Hilfreichste Antworten von moebi64

  • 6
    Ist mein Verhalten seltsam? Bitte um Hilfe!
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Prinzipiell kann ich deine Haltung sehr gut nachvollziehen, ich sehe das genauso und wirklich jeden Tag und das auch noch am laufenden Band mit jemanden zu schreiben, das geht einfach nicht, der Mensch hat ja auch noch anderes was er gerne tun würde. Du bist mit dieser Haltung aber vielleicht deinem Alter ein klein wenig voraus obwohl ich inzwischen auch schon Menschen in meinem Alter kenne die keine normale Unterhaltung mehr führen können weil sie ununterbrochen zwischendurch Nachrichten am Handy beantworten müssen. Das ist eine ziemliche Respektlosigkeit demgegenüber der gerade aktuell mit einem spricht. Wie gesagt, deine Haltung finde ich gut aber du solltest sie vielleicht ein wenig anders vermitteln. Jemanden an den Kopf zu knallen, dass du ''das hasst'' ist schon eine harte Zurückweisung. Du könntest doch einfach versuchen etwas Verständnis für deine Haltung zu wecken, indem du einfach beschreibst was es für dich bedeutet wenn alle Nase lang eine Nachricht reinkommt und dich bei was auch immer unterbricht. Viele können einfach nichts mehr mit sich anfangen und daher werden sie auch nicht unterbrochen, bzw. wie werden gerne bei ihrem sehnsüchtigen warten auf neue Nachrichten unterbrochen weil sie ja nichts anderes zu tun wissen.

  • 3
    Mein Freund hat psychische Probleme und das wirkt sich auf unsere Beziehung aus . . .
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64
    Von seinen Psychischen Problemen hat er mir von Beginn an erzählt. Diesbezüglich kann ich ihm also keinerlei Vorwürfe machen . . .

    Das klingt wie ein geschickter Schachzug von ihm. Ob es so ist oder nicht kann ich natürlich nicht sagen, doch ich finde es bezeichnend, dass es zumindest in deine Formulierungen so Einzug gehalten hat. Dazu noch deine Bemerkung zu seiner Einstellung zur Therapie, damit muss bei mir ja der Eindruck entstehen, dass er es sich in seinen psychischen Probleme sozusagen bequem gemacht hat. Zudem kommt so etwas auch gar nicht so selten vor und ist oft gar keine böse Absicht. Es ist nur so, dass die alte Situation eben vertraut ist, während die neue angestrebte, viele Ängste auslösen kann. Gilt man erst mal als ''geheilt'' kann man sich ja auch nicht mehr auf das Verständnis und die Rücksicht der anderen verlassen.

    Vielleicht solltest du es mit etwas weniger Verständnis und Rücksicht versuchen, vielleicht hilft ihm das ja eher seine Komfortzone zu verlassen, denn knapp dahinter beginnt erst das richtige Glück. Hättest du all die sicherlich auch unangenehmen Behandlungen deiner Krebserkrankung über dich ergehen lassen wenn man dir gesagt hätte ''nun, sie können das machen um gesund zu werden, wenn sie es aber nicht machen ist das auch nicht schlimm''? So eine Therapie braucht, wenn sie etwas bringen soll, sehr viel Mitarbeit und das ist auch alles andere als ein Zuckerschlecken. Wenn dein Freund das auf sich nehmen soll, dann braucht er dafür einen guten Grund. Solange es genauso gut auch anders geht, weil du eh alles schluckst, weil es ja ''keine böse Absicht'' ist, solange wird sich nichts ändern. Wenn er dich das nächste Mal einfach so damit beruhigen will das es ja ''keine böse Absicht war'', dann frage ihn ob ihm ein neues Bein nachwachsen würde, wenn man ihm ''ohne böse Absicht'' ein Bein abhackt, ab ist ab und Wunde ist Wunde, ob mit oder ohne böse Absicht ist dabei irrelevant.

  • 3
    schwanger mit dem zweiten kind
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Ehrlich gesagt so ganz kann ich deine Ängste auch nicht nachvollziehen, klar ich kann sehen woher sie kommen aber in dieser Intensität? Was hast du für ein Bild von deinem neuen Partner, das kann doch nicht alles nur von diesem einen Ex, dem Erzeuger deiner Tochter kommen auch wenn dieser von der allerschlimmsten Sorte war.

