Frage von unicorne, 284

Zittern und verkrampfen beim kiffen?

Heii also ich w/14 (Nichtraucher)hab heute halt zum ersten mA gekifft naja ich war nicht stoned sondern Hatte einfach nur die Symptome von oben... Mischung war 50% Nikotin und 50% Gras . Ist dass normal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dergruenebaum, 156

Das kann bei dem ersten mal schon passieren. Es kann auch beim zweiten oder beim dritten mal passieren. Dein Körper muss sich erst am das Gift gewöhnen, denn es ist etwas, was Dein Körper noch garnicht kennt. Es sollte sich aber mit der Zeit legen das heißt, wenn sich Dein Körper an das Gras gewöhnt hat. Sollte es jedoch immer wieder passieren, dann würde ich es an Deiner Stelle lassen, denn es kann auch sehr gut sein, dass Dein Körper es garnicht verträgt. Ich hatte das auch beim ersten mal beim zweiten auch sogar beim dritten mal dann ging es. Du bist erst 14 also noch sehr Jung ich weiß nicht wieso Du gekifft hast aber ich würde Dir das kiffen abraten, da es Dir ganz sicherlich nicht helfen wird.  Alles gute :).

Kommentar von unicorne ,

danke für deine Antwort 😊 ich weiß viele denken immer man macht das um cool zu sein aber ich habe mich bevor ich gekifft hab sehr informiert und habe es einfach aus reiner Neugier gemacht

Kommentar von dergruenebaum ,

Aber lass es lieber nicht zur Gewohnheit werden...ist ja nicht böse gemeint :)

Kommentar von bearmanpig ,

Cannabis ist kein gift und nimmt die cannabinoide auf lagert sie in den fettpolstern ab da dein körper selbst körpereigene cannabinoide produziert

Kommentar von bearmanpig ,

Du hattest einfach nur einen nikotin schock weil thc nikotin verstärkt und eine angemessene mische ist eig 70-30 oder 80-20 und am besten natürlich pur rauchen

Antwort
von ponyfliege, 118

du verträgst es scheinbar nicht.

also lass es besser bleiben, bevor du auf ner psychose landest oder einen herzstillstand durch aortakrampf oder ähnliches bekommst. es ist nämlich nicht unbedingt gesagt, dass in dem fall der notarzt schnell genug ist, um dich noch zu retten.

Antwort
von Shani1227, 158

Ja, wenn dein Körper die Stoffe nicht erkennt kann es dazu führen

Antwort
von MineNico200, 119

Ja der Körper muss sich an das Gift gewöhnen ich sage das nich weil ich Zigaretten nicht mag sonder weil Nikotin ein Giftstoff ist.

Antwort
von aXXLJ, 71

Erstmaliges Kiffen kann vielerlei Auswirkungen zeigen. Du solltest vielleicht erst einmal einiges zu Cannabis (Gras, Haschisch) lesen, lernen und verinnerlichen, bevor Du Deine nächsten Versuch startest stoned zu werden. Google "Rauschzeichen".

Antwort
von DoktorSnugels, 98

Hallo guter Rat von mir lasse die Finger von den Drogen den es gibt keine harten oder weichen Drogen, alle machen Süchtig ob nun Nikotin, Alkohol, Hasch, Cokain oder sonstige mit kleinen mengen fängt es an und man glaubt man könnte seine Sucht kontrollieren das ist nie der fall Drogen und die damit Verbundene sucht lassen sich nicht kontrollieren und wenn man glaubt man könnte die Drogen kontrollieren dann ist es zu Spät und man beginnt sich selber zu belügen ALSO FINGER WEG ;) 

Kommentar von unicorne ,

sie trinken bestimmt Alkohol oder? informieren Sie sich doch bitte mal wie gefährlich das ist ;)

Kommentar von DoktorSnugels ,

Nein ich trinke keinen Alkohol bin aber Raucher und bei Drogen gibt es kein was ist Schädlicher und was nicht.

Kommentar von dergruenebaum ,

Haha ;D

Kommentar von DoktorSnugels ,

Was HAHAHA kommentar von unicome oder meine Antwort ?

Kommentar von dergruenebaum ,

Beiderseits ;)

Kommentar von DoktorSnugels ,

Was ist an meiner Antwort lächerlich? 

Kommentar von dergruenebaum ,

Lächerlich ? Garnichts. Wieso hat das jemand behauptet ?

Kommentar von dergruenebaum ,

Das was unicorne geschrieben hat, hatte im diesem Fall überhaupt keinen Sinn und dass man seine ,,Sucht’’ nicht kontrollieren kann eben so. Denn man kann wohl den Konsum kontrollieren.

Kommentar von DoktorSnugels ,

Die Sucht bestimmt den Konsum 

Kommentar von dergruenebaum ,

Trotzdem ist Deine Aussage die Sucht könne man nicht kontrollieren nicht ganz richtig. Vielleicht gilt das für einige aber nicht für alle.

Kommentar von DoktorSnugels ,

Das mag sein ich gehe vom Großteil der Konsumenten aus vor allen der Jüngeren ;)

Kommentar von unicorne ,

wieso hat das keinen Sinn ergeben? dergruenebaum?

Kommentar von dergruenebaum ,

Er hat es nicht böse gemeint. Es war ein gut gemeinter Rat von ihm.

Kommentar von unicorne ,

alles klar Chef

Kommentar von schokocrossie91 ,

Bei Drogen gibt es sehr wohl schädlicher und weniger schädlich. Man kann nicht wirklich die Auswirkungen von Meth oder Krokodil mit denen von Cannabis (was in der Medizin eingesetzt wird) vergleichen.

Kommentar von Himmelsbaum ,

Solange man keine Psychodelischen Drogen wie z.B Crystal oder LSD nimmt, ist es meiner Meinung nach in Ordnung.
Wenn man jeden Tag mehr als npaar Bier wegkippt ist man mit sicherheit Alkoholiker. Von Tabak wird man nach der Zeit auch abhängig, keine Frage. Von Cannabis kannst du nicht abhängig werden solange du es nicht Maßlos übertreibst. Bei MDMA (Ecstasy) muss man schon aufpassen. Da ist die goldene Regel es höchstens einmal alle 2 Monate zu konsumieren.
Beim Rest (Anabol, Crystal, LSD, Heroin, Zauberpilze usw.) ist es eigentlich logisch, dass sie verboten sind.

Kommentar von DoktorSnugels ,

ES GIBT KEINE "GUTEN" ODER SCHLECHTE DROGEN EGAL WELCHE ALLE SIND MIST UND VON CANNABIS WIRD MAN NICHT ABHÄNGIG NA DANN FRAG MAL DIE MENSCHEN DIE DIESE DROGE KONSUMIEREN GRUSS :((

Antwort
von Himmelsbaum, 21

Also wenn die "Mischung" 50% Nikotin 50% Cannabis wäre, wärst du tot. ;)

Hast du inhaliert? Ich hab beim ersten mal gar nicht inhaliert und mich gewundert warum es nicht funktioniert hatte.
Und bist du dir sicher das es nicht gestreckt wurde?

Antwort
von Liebeskummer661, 77

Ja ist normal morgen ist das weg
Du gehörst halt zu den Personen bei denen es wie bei mir nichts bringt und man denkt das schadet einem nur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten