Frage von Akyyyx3, 135

Würdet Ihr mit meinen Noten noch auf dem Gymnasium bleiben??

Englisch: 4

Mathe: 4

Deutsch: 4

Physik: 5

Biologie: 4

Geschichte: 4

Geografie: 4

Musik: 3

Zeichnen: 3

Werken: 4

Turnen: 1

Geometrisches Zeichnen: 3

Benehmen: Wenig Zufriedenstellend

Verwarnungen: 16

Noten: 1 (Sehr gut) , 2 (Gut) , 3 (Befriedigend) , 4 (Genügend) , 5 (Nicht genügend) Benehmen: 1 (Sehr zufriedenstellend) , 2 (Zufriedenstellend) , 3 (Wenig Zufriedenstellend , 4 (Nicht Zufriedenstellend) , etc.. (Wir haben nur die Noten 1-5)

Antwort
von mexp123, 57

Hey, im Endeffekt hängt das davon ab, was du später machen willst. Kannst du dir überhaupt vorstellen, mal zu studieren und dann nochmal 3 Jahre zur Schule zu gehen, nur anstrengender? Oder sagst du eh: ich will vielleicht Physiotherapeut/in werden oder sowas (da Sport ja was ist was dich interessiert).
Viele, die mit mir Abi gemacht haben, machen jetzt eine Ausbildung. Die haben zwei Jahre ihres Lebens in der Oberstufe verschwendet und im Endeffekt ein schlechtes Abi, das weniger wert ist als ein guter realschulabschluss.
Drum rate ich dir, deine Zeit nicht zu verschwenden, wenn du dir eh kein Studium mal vorstellen kannst.

Andererseits: kann s sein, dass deine Einstellung oder dein Freundeskreis deine schullaufbahn negativ beeinflussen? Du bist bestimmt nicht  zu "dumm" für s Gymnasium, aber vielleicht machst du s dir selber schwer.
Die Verwarnungen sprechen jedenfalls dafür. Mit guten mitarbeitsnoten kann man sich sehr verbessern. Die bekommt man aber nicht, wenn man nur negativ auffällt. Da solltest du mal schauen, ob vil deine Freunde sich negativ beeinflussen oder ob du selbst mit einer null-Bock-Einstellung an alles gehst.

Antwort
von ModernGENTLEMAN, 76

Hallo.

Ich persönlich würde mit diesen Noten nicht auf dem Gymnasium bleiben. Man kann einen guten Realschulabschluss machen und dann danach noch einmal aufs Gymnasium, um das Abitur zu machen.

Allerdings musst du das für dich selbst entscheiden. Es ist logisch gesehen nur nicht sinnvoll, auf dem Gymnasium zu bleiben, denke ich.

Egal für welchen Weg du einschlagen solltest, ich wünsche dir viel Glück in deiner weiteren Schullaufbahn!

Antwort
von SharaLove, 48

Die frage ist ja wie du dich auf dem Gymnasium fühlst, ob du merkst dass es dir zu viel wird. Aber grundsätzlich könntest du auf die Realschule gehen, und dann das Fach-abi machen, wobei ich von vielen gehört habe dass die Realschule auch schwer ist, manche behaupten sogar dass es schwerer als das Gymnasium sein soll.

Kommentar von Akyyyx3 ,

Im Gymnasium wird es mir ZU VIEL! Ich hab viel Stress und zu Hause gibt es immer nur Streitereien um meine Noten und die Lehrerin dort sind schrecklich.

Antwort
von Gylfie02, 20

Ich würde wechseln. Bist sowieso kurz davor, dass du wirklich wechseln musst. Sry

Antwort
von doubtandbelieve, 15

Hi Akyyyx3,

in welcher Klasse bist Du? Falls Du bereits in der 11. Klasse bist, so ist es höchste Zeit, etwas zu tun, also nutz die Ferien zum Aufarbeiten nicht verstandener Themen. Tu das gemeinsam mit Freunden oder Verwandten, die das entsprechende Wissen haben oder nimm Nachhilfe in Anspruch.

Mein Rat ist, Dich selbst zu prüfebn, ob Du beim Lernen und Wiederholen die Dinge begreifst, oder nicht.

Zur Ermutigung: es ist nie zu spät. Allerdings empfehle ich Dir, wenn Du Dich nun wirklich für ernsthaftes Arbeiten entscheidest, Deinen Klassenlehrer und die entsprechenden Fachlehrer zu informieren,und ihnen klar zu machen, Daß Du Dich ändern willst.

Eine Alternative wäre das Fachgymnasium/die Fachoberschule.

So oder so, laß Dich nicht von Deinen Leuten ablenken! Freunde sage ich erst mal nicht, denn diejenigen, die Dich nicht unterstützen sind keine Freunde, und würden früher oder später ihren mangelnden Charakter zeigen. Also: Kopf hoch und kämpfen!

Antwort
von DrSchlafanzug, 17

Ganz ehrlich. Nein. Lieber nen guten Realschulabschluss als ein so schlechtes Abitur

Antwort
von DennisB99, 26

Ich bin schon mit 2x4 abgegangen also lass es und geh ab!

Antwort
von Frooopy, 70

Klar. Ich empfehle aber sich Richtung Abitur für nen Sport Leistungskurs zu entscheiden. ;o)

Kommentar von Akyyyx3 ,

Aber ich hab so schlechte Noten, obwohl ich die Klasse 1x wiederholt habe und paar 4er wurden mir sogar geschenkt, damit ich durchkomme. Und nächstes Jahr hab ich andere Lehrer und die werden mir 100% die Noten nicht schenken, da ich und der eine Lehrer und RICHTIG hassen und JEDE STUNDE STREITEN.