    Nach deinen Kommentaren kann ich mir nicht vorstellen, dass du eine Abtreibung schadlos hinter dich bringen kannst, du schreibst ja selbst du fürchtest daran zu zerbrechen. Unsere Ängste sollen uns zur Vorsicht mahnen, dafür sorgen das wir bewusst und wohlüberlegt handeln aber sie dürfen nicht die Kontrolle über uns übernehmen uns nicht beherrschen. Jetzt überleg doch mal, du bist gerade mal 20 und hast nicht nur eine tolle Tochter großgezogen deren Erzeuger sich nicht die Bohne um sie schert, die immerhin gut genug geraten ist, dass sie dein neuer Freund sofort in sein Herz geschlossen hat, du hast auch noch eine abgeschlossene Ausbildung in einem durchaus zukunftsträchtigen Job geschafft, sozusagen ganz nebenbei. Und das alles obwohl du das Pech hattest das dein erstes Kind ausgerechnet ein Schreikind war. Hallo, wer wenn nicht du sollte ein zweites Kind schaffen, so gering ist der zeitliche Abstand nun auch wieder nicht, von alleinerziehend auszugehen wenn dein Partner sich auf das Kind freut, das ist doch Pessimismus hoch drei. Aber selbst wenn, du bist in einem Alter in dem der Mensch am belastbarsten ist, hast bewiesen das du extreme Situationen meistern kannst, gibt es noch bessere Voraussetzungen? Wer sagt denn, dass dein zweites Kind auch wieder ununterbrochen schreit, da gibt es doch kein Gesetz der Serie. Natürlich kann es rein theoretisch sein, dass ein Mann, wenn er erst Stiefvater wird und danach leiblicher Vater sein leibliches Kind vorzieht. Ja es kann aber niemand sagt das es so sein muss und ganz ehrlich, wenn er dein Kind bereits so ins Herz geschlossen hat dürfte die Wahrscheinlichkeit äußerst gering sein. Ich könnte mir vorstellen das es für deinen Partner sehr verletzend wäre wüsste er von deinem Verdacht.

    Mein Opa war z.B. auch der ''Stiefvater'' von meiner Mutter, das hat man noch nicht einmal ansatzweise gemerkt. Es war nur leider so, dass meine Oma sie sehr benachteiligt hat und es war mein Opa der da immer wieder versucht hat ausgleichend einzugreifen. Das muss aber ja bei dir nicht der Fall sein, das hast du doch selbst in der Hand.

    Nicht dein Partner muss deine Ängste verstehen, du musst sie verstehen, hinterfragen, dich mit ihnen auseinandersetzen. Dazu gehört zu prüfen wie realistisch sie sind, auch wenn jede einzelne ''Gefahr'' theoretisch eintreten kann so heißt das noch lange nicht das sie das auch tut. Dabei solltest du auch unbedingt die Persönlichkeit der Beteiligten mit berücksichtigen, insbesondere darfst du nicht vom Erzeuger deines ersten Kindes auf deinen jetzigen Partner schließen auch wenn das natürlich durch die Ähnlichkeit der Situationen nahe zu liegen scheint. Mit so einem möchte schließlich niemand gleichgestellt werden.

    Kommentar von larissasch larissasch

    Jetzt ist es wie bei meiner ersten tochter. Ich wurde sitzen gelassen mit allem. Der erzeuger ist abgehauen. Ich habe nun den schein für den abbruch, denn alleine schaffe ich es nicht. Ich habe keine hilfe von niemanden. Er hat gesagt wenn ich es bekomme wird er es nie sehen wollen. Ich bin zutiefst verletzt.

  • 3
    Blumen für Fensterbank iin der Küche
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    In die Küche gehören doch Kräuter und gerade da gibt es doch viele interessante die tief aus dem Süden kommen. Deine schlechten Erfahrungen mit Basilikum resultieren daraus, dass das hier übliche Basilikum sich natürlich dadurch auszeichnet das es sich hier - in der gemäßigten Zone - besonders wohlfühlt, du brauchst für deinen Platz an der Sonne natürlich Sonnenkinder. Lavendel, Rosmarin sollten gut geeignet sein, bei Thymian brauchst du bereits südliche Sorten mit kleinen, härteren Blättern, es gibt Staudenbasilikum das auf Kreta/Zypern in der freien Natur überlebt, das müsste gehen und hat auch noch den Vorteil mehrjährig zu sein. Die weichen grünen Blätter des hier üblichen Basilikums ertragen das natürlich nicht. Einer Pflanze kann man durchaus ansehen ob sie ''sonnentauglich'' ist, ebenso wie man es einem Menschen ansehen kann ob seine Haut dazu neigt schnell zu verbrennen oder nicht.

    Dasselbe gilt für Kakteen, das ist eine riesige Pflanzenfamilie und natürlich haben die nicht alle dieselben Standortansprüche, was sie vereint ist zunächst mal in erster Linie ihre Fähigkeit (oberirdisch) Wasser zu speichern. Ein Weihnachts/Osterkaktus ist nicht zuletzt deshalb hier so beliebt weil er mit den gemäßigten Bedingungen hier so gut zurecht kommen, die stehen nicht darauf geröstet zu werden. Ich hab dir mal ein Foto von einem angehängt der ganz anders ist, er kommt aus dem Hochland, sein dichter Pelz schützt ihn nicht nur vor den kalten Wüstennächten, er schützt ihn auch vor zu intensiver Sonneneinstrahlen. Vor dem brauchst du auch keine Angst zu haben wenn du nicht gerade vor hast ihm eine saftige Backpfeife zu verpassen. Ich streichle meinen Liebling sogar gelegentlich. ;-) Da es eine gut wüchsige Sorte ist solltest du sie in jedem Gartenmarkt erhalten können, zum Kauf nehme aber besser jemanden mit der sich damit auskennt, Kakteen sterben langsam, es dauert 1-2 Jahre bis sie wirklich in sich zusammen fallen. Mich gruselt es jedes mal wenn ich all die Kakteenzombies dort sehe, dafür sind sie natürlich auch sehr viel billiger als in Fachgärtnereien und wenn man sich auskennt kann man sehen welcher sich noch aufpäppeln lässt.

