe ich auch so meine Zweifel ob ein Geständnis von deiner Seite nicht doch noch reichlich verfrüht ist. Solange du noch ein ''komisches'' Gefühl hast wie das dann beim nächsten Treffen wäre, solange ist es vielleicht noch ein wenig früh.

    Wenn ihr aber doch inzwischen wieder beste Freunde seid, wäre es dann nicht vielleicht möglich zunächst mal ganz unverfänglich zu erfragen wie weit dein Eindruck bezüglich der ''Neuen'' der Realität entspricht? Daraus könntest du vielleicht schon sehr wichtige Rückschlüsse ziehen, bezüglich ihrer Gefühle und auch deiner Chancen und dann kann man weitersehen. Zwischen ''sich um jemanden sorgen'', weil man denkt, er ist im Moment auf einem gefährlichen Weg und ''Gefühle für ihn zu entwickeln'' ist nämlich nur ein schmaler Grat und es wäre zunächst wichtig wo du nun genau stehst.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von AirOXer ,

    Ich hab dir mal Stern oder was auch immer gegeben 😝 ich bin wieder sehr gut mit ihr befreundet und hab mal vorgeschlagen im Sommer Weg zu fliegen, ne Woche Urlaub machen. Das hat sie nicht verneint, sie hat ihre Eltern gefragt. Ich weiß aber nicht mit welchen Worten ich ein Gespräch einleiten könnte welches mir eine Antwort bezüglich ihrer Gefühle zu mir gibt. Geschweige denn weiteres, da das sehr unangenehm ist so etwas zu erfragen nach meiner anfänglichen Verneinung zu der Frage nach Gefühlen.

    Kommentar von moebi64 ,

    Vielen Dank für das Sternchen! :-) Gefühle sind ja ohnehin gar nicht so einfach in Worte zu fassen, manchmal ist es einfacher sie zu zeigen, vielleicht wäre sogar der gemeinsame Urlaub ein sehr guter Zeitpunkt dafür. 

    Ich würde aber wirklich erst einmal versuchen wie die Katze um den heißen Brei zu schleichen. Z.B. die Sache mit den ''Neuen'', es kann ja viele Gründe dafür geben warum das immer nicht lange geht. Natürlich kann es einfach nur eine Pechsträhne sein aber vielleicht steckt ja doch was dahinter was dir etwas über ihre Gefühle sagen kann. Es sind ja nicht nur ihre Gefühle für dich interessant, sondern eigentlich alle. Also warum nicht mit den weniger ''heiklen'' beginnen?

    Du musst dir jetzt auch nicht derart viele Gedanken über dein voreiliges ''Nein'' machen. Im Leben können wir nicht immer das Optimum erwarten, manchmal können wir froh sein das kleinere Übel erwischt zu haben. Und ganz ehrlich, ein voreiliges ''Ja'' bei dem du nach ein paar Tagen oder Wochen merkst, dass es doch nicht für eine Beziehung reicht, das wäre auf jeden Fall schlimmer gewesen. Du brauchtest halt dein Zeit, doch wie heißt es so schön? Besser spät als nie. ;-)

  • sind wir bereit für eine gemeinsame Wohnung?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Wie willst du denn seine Sicht in Erfahrung bringen wenn du ihn nicht fragst? Allerdings würde ich versuchen die Frage offener zu halten, also nicht ''wollen wir nicht zusammen ziehen'', sondern eher ''was würdest du denn davon halten'' oder etwas in der Art. Meiner persönlichen Meinung nach wäre es am allerbesten wenn ihr beide vorher schon mal eine Weile allein gewohnt hättet und natürlich dann auch erst einmal in einer Mietwohnung und nicht gleich im Eigenheim zusammenziehen würdet. Aber im Leben kann man natürlich nicht immer nur nach dem Optimum streben. Ihr müsst eure eigenen Prioritäten setzen, klar ist, man kann nirgends besser sparen und etwas fürs eigene Haus zurücklegen als in der elterlichen Wohnung.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Gaube19 ,

    danke, an alle :), ich hab mir alles noch mal durch den Kopf gehen lassen und es ist besser noch zu warten sind ja auch noch jung.

