Frage von Palmchen123, 92

Zu Selbstverständlich für ihn geworden?

Hallööchen! Ich hab lange überlegt ob ich mich hier anmelde und um Rat frage, aber ich bin echt verzweifelt. Mein Freund (34) und ich (27) wohnen seit 8 Monaten zusammen. Es läuft solala, ich hab das Gefühl er ist sich mit mir viel zu sicher, nimmt mich nicht ernst. Er hat ein paar mal Mist gebaut und dadurch mein Vertrauen kaputt gemacht und ich hab ihn nach paar Tagen schmollen direkt verziehen. Dann sagt er ich würde immer alles wissen wollen und er müsse sich doch nicht ständig rechtfertigen. Beispiel. Er kam gestern um 18 Uhr heim, hab gefragt was er gemacht hat nach der Arbeit. Ja er wäre noch im Fitness und so gewesen (liegt auf der heimfahrt). Sollte man das aber nicht davor erzählen? Um ehrlich zu sein ich hab noch nie mit jemand zusammen gewohnt, vielleicht enge ich ihn wirklich zu arg ein. Anderes Beispiel, wir arbeiten in der gleichen Firma und da hab ich gesehen dass er in paar Wochen 1 Tag Urlaub eingetragen hat, wieso erzählt er sowas nicht von sich aus? Dann heute kommt er früh heim, legt sich hin und schläft und später geht er ein Auto reparieren. Langsam bin ich wirklich am überlegen ob die beziehung noch viel Sinn macht, aber ich hänge unglaublich an ihm. Ich bin zu selbstverständlich geworden und weiß nicht wie ich mich ihm gegenüber distanzieren soll/kann. Zudem ich ein Kind habe (nicht seins).

Antwort
von elemenator26, 38

Hallo erstmal.

Jeder Mensch, auch in einer Beziehung braucht ein wenig Freiheit. Solange es keine Anhaltspunkte dafür gibt das er fremdgeht, besteht auch kein Grund zur Sorge. Durch die Medien wird einem leider immer wieder suggeriert das zusammen wohne heißt, das man sich sofort wie ein Ehepaar verhalten muss, das schon 60 Jahre verheiratet ist. Wenn er sich noch genug Zeit für dich nimmt, finde ich das nicht schlimm. Vielleicht braucht er einfach ein wenig Zeit für sich. Wenn er etwas später Nachhause kommt, sollte er natürlich schon kurz Bescheid sagen.  Also lass ihm diesen Freiraum, sonst fühlt er sich wie er es ja schon gesagt hat kontrolliert. Wenn er sagt, das er nach der Arbeit noch kurz in die Stadt fährt, dann frag nicht weiter nach. Wenn er es für wichtig hält dann wird er dir schon Näheres erzählen. Am besten ist du setzt dich mit ihm an einen Tisch und redest in Ruhe mit ihm. Mach ihm aber keine Vorwürfe sondern schildere ihm deine Sorgen/Probleme, er wird sich dann auch Gedanken darüber machen und ihr werdet eine Lösung finden. Ich wünsche euch beiden viel Glück!

mfG

elemenator

Kommentar von Kuestenflieger ,

der hampelmann gehört sicher auch zur gruppe : haushalt ist frauensache . freiraum ja , aber nicht wie sie ihn schildert.

Kommentar von elemenator26 ,

Der "Hampelmann" ist mit 17 Zuhause ausgezogen und schmeißt den kompletten Haushalt alleine und geht nebenbei auch noch zur Schule.

Kommentar von Palmchen123 ,

Ich hab wirklich oft mit ihm geredet aber es bringt nichts. Wir kommen auf keinen Nenner. Er hat Gleitzeit in der Arbeit, ich weiß nie wann er genau nach hause kommt. Unternehmen tun wir vielleicht 1x die Woche was gemeinsam. Der sex hat drastisch nachgelassen und wie bereits gesagt hat er mein Vertrauen schon mehrfach missbraucht :(

Antwort
von gernehelfen1993, 50

Ganz ehrlich sprich mit ihm, das ist immer das sinnvollste, erzähl ihm wie es dir geht nicht uns, hier kann dir keiner helfen. Rede mit ihm, erzähl ihm wie du denkst und was er darüber denkt - fragst du ihm!

Antwort
von Ramonaralf, 26

Rede mit ihm darüber wegen eurer Beziehung was du darüber denkst. Wie es weiter laufen soll bei euch, man kann über alles reden. L.g

Antwort
von Wonnepoppen, 46

Irgendwie kommt mir die Frage bekannt vor?

du hast die gleiche schon gestellt!

Auch  noch  etwas anders, kann das sein?

Kommentar von Kuestenflieger ,

hier doppelt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community