  • 4
    freundin wird in der klasse angemacht wie reagieren?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Nein, schlagen ist nie der richtige Weg, hier ist es aber noch nicht einmal der richtige Weg, dass du versuchst das im Alleingang für sie zu lösen. Ja, ich kann verstehen das du das möchtest, sie ist deine Freundin, du möchtest sie auf Händen tragen, ihr alle Steine aus dem Weg räumen und am besten gleich noch die Sterne vom Himmel holen, das darfst du auch gerne gelegentlich mal tun aber wenn du sie nur auf Händen trägst verlernt sie das laufen und wenn du mal anderswo beschäftigt bist hat sie ein Problem. Sie muss lernen eine Ausstrahlung aufzubauen die dafür sorgt, dass solche Typen so etwas nicht mit ihr machen, die machen es nämlich nur mit denen bei denen sie das Gefühl haben das diese es mit sich machen lassen. Dabei darfst du ihr gerne helfen, nach Methoden suchen die für sie geeignet sind, meinetwegen auch mit ihr zu den Lehrern gehen oder entsprechende Kurse für sie heraussuchen oder was auch immer eben zu ihr passt. Das ist nun eine schwierige Zeit, neunte Klasse, gut manche müssen da schon in der achten durch aber wie auch immer das ist ihr Job und es ist ungeheuer wichtig für sie das sie das selbst schafft. Du kannst nicht 24/7 auf sie aufpassen, mache deine Freundin stark, stärke ihr den Rücken aber mache sie nicht von dir abhängig!

  • 4
    Hilft weinen wirklich, wenn dich etwas psychisch belastet, oder ist das Irrglaube? :/
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Weinen ist eher die Lösung für den Akutfall, es beruhigt, in den Tränen sollen auch entsprechende Stoffe enthalten sein, es kann z.B. dabei helfen runterzukommen und in den Schlaf zu finden wenn die Gedanken ansonsten nur Karussell fahren. Aber sie ändern natürlich nichts an deiner sonstigen Situation, sind nicht mehr als ein - kurzfristiges - Beruhigungsmittel. Ähnliches kann auch der Boxsack bieten oder sich die Seele aus dem Leib zu rennen.

    Wenn du allerdings von riesigen Gewichten auf dem Herzen und Frust sprichst, so klingt das weniger nach einem akuten Notfall denn nach einer Situation die man einfach mit Lösungsansätzen angehen sollte. Also konkret nach der Ursache suchen und dann das Problem angehen. Sicher permanent die Augen auszuheulen bringt ebenso wenig wie dauerhaft unter Beruhigungsmitteln zu stehen, so dämmerst du nur noch dahin.

    Es gibt im Leben Situationen in denen ist Trauer angebracht, in anderen wieder nicht. In den Momenten in denen sie angebracht ist, muss man Trauerarbeit leisten, die Situation aktiv verarbeiten, um seinen inneren Frieden wieder zu erlangen. Das wird einem nicht geschenkt und dafür gibt es auch kein Geheimrezept, das ist jeweils von der Situation abhängig. Etwas ungeprüft in sich hinein zu fressen ist allerdings ebenso wenig ein guter Ansatz wie in zweifelhaften Substanzen zu baden oder mit scharfen Gegenständen zu hantieren.

  • 13
    Er wollte nur Sex und ich hab mich trozdem eingelassen
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Manche sehen die Sache mit der Sexualität halt eher sportlich, vermutlich gehört dieser Mann in diese Gruppe. Das ist auch nichts was von Dritten gewertet werden sollte, das muss er mit seiner Frau klären. Er hat dir letztlich ja ohne Not von seinen Kindern erzählt, warum er bei deiner ersten Frage zu dem Thema gelogen hat, keine Ahnung, ist auch nicht so wichtig, er hätte weiter lügen können hat es aber nicht getan, nur das zählt. Das nächste Mal wenn ein Typ der bereits im Arbeitsleben steht, dich nur im Auto zum fummeln sehen will wirst du vorgewarnt sein. Das ist nicht normal aber hinterher ist jeder schlauer, es gibt keinen Grund sich nun selbst zu zerfleischen, so viel ist ja auch wieder nicht passiert. Du weißt nun, es gibt Menschen die sehen Sexualität mit anderen Augen wie du, vielleicht prüfst du das nächste Mal etwas eher ob es überhaupt eine gemeinsame Basis für euch geben kann. Der Moment z.B. als du abgeblockt hast und nur darauf hingewiesen hast, das du nicht bereit wärst, das wäre ein guter Moment gewesen um klarzustellen welchen Stellenwert Sexualität für dich hat und ganz genau darauf zu achten welchen Stellenwert sie für ihn hat. Wir dürfen nicht einfach immer nur davon ausgehen das alle Menschen das genauso sehen wie wir selbst, es gibt keine Richtlatte wie jeder Mensch zu denken und zu fühlen hat.

