Frage von kingjaniking, 126

Wieviel Zucker darf ein Jugendlicher höchstens am Tag konsumieren?

Antwort
von DietmarBakel, 77

Schmerzhafte aber ernste Antwort:

Laut WHO-Empfehlung, sollten sich Erwachsene am Tag mit 25 Gramm Zucker begnügen – das wären sechs Teelöffel. 

Kindern wären nur drei erlaubt - also 12,5 Gramm pro Tag

Die Deutschen kommen im Schnitt über alle Altersgruppen auf 90 Gramm. Schlimm oder?

Beispiele: Eine Tafel Schokolade enthält ca. 55 Gramm Zucker, ein Glas Limonade fast ebenso viel. 

Ein Glas Cola oder Limo ist danach schon die vierfache Tagesdosis.

Limo und Konsorten sollten min. 10 x mehr kosten als jetzt und zwar an Steuergeld.

Damit könnte ein Teil der Kosten für ernährungsbedingter Krankheiten in Höhe von mehr als 70 Milliarden Euro pro Jahr bezahlt werden.

Antwort
von loggruf, 47

Geht es dir jetzt um reinen Haushaltszucker oder auch um den Zucker, der in verarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist?

Du solltest insgesamt nicht mehr als 50 bis 60 Gramm Zucker am Tag zu dir nehmen. Bedenke dabei, dass sich der Zuckerkonsum im Laufe eines Tages ständig summiert. 

Es beginnt mit Marmelade, Honig, Fruchtjoghurt, hinzu kommen süße Getränke, Kuchen, Schokolade und versteckte Zuckerquellen aus würzigen Lebensmitteln wie Fertig-Saucen und Fertiggerichte. 125 g Gummibärchen oder 600 ml Coca-Cola decken bereits den Bedarf von 60 g Zucker.

Antwort
von MarkusJaja, 40

Es ist schwachsinn, für unterschiedliche Menschen grammgenaue Werte festzulegen. Vor allem in der Pubertät benötigt der Körper viel Energie (in Form von Zucker). Hör also auf deinen Körper (der weiss am besten was er gerade benötigt) und nicht auf vermeintliche "Gesundheitsexperten".

Antwort
von Furzer, 51

Durchschnittlich 50 g

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten