Frage von rosendiamant, 60

Würdet ihr zu einem Jungesellenabschied gehen obwohl ihr nicht zur Hochzeit eingeladen seid?

Ich w,23 bin am Samstag zu einem Jungesellinenabschied von einer Arbeitskollegin eingeladen. Das ganze wird von einer anderen Arbeitskollegin organisiert. Habe selbst recht wenig mit der Braut zu tun da ist es verständlich das ich nicht zu der Hochzeit eingeladen bin. Jetzt ist nur die Frage ob ich trotzdem zu dem Jungesellinenabschied gehen sollte oder ob man das eher nicht machen sollte. Ich tendiere eigentlich zu einem Nein da man sich da irgendwie schon doof vorkommt wenn es um die Hochzeit geht und man selbst ja garnicht hingehen oder groß mitreden kann. Ich kann allerdings auch nicht wissen ob man das so üblich macht das man zum Abschied auch Leute einlädt die nicht zur Hochzeit kommen da ich mich bei dem Thema wenig auskenne. Würde gerne wissen wie ihr reagieren würdet oder ob ihr mal in so einer Situation wart und was ihr getan habt?

Danke für eure Antworten :)

Antwort
von weelah, 31

Hallo,

du schreibst ja, das du mit der Braut selber wenig zu tun hast.

Meine persönliche Meinung ist, das ich zu Verwandten, Freunden oder zumindest guten Bekannten gehen würde. Bei Arbeitskollegen, die man kaum siehr oder mit denen freundschaftlich zu tun hat, eher nicht.

Da würde ich auf mein Bauchgefühl hören.

Sind denn bei der Feier leute dabei, die du magst oder gut kennst?

Nützt ja nichts, wenn sich da die mehrheit gut kennt und befreundet ist und du dann außen vor bist.

Auch davon würde ich dies abhängig machen. Es geht zwar in erster Linie um die zukünftige Braut, aber auch als Gast/teilnehmer sollte man einen Wohlfühlfaktor haben.

LG


Antwort
von muffin2102, 19

Also ich war auch schon auf einem JGA und nachher eben nicht zur Hochzeit eingeladen. Wenn du Bock drauf hast, dann geh mit. Wenn nicht, lass es sein. Die zukünftige Braut merkt das, wenn einer gar keine richtige Lust hat und sich gezwungen fühlt.

Antwort
von sudorc, 39

Ich war in einer sehr ähnlichen Situation, nur ein bißchen "krasser". Meine Rolle war nähmlich die des Platzhalters .... Nach kurzem Überlegen habe ich mich dagegen entschieden und das war gut so. Gefehlt hatte ich eh nicht.

Zum Junggesellenabschied sollten dann doch nur die engsten Freunde des "Betroffenen".

Antwort
von Caila, 19

Kennst du Leute dort mit denen du befreundet bist? Dann eventuell

Ansonsten würde ich nicht hingehen. Wenn man die Braut kaum kennt würde ich mich überflüssig fühlen.

Antwort
von Kometenstaub, 28

Auch zum Polterabend werden oft Leute eingeladen, die dann nicht zur Hochzeit kommen, weil man soviele Gäste zur Hochzeit eventuell nicht einladen möchte oder kann.

Geh zu dem Junggesellinnenabschied.  Viel Spaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community