    Kommentar von DrDralle DrDralleDrDralle

    Sehr schöne Antwort! DH!

  • 5
    Was kann man gegen starke Eifersucht tuhen?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Wie wäre es wenn du ihr fremdgehen mit dir als Zeichen dafür werten würdest wie sehr sie sich von dir angezogen fühlt? Letztlich kannst du es so und so nicht ändern, entweder es gut gut oder es geht schief also kannst du genauso gut davon ausgehen das es gut gehen wird. Das fühlt sich nicht nur besser an, es verhindert auch, dass du mit deinen Sorgen und Ängsten eure Beziehung so stark belastest das es ihre Gefühle für dich schlichtweg erstickt.

  • 4
    Darf der Lehrer eine 6 geben für:
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Wir mussten uns damals das Recht uns still zu beschäftigen wenn die schwächeren mal wieder nicht hinterher kamen auch erst erkämpfen, daran kann ich mich noch erinnern, da müssen wohl alle durch die zu gut sind für das Umfeld in das man sie gesteckt hat. Der Vorteil war allerdings, wir waren zu dritt, du scheinst alleine auf verlorenem Posten zu kämpfen. Wir argumentierten damals, das wir uns so besser konzentrieren können, denn wenn wir erstmal aufgrund der Warterei abschalten verlieren wir leicht den Anschluss wenn es weitergeht. Du könntest analog versuchen die Erlaubnis zu bekommen in der Zeit schon mal Hausaufgaben zu erledigen, das macht zwar weniger Spaß, dafür hast du dann aber nach der Schule mehr Zeit zum zeichnen. Der entscheidende Unterschied ist dabei, dass das nicht so ein schlechtes Beispiel für die anderen darstellt, der Lehrer muss ja verhindern, dass diejenigen die noch nicht fertig sind auf die Idee kommen auch lieber zu zeichnen. Die Warterei ist jedenfalls eine riesige Zeitverschwendung, wärst du mein Kind würde ich dem Herrn mal ein paar deutliche Worte erzählen, andererseits ich hätte dir das auch nicht zugemutet nur wegen ner 3 in englisch. Strafe muss hin und wieder vielleicht wirklich sein aber das ist viel zu viel Strafe für ein bisschen Faulheit beim Vokabeln pauken.

    Kommentar von Jessi4199 Jessi4199

    Naja.. mein Vater kann da wenig für eher der Director der meinte "Mit ner 3 in Englisch können wir ihr Tochter hier leider nicht aufnehmen" zumal in der shcule dort eh schon ziehmlicher betrieb herrscht

  • 5
    Mein Leben mehr nach meiner Beziehung ausrichten?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Wir haben oder besser hatten auch eine große Familie aber deswegen muss doch noch lange nicht jedes Wochenende verplant sein. Im großen Stil feiert man nur die wichtigen Jubiläen, wenn es einem wirklich wichtig ist, man sich wirklich austauschen und nahe sein will und nicht nur darum geht, die Leute festzunageln damit sie nichts anderes machen können. Wie oft baut man schon ein neues Haus oder heiratet? Silberne/goldene Hochzeit hat man auch nicht alle Jahre und (halb)runde Geburtstage auch nur alle 5 bzw. 10 Jahre. Das reicht für einen guten Zusammenhalt, falls mal in einem Jahr (zu) wenig anfällt wird auch mal ein gemeinsames Mittagessen geplant. Aber wenn man sich trifft, dann unterhält man sich auch miteinander, nutzt die gemeinsame Zeit und sitzt nicht nur nebeneinander und spätestens an diesem Punkt verrät sich die Familie deines Freundes, denn wenn es um den Zusammenhalt gehen würde, dann würden sie auch mit dir reden und nicht nur darauf bestehen das du als dekoratives Element daneben sitzt.

    Leider weiß ich nicht wie jung dein Freund noch ist, ob er bereits reif genug ist eigene Werte zu vertreten aber ich würde dir raten dir für dich selbst zu überlegen was wichtig ist und was überflüssig und dann zusammen mit deinem Freund Kompromisse ausarbeiten. Wenn ihr auf dem Niveau weitermacht, also wirklich jeden Geburtstag, jeden Hochzeitstag (bronzener, das ich nicht lache, der ist noch nicht einmal verbindlich definiert, ich habe drei Webseiten mit unterschiedlichen Angaben bei nur drei Versuchen erhalten) dann werdet ihr nie ein Privatleben haben. Dein Freund muss sich entscheiden wie er sich sein/euer Leben vorstellt und wenn sich diese Vorstellungen nicht mit deinen vereinbaren lassen wäre ein Ende mit Schrecken vielleicht die einzige Lösung die dir ein selbstbestimmtes Leben erlaubt. Eine Handvoll wichtiger Termine im Jahr sollten zumutbar sein, für jeden aus der Luft gegriffenen Anlass hingegen, möchtest du so dein Leben an dir vorbeiziehen lassen, selbst wenn du es könntest und nicht arbeiten müsstest?

