Wieviele Frauen haben ihren Freund wirklich Betrogen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

  • Ja, relativ viele Frauen werden untreu -- grob gesehen vielleicht jede zweite im Laufe ihres Lebens. Männer und Frauen geben sich da nicht viel.
  • Ich kann auch nicht verstehen, warum man seinen Partner betrügt. Heutzutage ist es so einfach, sich zu trennen, wenn man unzufrieden in einer Partnerschaft ist. Ebenso kann und sollte man offen darüber sprechen, wenn etwas in der Beziehung nicht mehr stimmt. Aber Betrug und Fremdgehen sind allerunterste Schiene und gehen moralisch absolut gar nicht.
  • Ich denke auch, dass Personen, die Probleme mit Treue haben, eben der Einfachheit mit Leuten zusammen sein sollten, die es ähnlich handhaben.
  • Am besten wäre aber natürlich einfach, klar zu vereinbaren, ob man sich treu ist oder nicht, und sich dann auch daran zu halten. Ehrlichkeit ist immer noch die beste Lösung.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
03.02.2016, 09:33

ich kann es schon verstehen, ich versteh nur nicht warum sich ein Untreuer mann(der absolut nicht Treubleiben will), sich mit einer Frau einlassen, die davon garnix hällt und so Schwören sie sich vor dem Dähmlichsten bund im leben (der Ehe) ewige Treue...somit wird der Drang des Triebgesteuerten mannes unterdrückt, und was wissen wir was passiert wenn man etwas unterdrückt?

eine untergrundbewegung, und letztenendes der Ausbruch aus den Fesseln.

0

Hallo, es geht auch anders. Mein Mann und ich sind uns treu.

Aber ich erwarte auch nicht von einer-en 20 Jährigen das sie ein Leben lang nur mit einen Mann-Frau Sex hat!

Meiner Meinung nach sollten Menschen erst ab 30 Jahren Heiraten und sich vorher Sexuell ausleben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
02.02.2016, 00:37

ich kenn keine 20 jährige die in 20 jahren nur einen mann hatte

0

es gibt unzählige tierarten, die ihre partner betrügen. manche vögel z.b. suchen sich einen liebevollen vater für ihre küken, lassen sich aber von genetisch stärkeren männchen begatten und jubeln es dem liebevollen vater unter.

wenn man es rein aus der evolutionären seite betrachtet hat das fremdgehen sogar seinen nutzen. bei den vögeln z.b. wird dadurch der fortbestand gesichert. ein vater der sich um die küken kümmert, die widerum einen überlebensfähigeren genpool haben.

beim mensch hat es den vorteil, dass insgesamt mehr kinder gezeugt werden oder die befruchtung wahrscheinlicher wird.

aus moralischer sicht ist es natürlich schwachsinn. es sucht sich auch jemand der mal fremd geht niemanden als partner, dem treue nicht wichtig ist. denn der/die fremdgeher/in möchte ja selbst auch nicht betrogen werden.

ein freund von mir steckt aktuell in der situation, dass seine freundin ihn betrogen hat, da sie wissen wollte "ob sie ihn noch liebt"... die beweggründe sind so verschieden und sinnlos wie sonst was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
03.02.2016, 09:30

Du vergleichst dich mir Vögeln?

ich finde es villeicht nicht ganz so Vorteilhaft, wenn noch mehr Menschen auf Erden rumlaufen

und was für ein Genpool wird bei deinem Vogelbeispiel weitergegeben? das Stärke oder Das Kümmer Gen?

Wir sind menschen und deswegen unterscheiden wir uns von der Gesamten Tierwelt, auch wenn ähnlichkeiten bestehen können.

zum Beispiel Die Triebe denen Viele einfach nicht wiederstehen können

0
Kommentar von NewSanchez86
04.05.2016, 12:24

In einer moralischen Diskussion die Evolotion als Argument anzugeben erscheint mir persönlich abwegig. Wenn ich jemanden totschlage, begründe ich das doch auch nicht evolutionär.

"Sorry ich hab meinen Chef erschlagen, weil er mit seinem Verhalten versucht hat mich zu dominieren und ich musste meine Stellungs als Alpha-Männchen verteidigen!"

Prima, wenn die Verteidigung auf Unzurechnungsfähig plädieren möchte.

0

In meinem Freundeskreis, kenne ich bis jetzt nur eine Person die Betrogen wurde, was ihr das Herz gebrochen hat - das hat Monate gedauert sie wieder aufzubauen.

Wieso jemand so etwas macht? Schwer zu sagen, darauf gibt es wohl mehrere Antworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist kein monogames Wesen, deshalb finde ich es auch vollkommen Quatsch, von Treue, Eifersucht und Betrug zu reden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
03.02.2016, 09:26

also siehst du s so: Fremdgehen fängt im kopf an, wie wer sich sexuelle treue geschworen hatt.

0
Kommentar von NewSanchez86
04.05.2016, 13:00

Das ist deine Meinung.

Jeder denkt da anders, für mich ist Treue nicht bloß ein Wort, sondern eine Haltung. Treu ist man gegen sich selbst und gegen Menschen, die man mag und in seinem Handeln sollte man sich stets bewusst sein, welche Folgen das eigene Wirken auslöst.

Treu kann man auch nur sich selbst sein. Nennt sich eben Egoismus.

Untreu sein und nur aus Selbstsucht und Egoismus oder aus purer Triebhaftigkeit zu handeln ist einfach und der leichte Weg.

Schwierig ist es dagegen zu verzichten und auch mal an andere zu denken und nicht immer nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht zu sein und sich nicht immer zu fragen "Was bring MIR das?"