  • Wieso habe ich nach dem geschlechtsverkehr immer eine blasenentzündung ?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Normalerweise herrscht in deiner Scheide ein saures Milieu, das gerade dafür sorgt, dass sich Keime nicht einnisten können und du keine Blasenentzündung bekommst. Nun ist aber - eigentlich - der Geschlechtsverkehr von der Natur dafür gedacht Babys zu machen und dafür ist es günstig wenn der PH-Wert nicht gar so lebensfeindlich ist. Gerade die Tatsache das du eben feucht wirst, sorgt auch dafür das der PH-Wert angehoben und damit Keimen Tür und Tor geöffnet wird. Das Problem ist also prinzipbedingt. Mit ''waschen'' kann man diesem Problem nicht ausreichend beikommen, eher den Säureschutzmantel noch mehr malträtieren.

    Was du tun kannst:

    1. Darauf achten, dass deine Reinigungsmittel den PH-Wert nicht zu stark anheben und deine schützende Hautflora nicht angreifen. Vorsicht bei Intimlotionen oder dergleichen, die zerstören meist mehr gesunde Hautflora als sie jemals nützen könnten. Es gibt PH-Wert neutrale Reinigungsmittel, die riechen zwar oft nicht ganz so aufregend exotisch helfen aber deinem Körper sich selbst zu helfen.
    2. Es gibt in der Apotheke Milchsäurezäpfchen mit denen du nachhelfen kannst bis sich von alleine wieder eine gesunde Scheidenflora bei dir eingestellt hat. Gut, früher tauchte man einfach nen Tampon in Naturjoghurt, das geht natürlich auch ist aber nicht so ''klinisch rein'' wie so eine Tablette mit Applikator. ;-)
  • Suizidrate steigt?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    In dem Moment in dem uns etwas bewusst auffällt beginnen wir auch vermehrt darauf zu achten. Das ist ein ganz normales Wahrnehmungsphänomen das man leicht testen kann, achte mal bewusst auf eine bestimmte (nicht gar zu seltene) Automarke, plötzlich sind die Straße voll davon, während ein Blick in die Zulassungsstatistik etwas ganz anderes aussagt. Es kann also gut sein, dass du vor einigen Jahren einfach nur ein paar mehr übersehen hast.

    Dazu sind die Selbstmorde nicht gleichmäßig über Jahr und Tag verteilt auch wenn die Statistik sagt ''alle 26 Minuten'' so ist das rein rechnerisch gemeint. Ich könnte mir vorstellen, dass für einen schwer depressiven Menschen der Frühling alles andere als eine leichte Jahreszeit ist, während alle anderen nach dem Winter wieder neuen Schwung fühlen bleibt er im Dunkeln gefangen und fühlt sich noch mehr zurückgelassen. Wenn aber in ein paar Wochen wieder weniger Einsätze sein werden, so wird dir das vermutlich kaum auffallen, etwas das nicht da ist fällt einfach weniger ins Auge.

    Alle 12 Antworten
    Kommentar von InaLina86 ,

    Da hast du wohl absolut recht ;) 

  • starke Zweifel an Auslandshalbjahr! :/
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Das Phänomen der ''kalten Füße'' ist leider zutiefst menschlich, da müssen alle durch wenn sie etwas neues starten möchten das sie so vorab nicht abschätzen können. Soll heißen, es wird sicherlich nicht das letzte Mal sein, dass du damit konfrontiert wirst. Ohne deine wirklich guten Argumente klein reden zu wollen, wären es nicht diese, wären es andere und sie werden immer so gewählt sein, dass sie dir richtig wichtig sind. Wenn du jetzt nachgibst werden die Füße das nächste Mal wenn du ein vergleichbares Projekt starten möchtest noch kälter, denn das wäre dann eine Art negative Verstärkung.