Kommentar von Frooopy ,

Also wenn du grundsätzlich keinen Spass mehr an Schule hast, oder an DIESER Schule, würde ich abgehen oder eine Ausbildung machen. Kommt halt drauf an in welcher Klasse du bist.

Kommentar von Akyyyx3 ,

3Gym. Ich wollte es so machen: Ich wächsele bis zur 4 in einer Mittelschule. Und nach der 4 wächsel ich nochmal in ein Gymnasium. Mir sagen auch viele Lehrer/innen:,, Aky, wenn du kein Bock auf Schule hast, kannst du einfach in einer Mittelschule gehen und ich glaub du gehörst auch dahin. Da kannst du auch so viel reden wie du möchtest. ''

Kommentar von Frooopy ,

Ja, höre auf deine Lehrer. Die wissen schon was gut für dich ist.

Kommentar von doubtandbelieve ,

Ich will wirklich nicht klugsch*ssen. Aber wenn Du Stress hast, so such den Dialog. Fast jedes Problem kann im Dialog gelöst werden. Daher solltest Du mit der entsprechenden Einstellung in das Gespräch gehen, also nicht von vorn herein den Streit suchen oder zu versuchen, den Lehrer(die Lehrerin) von Deinem Standpunkt zu überzeugen. Sag es einfach gerade heraus: Du willst Dich verbessern nd bist bereit, ernsthaft zu arbeiten. Dann hat kein Lehrer die geringste moralische Legitimation, Dich nicht ernst zu nehmen.


Viel Erfolg!


Antwort
von Krotte, 45

Nein, ich würde wechseln.

Antwort
von Esmenchen, 17

Nein. Ich würde ab gehen auf die Realschule, viel besser

Antwort
von molly116msp, 13

Kommt auf deine Klassenstufe drauf an wenn du 7,8 bist ist das sehr schlecht alles darüber geht noch aber is auch begrenzlich streng dich bisschen mehr an

Antwort
von Blindcrap, 55

Prinzipiell, ja!

Nutze deine Chance auf einem Gymnasium zu sein!

Musst dich nur halt mal ganz stark auf deinen Hosenboden setzen! ^^

Kommentar von Akyyyx3 ,

Ich hab aber die 7 Klasse(3Gym) schonmal wiederholt und sollte jetzt eigentlich bessere Noten haben, hab aber trotzdem schlechte und eine 5. Und paar 4er wurden mir sogar geschenkt. Und nächstes Jahr bekomme ich andere lehrer und die würden mir die Noten nicht einfach so herschenken. Ich hasse diesen einen Lehrer den wir in 2 Fächer bekommen werden, ich und er STREITEN UNS JEDE STUNDE.

Antwort
von luvU2, 13

Was habt ihr für komische fächer?

Antwort
von HermineLifarno, 32

Du musst auf jeden Fall vom Gymnasium runter. Schau dir meine Noten der 7. Klasse an, dann siehst du, welche Noten man auf dem Gymnasium haben muss. Ps. Ich bin Jahrgangsbeste.

  • Deutsch 1
  • Mathematik 1
  • Englisch 1
  • Französisch 1
  • Physik 1
  • Biologie 1
  • Chemie 1
  • Geographie 1
  • Ethik 1
  • Kunst 1
  • Musik 1
  • Informatik 1
  • Sport 2
  • Geschichte 1
Kommentar von rubinevanille ,

"Haben muss" Das ist kompletter Quatsch.

Kommentar von BlaueGiraffe ,

Diese noten bringen dir in der 7 Klasse recht wenig

Kommentar von mexp123 ,

Du musst viele Freunde haben.

Kommentar von HermineLifarno ,

Ich bin Klassensprecherin, mexp123....

Kommentar von Noona02 ,

Nur weil du so gut warst heißt es nicht, dass er/sie auch so gut sein muss und wenn nicht raus muss!

Kommentar von molly116msp ,

Nein ich bin auch 7. auf dem Gymnasium du musst nicht perfekt sein aber ne 4 sollte man in keinem Hauptfach haben

Kommentar von Gylfie02 ,

man muss gar nichts. und nur weil du gute noten hat und klassensprecherin bist, heißt es nicht, dass du Freunde hast. die 7. Klasse interessiert eh keinen. Komm mal wieder auf den Boden zurück

Kommentar von doubtandbelieve ,

Hallo HermineLifarno,

in der 7. Klasse stand ich eher 3 als 2, habe aber meine Promotion zum Dr. rer. nat. geschafft. Also: Die Noten in der Mittelstufe sagen eher wenig aus.

 Bitte fühl Dich von mir nicht angegriffen, aber Dein Kommentar entmutigt eher, anstelle daß er aufbaut.

Viel besser ist es, die Ursachen für schlechte Noten herauszufinden, anstelle durch entsprechende Beiträge den Absender der besorgten Fragen noch schlechter dastehen zu lassen.

Sehr resultieren nicht zufriedenstellende Leistungen aus schlechten Erfahrungen mit Lehrern in Kombination mit Stress zu Hause (Erwartungsdruck, Unverständnis), und, was noch viel schlimmer sein kann, Umgang mit Personen, die einen schlechten Einfluß ausüben. Wenn diese sich dann noch Freunde nennen: gute Nacht!

Wie gesagt, ich wollte Dich nicht bloßstellen.

Antwort
von bastianprimus, 23

Auf keinen fall

Antwort
von Golikumani, 25

Nein. Würde ich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community