    Kommentar von littlechoco littlechocolittlechoco

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Tut gut zu wissen dass es hier auf gf so viele Leute gibt die mich in der Hinsicht verstehen und mir die Unsicherheiten nehmen :) Ich hab in der letzten Zeit nochmal sehr viel nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen dass das Hauptproblem weder bei mir noch bei meiner Arbeit liegt, sondern allein in seiner Familie zu suchen ist. Wie mein Freund es selbst sagt "gehört es sich für eine Familie so" dass an einem Geburtstag selbst die angeheirateten Cousins 3. Grades inklusive Eltern, Geschwister, Kinder, deren Lebensgefährten usw dabei sind. Dieser Familienpatriotismus, wie ich es teilweise schon nenne, ist bei ihnen wirklich immens, die Familie steht über allem. Weswegen ich mich auch NIEMALS zwischen meinen Freund und dessen Mutter stellen werde, da ich weiß wie das enden würde..! Aber ich bin da genau deiner Meinung.. seine Mutter schafft es einfach nicht sich von ihrem Sohn abzunabeln und ihm die Chance zu geben eine eigene Meinung zu entwickeln, eigene Standpunkte und Ziele zu verfolgen die evtl nicht den ihren entsprechen, und mit einer anderen Frau (mir) ein eigenes Leben anzufangen. Also so sehe ich das.. sieht man auch daran dass sie die Frau des ältesten Sohnes (also der älteste Bruder meines Freundes) selbst nach 15 Jahren Beziehung, davon 5 Jahre Ehe und gemeinsame Tochter, immer noch nicht leiden kann, es den beiden vorhält dass sie in eine eigene Wohnung gezogen sind und ihn (32) immer noch bemuttert wie ein Kleinkind! Der zweitälteste Bruder (29) wohnt immer noch zuhause, genau wie mein Freund, und genießt das Hotel Mama - sie macht ALLES! Nicht nur den kompletten Haushalt (putzen, jeden Tag frisch kochen, Wäsche waschen, aufräumen,..) ohne Hilfe einzufordern, sondern auch die Organisation sämtlicher Termine ihrer Söhne! Wenn mein Freund einen Zahnarzttermin hat erinnert seine Mutter ihn vorher daran, mehrmals, damit er es nicht vergisst! Aber wie dem auch sei, auf jeden Fall sieht sie mich wohl als Bedrohung oder als Konkurrenz, die ihr ihren Sohn wegnehmen will, und stellt diese Einladungen gleich einer Forderung an mich: wenn ich an ihrer Feier arbeiten muss ist mir die Familie wohl nicht wichtig genug = ich bin nicht gut für ihren Sohn. Ich lass mich aber nicht emotional so erpressen und wenn sie meint dass sie solche Spielchen weiterbringen dann muss sie es tun - ich lass mich nicht darauf ein.

    Ich find es nur ziemlich armselig von meinem Freund dass er da echt nicht auf gut Deutsch gesagt die Eier in der Hose hat mich auch mal in Schutz zu nehmen vor seiner Mutter, und ihr auch mal Kontra zu bieten! Man kann ja seiner Mutter auf direkter, aber freundlicher Art und Weise beibringen dass er mich liebt, mit mir zusammen bleiben will und sie für meine Lebenssituation und der damit verbundenen Arbeit, auf die ich angewiesen bin, ein bisschen mehr Verständnis oder wenigstens Toleranz aufbringen sollte wenn ich mich in der Familie wohlfühlen soll. Aber das würde er ihr so NIE ins Gesicht sagen weil es seiner Meinung nach schon respektlos ist gegenüber seinen Eltern seine eigene Meinung offenzulegen und für diese einzustehen.

    Deswegen.. wenn seine Mutter ihm sagen würde "Sohnemann, am Sonntag ist hier ne Grillparty, sag deiner Freundin bescheid, ihr seid beide eingeladen. Und wenn sie arbeiten muss soll sie tauschen", dann würde er nie antworten "ich werd's ihr ausrichten und wenn sie Zeit hat ist sie bestimmt gern dabei, aber wenn sie arbeiten muss dann ist das leider so, wir können nicht von ihr verlangen dass sie sich auf der Arbeit so einen Stress macht um ihre Schicht zu tauschen oder frei zu bekommen, das kam jetzt so kurzfristig, da kann sie wenig machen." Nein.. er lässt sich von seiner Mutter voll den Druck machen, übernimmt ihre Bedürfnisse und Ansichten ohne diese einmal zu reflektieren und sagt bei mir dann genau das gleiche, wahrscheinlich noch in dem gleichen Wortlaut, wie seine Mutter: "Schatz wir sind Sonntag eingeladen, wenn du arbeiten musst wär es schön wenn du tauschen kannst." -.- Wie kann man seiner Mutter denn mit fast 22 noch so hörig sein? Ich verstehe das nicht.. manchmal denke ich echt dass ich mit 19 Jahren reifer bin als er, zumindest was das betrifft. Wenn ich wüsste dass meine Eltern es unmöglich fänden dass ich zB später nicht heiraten will - dann wär's mir egal, es ist MEIN Leben und ICH muss darin glücklich sein, nicht sie, dafür haben sie ihr eigenes! Mein Freund meinte gleich "oh Gott, wenn das meine Mutter wüsste.. die würde durchdrehen!".. wo ich nur dachte warum? Nur weil es long time ago so üblich war dass man geheiratet hat? Es war auch mal üblich dass man als Frau nicht arbeiten gegangen ist und nur für Kinder und Haushalt zuständig war - ist es schlecht dass sich das geändert hat? Ich glaube kaum! Wie dem auch sei, ich schreib hier schon wieder viel zu viel.. aber ich musste mir das gerade einfach von der Seele schreiben, mit ihm reden ist ja eher schwierig :/ Vielen Dank auf jeden Fall! :)