    Auch wenn du nun nicht mehr so richtig an deine Vorfreude herankommst, du konntest sie doch lange genug genießen und solltest noch etwas davon zehren können. Ich kann dir jedenfalls nur raten dich jetzt zu überwinden und deinen Traum durchzuziehen. Was die Liebe betrifft, wenn die Gefühle echt sind werden sie durch die Sehnsucht eher verstärkt, ein halbes Jahr ist keine Ewigkeit, das ist gut zu schaffen und wenn es nicht echt ist, ist es erst recht nicht wert deinen Traum zu verraten. Die 16er sind natürlich schade, man kann im Leben halt nie alles haben aber hey, du könntest jetzt schon anfangen dich auf die einmalige Willkommensparty zu freuen die steigt wenn du wieder kommst. Überleg dich doch nur mal wie enttäuscht du wärst wenn du jetzt deswegen deinen Traum verrätst und dann kommt etwas anderes dazwischen und du kannst die 16er doch nicht mitfeiern?

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Kaetzchen291 ,

    Danke dir!

    Kommentar von moebi64 ,

    Gerne geschehen und Danke für das Sternchen. :)

  • Hilfe mit Eifersucht, Verlustängsten, Selbstbewusstsein..
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Dein größtes Problem scheint dein mangelndes Selbstwertgefühl zu sein, die überbordende Eifersucht ist eher eine Folgeerscheinung. Kein Mensch wäre begeistert wenn der geliebte Partner mal eben so abhanden kommt, eine gewisse ''Verlustangst'', also sich darüber bewusst zu sein, dass es nicht so dolle wäre ohne ihn/sie ist normal, sich davon derart belasten zu lassen dagegen nicht.

    Du sprichst selbst deine Angewohnheit an dich mit anderen zu vergleichen, dieses vergleichen lässt sich wohl kaum komplett vermeiden, es ist uns angeboren und kann auch positiv genutzt werden um sich selbst zu motivieren. Dazu muss man sich aber erst mal bewusst machen das wirklich jeder Mensch Stärken und Schwächen hat, niemand wird immer und überall besser sein aber du wirst in (fast) jedem Teilbereich einen finden können der besser ist als du. Wenn du also selektiv vergleichst, z.B. nur bezüglich 100m Läufe, dann wirst du vermutlich immer einen finden können der schneller ist, außer du bist ausgerechnet der aktuelle Weltmeister und selbst der wird noch gelegentlich geschlagen werden.

    Was uns ausmacht ist unsere ganz individuelle Mischung (du weißt ja ''die Mischung macht's'') und wenn es zwischen euch etwas ganz besonderes ist, dann legt das den Verdacht nahe, dass die Mischungen einfach ganz besonders gut zusammen passen. Denn zu unseren Schwächen und Sträken gehören immer auch Vorlieben und Abneigungen und auch Bereiche die uns schlicht schnuppe sind. Da ist es dann irrelevant ob es jemanden gibt der in einzelnen Bereichen besser ist, vielleicht sind das ja gerade die Dinge die deine Freundin nicht die Bohne interessieren und dafür hat er Schwächen in Bereichen die für sie wichtig sind und in denen du top bist? Wenn wir uns für einen Menschen entscheiden dann betrifft das immer das Gesamtpaket und in den seltensten Fällen kommt da eine Pro- & Contraliste zum Einsatz, sondern das geht nach Gefühl und nicht nach ''Punkten''.

    Was bei einem sehr geringen Selbstwertgefühl das Problem ist (zusätzlich zu dem, dass sich das natürlich für dich äußerst unangenehm anfühlt), ist das man dazu neigt auch alle die einen gut finden geringer zu schätzen. Da solltest du wirklich aufpassen, deine Freundin ist nicht wahllos, die nimmt nicht einfach jeden oder kann sich gar ''nicht kontrollieren'' weil sie mit dir zusammen ist, sie sieht dich einfach nur anders als du!

