Frage von Nadine1999, 52

Wirtschaftsabitur abbrechen 11.klasse in hessen?

Hallo Leute :) Muss euch heute nochmal um Rat fragen. Also ich besuche momentan ein Gymnasium in Hessen und werde da mein Abitur machen (Richtung Wirtschaft) , kein fachabi. Jetzt ist das erste Jahr fast rum und meine Noten sind sehr schlecht. Kann mit einer sagen welche Möglichkeiten ist jetzt habe ? Kann ich einfach so abbrechen? Kann ich an der selbe Schule einen Antrag für Fachabi ab dem nächsten Jahr Anfragen? Und wenn ich dort angenommen werde, kann ich dann bis zu Beginn des neuen Schuljahres einfach nicht mehr kommen und stattdessen bis dahin nebenbei arbeiten oder so etwas? Was für Möglichkeiten habe ich noch, außer eine Ausbildung ?

Antwort
von emily2001, 28

Hallo,

wenn deine Noten schon sehr schlecht sind, dann werden sie auch nicht mehr besser, wenn du aussteigst, um zu jobben!

Besser, du überlegst dir, woran es liegen könnte, daß du plötzlich schlechte Noten hast...

Rechtzeitige Nachhilfe in manchen Fächer hätte das Debakel verhindert.

Emmy

Kommentar von Nadine1999 ,

Beantwortet leider nicht meine Frage. Und ich möchte nicht abbrechen um arbeiten zu gehen. 

Meine Frage ist eher, ob ich, wenn ich für das fachabitur im nächsten Schuljahr angenommen werde und alles sicher ist, trotzdem noch weiter in die jetzige 11 gehen muss. 

Kommentar von thomsue ,

Ich denke mal ja. Aber das wissen deine Lehrer besser

Antwort
von kleinerhelfer97, 6

Kann mit einer sagen welche Möglichkeiten ist jetzt habe ?
Weitermachen bis zur 12. Klasse und dann mit der Fachhochschulreife (Fachabi) gehen, abbrechen oder nach diesem Jahr gehen, wobei du ein Jahr ,,verschwendet" hättest.

Kann ich einfach so abbrechen?
Ja, kannst du. Die Oberstufe ist freiwillig, es zwingt dich keiner da hinzugehen. Du kannst dich von dort abmelden. Wenn du minderjährig bist, müssen die Eltern einverstanden sein, soweit ich weiß.

Kann ich an der selbe Schule einen Antrag für Fachabi ab dem nächsten Jahr Anfragen?
Ja, die Bildungsgänge sind unterschiedlich. Die Frage ist eher, ob du wirklich Lust auf Schule hast, da du and Abbrechen denkst. Aber prinzipiell geht da, ob die Schule dich annimmt ist eine andere Frage.

Und wenn ich dort angenommen werde, kann ich dann bis zu Beginn des neuen Schuljahres einfach nicht mehr kommen und stattdessen bis dahin nebenbei arbeiten oder so etwas?
Ja, wie gesagt: Die Oberstufe ist freiwillig. Du musst dich aber abmelden, einfach nicht mehr hinkommen ist respektlos und unverschämt.

Was für Möglichkeiten habe ich noch, außer eine Ausbildung ?
-> Jahr beenden und dann eine Ausbildung machen
-> Jahr beenden und dann auf die FOS/Kolleg (Fachabiklasse) wechseln
-> bis zur 12. Klasse weitermachen und mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife (Fachabi) abgehen (danach musst du ein Praktikum oder eine Ausbildung machen, damit du das volle Fachabi bekommst)
-> das Abi durchziehen

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Schule, 11

Warum willst Du ein Jahr einfach so freiwillig aus der Hand geben ?

Du könntest versuchen FHR an der gymnasialen Oberstufe zu erreichen und dann abgehen (frühestens am Ende von Q1) oder Du könntest mal fragen, ob Du nicht in Klasse 12 der Höheren Berufsfachschule aufgenommen werden könntest, was für Dich wohl die beste Lösung wäre.

Antwort
von thomsue, 23

Wenn du nicht 18 bist, hast du eine Schulpflicht. Fachabitur ist sicher eine Option. Aber pausieren ist keine gute Idee.

Kommentar von Nadine1999 ,

Das man bis 18 schulpflichtig ist ist mir unbekannt. 9 Jahre ist man schulpflichtig :D 

Kommentar von thomsue ,

Das kommt auf das Bundesland an. In manchen ist man bis 21 schulpflichtig, in den meisten bis 18

Kommentar von Nadine1999 ,

Schulpflichtig ist man 9 Jahre :) danach kann man schließlich auch eine Lehre beginnen 

Kommentar von Nadine1999 ,

Habe allerdings in einem anderen Beitrag gelesen, dass bei einem Nachweis dass man an einer Schule für das nächste Jahr angenommen ist, oder dem Nachweis eine Ausbildungsstelle zu haben, sofort abbrechen kann

Kommentar von thomsue ,

Ja Lehre ist nicht einfach mal ein halbes Jahr arbeiten gehen, wie du es vor hast

Kommentar von Nadine1999 ,

Ich möchte keine Ausbildung anfangen sondern in der Zeit irhendwo einen Aushilfsjob oder ähnliches machen :)

Kommentar von thomsue ,

Leider ist das sehr landestypisch. Aber Kindergeld beispielsweise würdest du nicht bekommen, wenn du arbeitest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community