  • 3
    Erzähle meinem Freund von Grundidee meiner Geschichte (will Autorin werden), da sagt er:
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64
    Ich bin ihm zwar voll wichtig, was er mir auch zeigt

    Sry. aber ich stehe gerade wohl auf der Leitung, was verstehst du denn darunter das er dir zeigt, dass du ihm ''voll wichtig'' bist? Für mich der ultimative Beweis dafür u.a. sich mit dem auseinanderzusetzen was dem Partner wichtig ist und konstruktive Kritik zu üben, sich mit dem Partner darüber auseinanderzusetzen. ''Ich mag es nicht'' ist zwar auch ein Statement aber von konstruktiv so weit entfernt wie unsere Sonne vom Rand des Universums. Davon aber mal abgesehen, letztlich ist das ja nur eine singuläre Szene, wie in aller Welt stellt dein Freund sich vor seinen Traum vom Reichtum zu erfüllen, wenn er weder ein Konzept hat noch hart dafür arbeitet? Mir wird ganz anders bei dem Gedanken, will er die EZB kapern oder was?

    Wie auch immer, in einer Partnerschaft ist konstruktive Kritik das A und O, man möchte es doch gemeinsam zu etwas bringen, da geht es nicht um ''Einsichtigkeit'', auch nicht darum das der andere gefälligst so zu sein hat wie es einem am besten passen würde. Es geht darum sich gegenseitig zu helfen das Beste aus sich herauszuholen und nach dem was du schreibst seit ihr eher mit dem Gegenteil davon beschäftigt.

  • 2
    Verschiedene Zukunftspläne--hat Beziehung eigendlich noch einen Sinn?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Es geht hier doch nicht (nur) um Zukunftspläne, das Problem zwischen euch liegt doch tiefer, das sind doch grundverschiedene Werte und Einstellungen die da aufeinander treffen. Es wird noch schlimmer werden wenn du erst einmal ausgezogen bist und wirklich selbstständig leben wirst. Um die Unterschiede mal auf den Punkt zu bringen: Könntest du dir vorstellen bis 30 noch bei Mama zu wohnen, warum auch immer? Eure Erwartungen vom Leben gehen einfach zu weit auseinander, ich kann mir nicht vorstellen, dass du so glücklich wirst und er auch nicht. Er bräuchte auch eigentlich einen andern Typ Freundin, eine die ihm die ''Mama'' ersetzt und nicht eine die ihn als Partner fordert.

  • 3
    Angst vor Lehrergespräch mit Eltern, was tun?!
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Du bist - trotz deiner vielen Fehlstunden - eine sehr gute Schülerin, was solltest du also schon groß zu befürchten haben? Wäre ich deine Lehrerin würde ich auch wissen wollen warum so eine gute Schülerin, ein junger Mensch in der Blüte seines Lebens so häufig fehlt. Es ist doch definitiv nicht normal in so jungen Jahren so häufig krank zu sein. Ich würde mir überlegen wie gut du sein könntest wenn du nicht so häufig krank wärst, von daher würden bei mir bei so einem Gespräch eher deine Eltern auf dem Prüfstand stehen als du. Wie gesagt, ich wüsste nichts was du zu befürchten hättest aber vielleicht könntest du etwas erhoffen, vielleicht ergibt das Gespräch etwas wie man deine gesundheitliche Situation verbessern könnte, das wäre doch auch schon was. Nicht immer vom negativen ausgehen, nicht jeder Lehrer sieht seinen einzigen Lebenssinn darin seinen Schülern das Leben schwer zu machen.

  • 4
    Was gehört bei Euch zu einer gelungenen Geburtstagsfeier unbedingt dazu?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Für mich ein Barbecue mit leckeren Salaten, einem Fäßchen Bier und die richtigen Gäste (es muss ja wer für die Salate sorgen). ;)

    Jetzt im Winter könnte man natürlich mit Lager- und Schwedenfeuern arbeiten, dazu Stockbrot und Keschde im offenen Feuer gegart. Zum satt werden dann noch ein deftiger Eintopf aus der Gulaschkanone, lecker und romantisch.

    Oder wenn du eher eine Süße bist, ich hab mal gesehen wie einer einen ziemlich großen Schokoladenbrunnen aufgebaut hat, sozusagen Schokoladenfondue für die großen. Da ließe sich sicher nach googlen und evtl. Equipment ausleihen.