    Das jedenfalls

    ich muss immer daran denken, dass da andere Typen sein können, die sie haben wollen und dass sie sich nicht kontrollieren kann

    solltest du deine Freundin nicht hören lassen. Ich kann natürlich nicht wissen wie großmütig sie ist aber für mich ist das eine fette Beleidigung. Wenn das mein Partner zu mir sagen würde, ich würde ausrasten und ich weiß nicht wie es danach weitergehen sollte, so eine Geringschätzung und mit so jemanden soll ich mein Leben teilen?

  • Bin ich eine schlechte Freundin, wenn ich sie nicht in der Klinik besuchen will?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·
    NEIN! Ich sage ihr endlich, was ich denke, und lasse mir nichts einreden.

    Ihr solltet euch wirklich aussprechen, zwischen euch gärt es ja gewaltig. Da hätte ich aber auch keine Lust dort hin zu fahren und auch noch in einer Klinik zu übernachten. Aber die ''Kopf in den Sand Methode'' macht es doch letztlich für euch beide nur unangenehmer. Ob das allerdings wirklich per Skype möglich sein wird, da bin ich mir nicht sicher insofern würde ich evtl. sogar in den sauren Apfel beißen und genau einmal hinfahren, bzw. meinen Vater bitten mich an einem Samstag zu fahren. Mein Vater hätte dies - selbst wenn er von der jungen Dame nichts hält - für mich getan, wenn ich ihm meine Intention dahinter erklärt hätte. Auf jeden Fall würde ich ihr aber vorab bereits in aller Deutlichkeit erklären wie es auf mich wirkt, wenn sie

    1. bei einem Klinikaufenthalt in der selben Stadt sich meine Besuche explizit verbittet.
    2. mir einfach lapidar erklärt, dass sie nicht mehr zurück kommt ''weil hier alles sche.ße ist''.
    3. versucht mich mit Sätzen wie ''ob sie mir das nicht wert wäre'' auch noch versucht mit unter Druck zu setzen.

    Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck die Sache mit dem Geld ist nicht der wirkliche Knackpunkt. Der eigentliche steckt wohl eher in dieser Aussage:

    Ich bin die beste Freundin von ihr, aber sie ist nicht meine :(

    Leider kann man diese Aussage so oder so verstehen aber nach deinen Kommentaren und dem was zwischen deinen Zeilen steht ist sie dir einfach keine gute Freundin. Kann es sein, dass du dir nicht vorstellen kannst, dass sie etwas ähnliches auch für dich täte?

    Wenn dies so wäre, spräche nichts dagegen ihr das auch so zu sagen, sie einfach zu fragen warum sie so mit dir umgeht, wenn du doch angeblich ihre beste Freundin bist. Nur von dem Titel allein kannst du dir ja auch nichts kaufen. Es gibt Menschen die verleihen ''Freundschaftsetiketten'' letztlich nur um Forderungen daraus abzuleiten, das darf man nicht mit einer richtigen Freundschaft verwechseln. Eine gute Freundin ist jemand der eben wie eine gute Freundin agiert und nicht jemand der dich einfach mal beste Freundin nennt.

    Alle 20 Antworten
    Kommentar von taigafee ,

    Es gibt Menschen die verleihen ''Freundschaftsetiketten'' letztlich nur um Forderungen daraus abzuleiten

    DH! ein sehr wichtiger punkt!

  • Verbote in einer Beziehung - Aber Verlustangst - Was tun?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Was bitteschön soll an diesem Mann toll sein? Er spielt ein gnadenloses Spiel mit dir, Zuckerbrot und Peitsche heißt die Devise. Nichts von dem was er ''für dich'' tut, tut er umsonst bzw. ohne Hintergedanken, er tut alles um dich an sich zu binden und dich abhängig zu machen. Er will letztlich dein Leben, er will alles bestimmen, du hast am Ende dieses Spiels keinerlei Selbstbestimmung mehr, lebst nur noch durch und für ihn. Das ist ein Seelenfänger und hat er diese erstmal braucht er dich auch nicht mehr zum lachen zu bringen und glücklich zu machen, naja vielleicht hin und wieder zu Geburtstag und Weihnachten damit du etwas länger durchhältst ehe du ganz vor die Hunde gehst. Man will sein neues Spielzeug ja nicht gar so schnell kaputtspielen.