Manche haben eben einen schwachen Charakter und andere eben nicht.

0

Ich würde meinen Mann nie betrügen. Er ist meine große Liebe und wir gehen durch dick und dünn. Ich habe auch nie das Gefühl gehabt das ich an irgendwem anderen Interesse hätte. Ich bin ein Familiemensch.... ich träume vom Mann mit kleinem Häuschen, Hund und Kind. Fremd gehen ist tabu und ein No go!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
02.02.2016, 10:56

Freut mich für euch, hoffentlich denkt er genauso wie du.

0

es gibt dazu Statistiken: 

etwa 55% aller Frauen gehen fremd, 35% davon regelmässig 

etwa 49% aller Männer gehen fremd, etwa 5% davon regelmässig

die meisten Frauen haben wechselnde Partner und suchen ganz direkt Sex, wie sie ihn sonst nicht bekommen

die meisten Männer haben eine geliebte, welche die Ehefrau ersetzt, da der Mann sich nicht verstanden oder geliebt fühlt.

http://www.glamour.de/liebe/beziehung/fremdgehen-der-seitensprungreport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die Frauen ihre Partner betrügen, interessiert mich ehrlich gesagt gar nicht. Mir reicht es, dass meine Frau es nicht tut. Und ich natürlich auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
03.02.2016, 17:42

schön für dich, und mich interressiert es nicht wenn du Keine Ahnung hast

0

Meistens ist es eher so, dass der Mann die Frau betrügt...

Der Seitensprung ist für viele, egal, ob Mann oder Frau, ein spannendes Abenteuer, Ausbruch und Abwechslung vom Alltag.

Das sie dann immer noch mit einer Person zusammen sind, der Treue viel bedeutet, sagt eigentlich nur aus, dass man noch einen sicheren und beständigen Heimathafen hat, wo man geborgen ist und sich sicher fühlt (...natürlich nur, wenn´s nicht rausgekommen ist).

Ein Doppelleben kann ganz schön anstrengend sein.......!

Und wieviele Frauen ihren Partner betrogen habe, bekommt man sowieso nie raus, da die wenigsten es zugeben würden!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Also ich selbst habe meinen Freund noch nie betrogen und könnte mir das auch nicht vorstellen, jedoch haben in meinen Bekanntenkreis ca 75 % der Frauen ihrern Partner betrogen ....

die meisten haben entweder ein nicht so gutes Selbstwertgefühlen und suchen sich dadurch Bestätigung,

dann gibt es noch die Mädels die einfach "Spaß" haben wollen und noch "sooooo viele Dinge" ausprobieren wollen, aber auch eine "sichere" Bindung haben wollen und ihre Fantasie anscheinend nicht mit ihrem Partner ausleben können (weil sie sich einfach nicht trauen sich mitzuteilen, denn ich denke jeder Partner würde die wünsche seines Gegenübers erfüllen wollen, wenn diese nicht zu abgedreht sind)

und zu guter Letzt noch jede die sich einfach von den momentanen Gefühl bzw. Trieb steuern lassen und am Ende bereuen und nicht wissen was sie tun sollen.

Meiner Meingung nach kommt es zum "Betrug" wenn nicht genügen Komuniziert wird, Ärger nicht aus der Welt geschafft wird, man seine Unzufriedenheit nicht mitteilt (z.B. das man einfach "mehr, anders, etc., .....braucht") oder man das Gefühl hat "attraktiv",.... zu sein ..... also ich würde sagen Reden ist der "Schlüssel zum Glück" und gaaaanz wichtig für die Treue.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne "erschreckend" viele.

Es sind genauso viele wie bei den Männern. Die Frauen halten es nur geheimer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gelegenheit macht Diebe und Diebinnen gleichfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tortuga240
02.02.2016, 15:58

also ist bei denen der Reiz da etwas zu tun was man nicht darf ? oder in wiefern bezieht das sich auf meine Frage?

0

Man kann das nicht verallgemeinern wer fremdgeht, es sind die Frauen in dieser hinsicht um nichts besser als Männer. Die Frage müsste eigentlich lauten, warum geht man fremd?

Vermisst der Partner in der Beziehung etwas, das man es sich auswärts sucht?

Gibt es Probleme oder missverständnise/meinungsverschiedenheit in der Partnerschaft?

Inwiefern hat sich die Beziehung verändert und warum?

Geht man auf dem Partner seine wünsche und bedürfnisse ein?

Ist es der falsche Partner und man verfolgt nicht mehr gleiche Ziele!

Wenn man den richtigen Partner hat, dann kann man auch einen Seitensprung verzeihen. Vorallem ist es aber wichtig zu erfahren, warum es soweit kam. Eine Beziehung verändert sich ja laufend und es sind viele Hürden zu meistern. Viele sind ja der ansicht, wenn sie den Partner wechseln, dass es dann schöner und besser wird, vorallem bei langjährigen Beziehungen stellt das oft eine große Hürde dar, am Ende bereut man es vielleicht (abhängig von der Beziehung, warum zerbricht sie).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IllbeBack
21.08.2016, 20:00

Ob ich jemanden kenne der schon fremdgegangen ist?

Darüber wird nicht geredet, aber ja, es gibt sehr viele in meinem Freundeskreis wo es vorgekommen ist. Frauen und Männer sind um nichts besser.

Warum man trotzdem zusammenbleibt, weil dieser eine Partner doch mehr verständnis zeigt und verzeihen kann, da es dem anderen leid tut.

0