  • 3
    Wie geht ihr damit um, wenn ihr Eigenschaften an euren Kindern entdeckt, die euch nicht so gefallen?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Meine Eltern haben das immer danach entschieden ob ich mir mit dieser ''Eigenschaft'' schade oder eben nicht. Beispiel: Als sie einsehen mussten, dass ich mich in meinem Chaos besser zurecht finde als sie in ihrer Ordnung haben wir uns darauf geeinigt, dass meine Tür geschlossen sein sollte wenn Besuch kommt und ich mein zimmer selbst reinige. Ich fand das sehr förderlich für ein einvernehmliches Zusammenleben. Glücklich war meine Mutter ganz sicher nicht über mein Chaos aber dafür hab ich dann auch suchen geholfen, wenn mal wieder etwas ''auf''geräumt worden war, das dringend benötigt wurde. ;-)

  • 4
    Hilfe ich kann nicht lernen..... und vergesse gleich wieder....
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Etwas zu lernen das einen überhaupt nicht interessiert halte ich für nahezu unmöglich. Andererseits ist es aber doch nicht so das deine Interessen unumstößlich vorgegeben und du ihnen ausgeliefert bist, es gibt doch einen Menschen der es in der Hand hat für was du dich interessierst und das bist du selbst. An sich solltest du keinen Psychologen brauchen um entweder deinem Job ein Minimum an Interesse entgegen zu bringen oder dir eben einen anderen Job zu suchen, wenn ersteres aussichtslos ist. Ansonsten dürfte sich dieses Problem beizeiten von alleine lösen da kaum ein Vorgesetzter auf Dauer Untergebene erträgt die aus purer Interesselosigkeit heraus permanent dieselben Fehler machen.

    Das Problem mit deinem Zimmer ist einfach ein Konflikt mit deinem inneren Schweinehund. Hier wurden in zahlreichen anderen Fragen bereits hinreichend viele Tricks und Kniffe zum besten gegeben um sich mit diesem Überlebenskünstler auseinanderzusetzen. Nutze doch einfach mal die Suchfunktion. ;-)

    Anderen leicht und schnell zu verzeihen und sogar deren Kränkungen zu vergessen nicht nur zähneknirschend zu vergeben, das ist eine wunderbare Gabe. Daraus ergeben sich auf jeden Fall mehr Vor- als Nachteile, es reicht also wenn du die Vorteile zu schätzen lernst.

    Das sprechen hingegen ist etwas das du nicht aus der Theorie ''lernen'' kannst, weder durch zuhören noch durch lesen etc. Du kannst damit zwar ein gutes Sprachgefühl erwerben, keine Frage, aber sprechen ist wieder etwas anderes, es ist eine Handlung und dafür brauchst du einfach Übung. Das ist wie Fahrradfahren, das lernst du auch nicht rein vom zusehen. Um nicht gleich ganz ins kalte Wasser zu springen habe ich mich damals in der Schule immer freiwillig gemeldet wenn es um Referate und Vorträge ging. Da kann man sich vorbereiten wenn das Gehirn noch klarer ist und wenn man dann vor den anderen steht auf das vorbereitete zurückgreifen. Aus der Schule bist du nun leider raus, daher müsstest du dir selbst ein Publikum suchen, das ist leider so wer zu spät kommt den straft das Leben.

  • 5
    Wer würde sie dennoch wollen?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Ich bin zwar kein Mann aber ich würde niemals einen Partner wählen, der mir sagt ''ich nehme dich nur wenn du dich für mich änderst'' und zwar ganz egal welche Änderung gewünscht wird.

    Für mich entsteht Attraktivität ganz wesentlich durch entgegengebrachte positive Gefühle, ich kann mir nicht vorstellen jemanden unattraktiv zu finden den ich liebe, das geht für mich einfach nicht. Zwischen den beiden besteht also allenfalls eine gewisse Sympathie auf Kumpelebene aber das würde niemals für eine stabile, längerfristige Beziehung reichen, selbst wenn er sich auf Idealfigur runter hungern und trainieren würde.

    Das heißt natürlich nicht, dass ein ''Kumpel'' nicht mal mahnen dürfte und Dinge sagen wie ''du, wenn du etwas mehr auf dich achten würdest, hättest du so viel bessere Chancen (bei anderen !), wieso tust du das eigentlich nicht?''. So etwas kann auch mal ein Freundschaftsdienst sein aber nie als Bedingung für eine Beziehung, da setzt es den anderen nur herab.

  • 4
    DRINGEND RAT GEBRAUCHT VON MÄNNERN !!!BITTE HELFT MIR; DAS RÄTSEL ZU LÖSEN!!
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    2-3 Mixery jeden Tag und das auch noch nicht zum Genuss sondern um die Schmerzen erträglicher zu machen halte ich ehrlich gesagt für mehr als bedenklich. Daher beschäftigt mich dein Freund derzeit mehr, obwohl ich nur zu gut nachvollziehen kann wie unangenehm die Situation für dich ist. Die bemängelte nicht sichtbare Eifersucht solltest du allerdings nicht überbewerten, es gibt durchaus Männer die so etwas nicht zeigen, sondern sich in solchen Fällen in ihr Schneckenhaus zurückziehen, frei nach dem Motto ''wenn sie einen anderen mehr will kann ich doch eh nichts machen, Hauptsache sie ist glücklich''. Also pass auf dass du dir da nicht selbst eine Grube gräbst! So verständlich es auch ist, dass du dich nach Bestätigung sehnst, aber wenn er dabei ist zu resignieren kann das gewaltig nach hinten losgehen, also ist Vorsicht angesagt. Oder möchtest du bereits aufgeben, ist dein Leidensdruck oder Vertrauensverlust schon so groß?