    Da du explizit gefragt hast was ''wir'' tun würden: Ich wäre schon sehr lange weg, schon bei den ersten Änderungswünschen. Wer mich nicht lieben kann wie ich bin der darf es gerne bleiben lassen, ich hab mir zu lange Liebe ''verdienen'' müssen, nie wieder! Gut, beim Thema Alkohol da wäre ich vielleicht noch kompromissbereit gewesen, wenn ich mir vorstelle das Schicksal wollte es einen trockenen Alkoholiker zu lieben so würde ich das aus Solidarität u.U. mittragen. Doch meine Freunde suche ich mir selber aus, egal welches Geschlecht und das Recht ''Nein!'' zu sagen lass ich mir auch nicht nehmen. Ich lass mich doch nicht dressieren, ich bin ein Mensch, keine Küchenschabe!

  • Wie stark hängt das aussehen mit der ausstrahlung zusammen?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Ausstrahlung hat viel mehr mit der eigenen Einstellung zu sich selbst (aber auch den anderen Menschen) zu tun als mit dem Aussehen. Daher spricht man auch meist eher von einer positiven/negativen Ausstrahlung und weniger von einer stärkeren/schwächeren. Nun kann man natürlich sagen, dass ein gutes Aussehen es einem auch einfach(er) macht eine positive Einstellung zu sich selbst zu gewinnen, leider stimmt das so nicht ganz, das wissen wir doch längst. Deine schlechten Erfahrungen haben sich negativ auf deine Einstellung zu dir im speziellen aber vor allem wohl auch zu den Frauen im allgemeinen ausgewirkt. Du wirst ja immer noch angesehen, nur lächeln trauen sich nur noch die wenigsten, da du deine Skepsis den Mädels gegenüber eben ausstrahlst.

    Mit so einem Lächeln geht man ja bereits ein kleines Stückchen auf den anderen zu, damit setzt man sich aber auch der Gefahr aus zurückgestoßen zu werden und das hat niemand gern. Wer weiß, vielleicht hattest du ja auch als du dich noch selbstbewusster fühltest bereits selbst ein leichtes angedeutetes Lächeln auf den Lippen, das fällt es dann natürlich leicht zu erwidern und wenn nun die Mundwinkel auch nur eine Spur nach unten hängen ist die Hürde gleich viel höher. Einen freundlichen, einladenden Gesichtsausdruck kann man sich aber auch mit wenig Selbstbewusstsein antrainieren und die positiven Reaktionen darauf helfen dann dabei sich wieder begehrter zu fühlen.

  • Ich bin in den selben Jungen wie meine Freundin verliebt.
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Nicht zuletzt deswegen trenne ich gerne verliebt sein und Liebe. Zum ''verliebt sein'' gehört meist eine gute Portion Egoismus dazu, es geht ja nicht zuletzt auch ums ''haben wollen'', erst wenn es Liebe wird kann man auch großmütig sein. Weiß oder ahnt dieser Junge von den Gefühlen deiner Freundin? Wenn ja dann wäre es an ihm ihr die Hoffnungslosigkeit ihres Ansinnens zu vermitteln, da hast du als Freundin und evtl. sogar Ziel seiner Wünsche ganz schlechte Karten. Manchmal kann man eine Situation nicht einfach aussitzen, manchmal muss man einfach Farbe bekennen.

    Der Junge entscheidet mit welchem Mädchen er enger befreundet sein möchte nicht ihr, das Mädchen kann dann natürlich noch nein sagen, was aber - sofern du eigentlich ja meinst - niemanden etwas bringt. Weder Liebe noch verliebt sein funktioniert wie im Supermarkt, wo man einfach ans Regal geht, sich was aussucht und zur Kasse geht.

    Die Trauer deiner Freundin wäre allerdings der Preis der zu zahlen ist, die musst du ihr schon zugestehen, ein Vetorecht dagegen nicht. Auch einen gewissen Ärger auf den Jungen kann man ihr zugestehen, vielleicht wird es so auch einfach für sie drüber weg zu kommen. Denn wenn er sich für dich interessiert obwohl er weiß das ihr befreundet seid deutet das schon darauf hin das ihre Chancen gegen Null tendieren.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von frvgenfrvgerin ,

    Danke für die ausführliche Antwort, hat mich schon ein bisschen zum Nachdenken gebracht. Danke.

  • Meine Mutter vertraut mir und meinem Bruder nicht mehr und stößt uns unberechtigt von ihr weg.
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Warum denkt keiner von euch daran, dass es doch gar nicht zwingend einer von euch gewesen sein muss der tatsächlich so skrupellos war eure Mutter auszurauben? Ein derartiges Verbrechen jemanden zuzutrauen, das ist schon allerhand und es ist verständlich wenn man darüber verzweifelt und paranoide Züge entwickelt. Seinen Schlüssel verloren zu haben und zu feige gewesen zu sein dazu zu stehen, sich nen Nachschlüssel zu besorgen und zu hoffen das es keiner merken würde dagegen, das ist doch schon viel ''normaler'' oder? Oder kann gar jemand in der Eile vergessen haben die Tür korrekt hinter sich zuzuziehen? Es sollte jedem klar sein, dass er - sollte er einen folgenschweren Fehler begangen haben - diesen durch sein Schweigen nur noch viel, viel schlimmer macht.

    Wer weiß, vielleicht gibt es zu dem neuen Freund auch noch nen alten Freund und der hat am Ende auch noch nen Nachschlüssel und nur den offiziellen Schlüssel abgegeben. Ehe ihr euch in gegenseitigen Vorwürfen zerfleischt überlegt doch lieber ob es nicht noch andere Erklärungen geben könnte und versucht den üblen Unterstellungen eurer Mutter mit Nachsicht zu begegnen. Es ist bekannt, dass so ein Einbruch schlimme Folgen hat die weit über dem materiellen Verlust hinaus gehen.

  • Zu arg kleine Brüste... Was tun?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Hier schreibst du selbst:

    Unterbrustweite 67 und Brustoberweite 87 sind 20cm unterschied also Ein D Körbcchen.

    Ein Unterschied von 20cm auf 67cm kann gar nicht ''zu arg klein'' sein, Mädel das sind fast 30%!!! Wer den angeblich gar nicht erkennen kann, der hat entweder einen schweren Knick in der Optik (bzw. Haptik) oder er trollt hier rum.

    Der Unterschied von 20cm entspricht im europäischen System einem D Körbchen, da hast du recht und das ist für eine erwachsene Frau ein ordentliches Körbchen, nicht ''mega groß'' aber auch ganz und gar nicht klein. Eine Unterbrustweite von 65cm dagegen ist für eine erwachsene Frau bereits ziemlich zierlich, denn diese geht über den Rippenbogen und den kann man sich mit keiner Diät der Welt signifikant kleiner hungern. Ehe das Knochengerüst verkleinert wird, verhungert man meist dann doch. Daher bekommst du die 65D auch nicht ganz so gut.

    Mit 12 dagegen sind die 65cm noch total normal, die 20cm Unterschied aber halt bereits nicht mehr. I.d.R. legt die Frau bis zum Ende der Pubertät noch das eine oder andere Zentimeterchen an Differenz von Unterbrustweite zu Brustumfang zu und dann wärst du eben bereits nach oben aus der Masse herausgerutscht. Du kannst beim Discounter gucken, über E (das wäre dann ein Unterschied von 22cm, die Steigerung hält sich also in Grenzen) bekommst du da nichts mehr und selbst das ist neu, vor ein paar Jahren war noch bei C Schluss.