    Alkohol ist ein denkbar ungeeignetes Schmerzmittel, er stumpft nämlich ab und zwar eben nicht nur gegen die Schmerzen sondern vor allem auch gegen alles positive, gegen jedes nicht-alkoholinduzierte Glücksmoment. Ohne jetzt zu indiskret werden zu wollen, es reicht ja wenn du dir selbst diese Fragen beantwortest, wie lange ist die OP denn her, wie schwer war sie, ist es denn ''den Umständen angemessen'', dass er immer noch so starke Schmerzen hat? Wenn ja, warum in aller Welt bekommt er dann nicht vom Arzt geeignete Schmerzmittel und wenn nein, warum ist er nicht schon längst ''Dauerquengler'' beim Onkel Doc? Wenn man zulange konstant Schmerzen hat können diese zum Dauerzustand werden obwohl die Ursache längst behoben ist, damit spaßt man nicht und schon gar nicht geht man dagegen mit Alkohol vor.

    Und ein letzter Punkt, bei dem ich leider etwas giftiger werden muss. Hab ich das wirklich richtig verstanden, dass er dich in der ersten Zeit wegen der Schmerzen abweisen musste? Das kann nicht dein Ernst sein, das muss ich falsch verstanden haben. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte eine OP gehabt wäre daher nicht ''einsatzbereit'' und mein Mann hätte auch nur ein einziges Mal gewagt nachzufragen ob nicht vielleicht doch, so ihm zuliebe halt, ich könnt ja mal die Zähne zusammenbeißen ... also nee, zum Glück hätte mein Mann das nie getan. Sollte da doch etwas gewesen sein und sei es nur ''versehentlich'' dann brauchst du dich jedenfalls jetzt nicht zu wundern, dass ihm jegliche Lust vergangen ist. Da kann man sich ja nur noch auf ein reines Sexobjekt reduziert fühlen, glaubst du dein Freund ist aus Holz nur weil er ein Mann und keine Frau ist?

    Wenn du das kannst, lese deine Frage noch einmal durch als wäre es die einer fremden, ganz ohne dein weiteres Hintergrundwissen, nur was da steht. Da kann man eigentlich fast nur den Eindruck bekommen als ginge es dir wirklich immer nur um das eine und alles was du tust und nicht tust, dient nur diesem einen Zweck. Ich bin mir fast sicher, dass es nicht so ist und du einfach nur um dieses Problem kreist und dabei den Blick für das drumherum vergisst, sonst würde ich gar nicht erst antworten, doch der springende Punkt ist, wenn dein Freund auch diesen Eindruck hat, dann ist es kein Wunder wenn er ''zunehmend bockloser wird in jeder Hinsicht''. Dies kann schon ein erster Schritt in die depressive Verstimmung/Depression werden und dann kannst du dir wirklich einen deiner Kumpels aussuchen, denn das wird dann eine längere und vor allem aufreibende Angelegenheit.

  • 5
    perfektionistisch bis zum geht nicht mehr und süchtig nach komplimenten..
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Meiner Ansicht nach ist das für deine Altersgruppe vollkommen normal. Du hast noch nicht so viel Erfahrung, dass du deine Leistung quasi im vorbeigehen objektiv einschätzen könntest und so suchst du nach Bestätigung von außerhalb. Der Vergleich mit veröffentlichten Werken die zigfach korrigiert, retuschiert und was weiß ich was werden ist nicht besonders hilfreich. Je mehr Erfahrung du allerdings selbst auf deinem Gebiet bekommst, desto leichter wird es dir fallen die Sachen selbst einzuschätzen, falsche Komplimente von echten zu unterscheiden und vor allem dir selber Komplimente zu machen wenn dir mal etwas besonders gut gelingt.

  • 3
    Beziehungsuntauglich?
    Hilfreichste Antwort von moebi64 moebi64

    Warum bist du denn immer so abweisend? Das wird wirklich schnell und oft als Arroganz wahrgenommen aber es ist doch gar nicht so schwer sich ein wenig für seine Mitmenschen zu interessieren und somit man interessiert ist wirkt man nicht mehr abweisend.

    ''Beziehungstechnisch'' solltest du es vielleicht wirklich etwas langsamer angehen lassen, solange du noch kein so starkes Bedürfnis danach hast, dass du gerne Zeit und Energie darauf verschwendest, solange ist es das nicht wert. Da kann man seine Zeit und Energie sehr viel sinnvoller einsetzen. Du solltest gar nichts (halbherzig) versuchen, nicht solange es dir nicht ein echtes Bedürfnis ist. Man kann damit nicht nur Freundschaften gefährden, man kann auch nicht befreundete Menschen damit sehr verletzen. Das muss nicht sein, du willst doch als ''guter Mensch'' wahrgenommen werden.