    Mein Rat:

    1. Gewöhne dir eine ordentliche Haltung an, Schultern zurück, Hintern rein, Brust raus (nicht umgekehrt!)
    2. Besorge dir einen ordentlichen BH der seinen Namen auch alle Ehre macht (du kannst ja mal nachsehen wofür die Abkürzung steht) und keinen BV. Es gibt inzwischen so viele Versandhändler, am besten aber du suchst (z.B. bei Busenfreundinnen) nach Adressen in deiner Nähe, die gibt es dort nach Postleitzahlen geordnet. Der bestsortierte Laden in meiner Nähe liegt übrigens in einem kleinen Vorort, ein Tante Emma Laden der vom Boden bis zur Decke mit großen Kartons vollgestopft ist mit den verschiedensten Größen. Da geht man rein und jemand besorgt den richtigen Karton, da gibt es echt nichts was es nicht gibt, nur keine Selbstbedienung. So einen Laden findet man nicht indem man bummeln geht, du musst dich halt informieren.

    Ich würde niemals mit der Unterbrustweite nach unten gehen, solange das Unterbrustband nicht einschneidet oder drückt. Was soll das gute Teil denn ''halten'' (ja das H steht für heben/halten, das hättste nicht gedacht was?), wenn es dir einfach den Buckel hoch rutschen kann? Wenn du dann deine schöne Brust immer noch nicht erkennen kannst, dann brauchst du Hilfe, die hat dann aber mit deiner Brust nichts mehr zu tun. Ebenfalls im Netz kannst du schöne Beispielfotos finden was für einen Unterschied ein gut sitzender BH macht, das sind Welten. Ach und noch was, weil du auch noch die Grippe anführst, niemand bewertet seine Brust im Liegen, da verkrümeln sich sogar H-Körbchen auf mysteriöse Weise, es sei denn sie sind aus billigem Silikon, die sehen immer aus wie aufgeblasen. Wenn du dich daran messen willst, dann musst du auf die Forderung ''Natur'' verzichten.

  • AIDS Test in Beziehung vertrauensbruch?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Wenn er, wie du ja selber schreibst, von sich aus einen Test hat machen lassen und ihn dir gezeigt hat damit du dir sicher sein kannst, dann würde ich in diesem Fall davon ausgehen, dass er dies auch (wieder) tun wird, falls ihm da mal ein Ausrutscher passieren sollte. Darüber hinaus solltest du auch nicht vergessen, dass er dir erstens ohne Not gestanden hat, was er in seiner letzten Beziehung verbockt hat und zweitens auch den Grund mitgeliefert hat. In diesem Falle würde ich ihn einfach bitten nicht mehr mit mir zu schlafen, falls er mich mal nicht mehr lieben sollte. Dann müsstest du ja auf der sicheren Seite sein oder hat er deiner Vorgängerin trotz allem vorgespielt, dass er sie ''richtig liebt''? In diesem Fall würde ich dir raten die gesamte Beziehung mit ihm nochmal zu überdenken.

  • Ich liebe meinen Ex-Ex-Freund wieder und weiß nicht wie ich auf auf ihn zugehen kann...
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Hast du denn dein Leben nun inzwischen besser im Griff? Soll heißen lebst du nun oder wirst du immer noch gelebt (und verkuppelt)? Das du deinen Ex-Ex nun wieder zu lieben glaubst ist nicht genug, du solltest inzwischen auch in der Lage sein mit deiner Eifersucht und evtl. Dritten, die sich in dein/euer Liebesleben einmischen möchten, souverän umzugehen. Wenn das der Fall sein sollte, so wird es dir auch gelingen die richtigen (aufrichtigen!) Worte zu finden um ihm zu erklären, dass du deine Lektion gelernt hast und warum du ihn nicht noch mal so verletzen würdest. Andernfalls würde ich dir raten lieber noch ein wenig an dir zu arbeiten, eine dritte Chance zu bekommen ist sehr viel schwerer als eine zweite zu erhalten. Wäre doch schade um die 9 Jahre die euch verbinden.

  • Kann ein Kuss helfen, mich zu verlieben?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Von dem Kuss-Experiment oder gar noch mehr ''näher kommen'' möchte ich dir dringend abraten, das hilft nicht nur nicht, das kann sogar sehr schaden. Wie du schon selbst festgestellt hast, bist du mit deinen Gefühlen noch lange nicht so weit und da hilft es nun auch nichts etwas erzwingen zu wollen, du musst schon bei deinem Tempo bleiben. Aber dennoch sind deine Zeilen sehr gefühlvoll, vielleicht könntet ihr es ja schaffen diesen Druck herauszunehmen. Durch sein, für dich zu frühes Geständnis ist eine ungute Situation entstanden in der eigentlich kaum ein ''Kribbeln'' mehr aufkommen kann, denn du fühlst dich zu einer Entscheidung gezwungen. Rede mit ihm, vielleicht könnt ihr das hinbekommen aber vermeide es Tatsachen zu schaffen oder gar Gefühle vorzuspielen. Die Gefühle für ihn die aus deiner Frage hervorgehen sind eigentlich schon eine Menge und es wäre schade sie brach liegen zu lassen nur weil es nicht ganz das ist was man sich vorgestellt hat. Wenn das für ihn nicht reicht, dann ist das eben so aber wenigstens versucht bzw. vorgeschlagen sollte man es haben.

    Alle 13 Antworten
    Kommentar von icouldshowyou ,

    Oh danke für deine tolle Antwort! Von einem Experiment oder irgendeinem Plan sollte nie die Rede sein, da hab ich mich vielleicht nicht so gut ausgedrückt. Ich meinte eher, wenn es dazu kommen sollte, dass er Andeutungen macht, soll ich mich in dieser Situation drauf einlassen oder nicht. Aber die Frage ist blöd, das kann eh nur ich "spontan" entscheiden.. Jedenfalls danke für deinen Text, du hast es irgendwie gut auf den Punkt gebracht, hat mir sehr geholfen :)

  • Freundin erachtet ihre eigenen Bedürfnisse als wichtiger. Was kann ich tun?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 ·

    Ok für diese Situation komme ich zu spät aber vielleicht hilft es dir ja beim nächsten Mal. Wer sagt denn das du auf den Tisch hauen sollst, was kann denn der arme Tisch dazu? Nein, es hätte doch vollkommen genügt auf ihre Frage ob du schuld sein willst, wenn sie ihren Vortrag nicht schafft, angemessen zu reagieren. Die naheliegende Erwiderung darauf wäre doch eine Gegenfrage gewesen und zwar die Frage ob sie schuld sein möchte wenn du krank wirst und deine Klausur nicht schaffst. Ich fürchte nämlich du (und vermutlich auch so manch anderer in ihrer Umgebung) hat deine Freundin derart verwöhnt oder besser ausgedrückt ''verzogen'' das ihr so eine Frage selbst gar nicht mehr in den Sinn kommt. Aber wer weiß, vielleicht würde dir ihre Antwort auf diese Frage auch die Augen öffnen können.

    Glaubst du wirklich das Ausreden, egal wie intelligent sie sein mögen eine gute Basis für Beziehungen sein können? Was möchtest du denn lieber, dass man dir sagt wie es ist und du dann darauf reagieren kannst oder das man dich mit intelligenten Ausreden abspeist und du am Ende keinen blassen Schimmer hast warum es ist wie es ist?

    In deinem Text schwingt so ein wenig Verwunderung darüber, wie sie auf die seltsame Idee gekommen sein könnte, dass du ihr helfen musst. Wenn du aber nur ein wenig nachdenkst, dann liegt die Antwort auf der Hand, das ist einfach ganz normales Gewohnheitsrecht. Weil du es bislang immer so gemacht hast, meint sie nun ein Recht darauf zu haben und solange du nicht widersprichst, solange wird dieses Gewohnheitsrecht nicht nur bestehen bleiben, nein, es wird kontinuierlich ausgebaut. So wie aus einem Anfangs schwachen Trampelpfad wenn er nur regelmäßig genug begangen wird, irgendwann mal ein richtig breiter, fester Weg wird.

    Alle 26 Antworten
    Kommentar von Paetsch1919 ,

    Die wirklich hilfreichste Antwort von all den guten Antworten hier :)