Frage von Keksding, 117

Wie viel/oft Kot am Tag Kaninchen?

Hallo zusammen, leider finde ich bislang im Internet nirgends Info. Wie viel / oft am Tag sollte ein Kaninchen Kot absetzen? Er wiegt 1800g und hat lt. Heutigen Röntgenbild leider Schaum im Darm. Gestern wollte er nicht essen etc lag nur rum und hat auch keinen Kot abgesetzt und hatte wohl natürlich Schmerzen ... Heute nach dem Arzt ist er schon wesentlich fitter, hat gegessen- am liebsten gerade Basilikum , springt rum und setzt auch Kot ab. Daher resultiert die Frage welche Menge am Tag normal ist- mir fällt es schwer zu sagen wie viel es normal ist. Die letzten 2 Stunden hat er zwar gefressen aber glaube nichts abgesetzt- außer evtl Blinddarmkot den er dann evtl gefressen hat. Morgen wird nochmal ein Röntgenbild gemacht um zu sehen ob der Schaum weniger wurde.. Der Kot ist etwas weicher als sonst, ich habe zumindest die Hoffnung dass er sich also mit dem Schaum verbindet.

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 69

Hi,

Kaninchen kötteln sehr oft am Tag, ich meine mehrmals stündlich.
Da Kanichen bis zu 80x am Tag fressen (müssen), und das meiste relativ schnell durch den Darm geht, wird es bestimmt so um die 40x kötteln. Das kann ich aber nicht unterschreiben, da ich die Klögänge bisher nie gezählt habe XD

Weich sollte der Kot nicht sein, sondern klein, trocken und dunkelbraun.

Wie kommt denn sein Krankheitsbild zustande?
Fütterst Du was falsches, hat er zu wenig Bewegung, oder so?

Gruß

Kommentar von Keksding ,

Er war bislang eigentlich immer fit. Wurde Woche vorher geimpft. Hinten hat er wohl leichte zahnspitzen lt. Der tierklinik, die Ärztin letzte Woche meinte die Zähne sind ok. In der Tierklinik geht man davon aus dass es evtl von den Zähnen kommt oder daher dass er vor 2 Wochen ein neues Futter bekommen hat weil sein eigentliches ausverkauft war .. Was genau der Übeltäter war kann leider nur spekuliert werden.. mittags ging es ihm noch gut und abends dann aufeinma das.. In der Klinik konnte man heute vorerst Entwarnung geben solange er nun weiterfrisst und kot abgibt.. kriegt nun eine Woche lang dennoch Medizin daheim damit die Bläschen vom Schaum sich vollständig auflösen...

Der Kot war so wohl okay.. Ich soll laut Arzt nicht so viel aufeinma erwarten 😅..

Das waren 2 nervenaufreibende Tage...

Kommentar von monara1988 ,

Ja das glaube ich Dir, da macht man sich echt sorgen um so ein Tierchen :(

Die Zahnspitzen sind entfernt worden? Muss sein, da die sonst immer schlimmer werden bis dahin, das er das Futter verweigert...

Das das Problem an sich vom Futter kommt stimmt wohl, aber nicht weil Du eine neue Sorte oder so genommen hast, sondern weil es sich offensichtlich um Fertigfutter handelt...? Davon bekommen Kaninchen Zahn- sowie Magen/Darmprobleme, was nun bei Dir vorliegt...

Daher fange an das Fertigfutter abzusetzen, gaaanz langsam jeden Tag ein bisschen weniger, und füttere dafür Frischfutter an (oder bekommt es das schon?). Frischfutter das Kaninchen nicht kennen sollte man langsam, über ca. 4 Wochen, anfüttern damit sich die Darmbaktieren daran gewöhnen können. Füttert man nicht an, dann bekommen Kaninchen Durchfall...

Kaninchen sollten rund-um-die-Uhr Heu bekommen und täglich eine große Portion "Grünzeug", Gemüse und gelegentlich was Obst.
Kein Fertigfutter, Knabberstangen, Drops und Co. sowie Brot/ Brötchen oder Kartoffeln.

Kannst Dich unter folgenden Links mal belesen:

Gute Besserung^^

Kommentar von Keksding ,

Die können erst gemacht werden wenn er wieder ganz fit ist.  Letzte Woche hat ein anderer Arzt erst gesagt die Zähne sind gut, waren da impfen. 

Grün kriegt er klar:) er hat lediglich trockenfutter  (getreidefrei) zusätzlich weil er heu und Stroh meist verweigert

Kommentar von monara1988 ,

Hat sich der andere TA nur die Vorderzähne angeschaut, oder hat der dem Tier auch Werkzeuge in den Mund gesteckt und da mal gaaanz tief hinten rein geschaut? Denn die hinteren Zähne sieht man so nicht und genau da bilden sich diese schmerzhaften spitzen...

Ok Grünzeug ist sehr gut, wenn es in ausrechenden Mengen ist (eine so große Portion, das bis zum nächsten Fütterung noch was da ist).

Das er Heu verweigert ist komisch; könnte sein dass das mit den Zähnen zu tun hat und er es darum nicht fressen kann.... (An Heu fressen Kaninchen viel länger als an Fertigfutter).
Oder das Heu das Du bisher geholt hast ist minderwertig und darum will er es nicht. Das gepresste Heu das man im Supermarkt bekommt ist totaler Mist, das hat noch nie eines meiner Kaninchen gefressen. Es muss locker und grün sein, so wie man es in riesen Säcken im Fressnapf und Co bekommt^^ Kann es sein das Du immer nur das Heu in diesen kleinen Säcken auspobiert hast? Wenn ja, versuche das lockere und grüne aus dem Tierhandel.

Das Fertigfutter dennoch absetzen, da das immer noch Industrieabfälle mit Chemie sind, und das Zeug um Magen aufquillt und somit Magen/Darm Probleme verursacht... Da ist absolut nichts drin was Kaninchen brauchen, macht sie nur fett und selten überfressen sich auch darn, weil sie entweder verzweifelt versuchen Nährstoffe aufzunehmen oder süchtig danach sind...

Stroh ist kein Futter das muss er nicht fressen. XD Manche Kaninchen kauen nur mal so dran, aber nicht weil es Nahrung ist...

Kommentar von Keksding ,

Die hatten da letztens eigentlich schon gründlich geguckt.. Aber machen lassen werden wir es auf jeden Fall... bringt ja alles nichts und es soll ihm ja gut gehen.

Heu lässt er leider schon immer relativ links liegen, egal welches.. Und das schon seit 4 Jahren. Haben heute nochmal anderes gekauft, das einzige was er gemacht hat ist draufpinkeln obwohl er eigentlich Stubenrein ist.  Hab auch schon versucht ihm einfach keine andere Auswahl zu geben aber dann sieht man ihn einfach gar nichts mehr essen..

Gerade ist er wieder mortz Platt und hat bisher auch nur weng karottengrün angenommen.. Hoffe des ist nur der Stress vom Tierarzt noch..

Antwort
von spielgeburt, 86

Hunde sollten eig. auch immer ein mal kotten, mein Hund macht es manchmal aber nicht - ist auch nichts schlimmes dabei, AUSSER.... es wäre wichtig, dass alles so schnell wie möglch raus kommt, Dann würde ich mir sorgen machen es könnte Dann evtl. was verstopft sein.

Kommentar von Keksding ,

Es geht um Kaninchen da ist Kot leider ja immer so eine Sache.. trotzdem danke :)

Kommentar von monara1988 ,

Es geht hier nicht um Hunde, sondern um Kaninchen. Das sind völlig unterschieldliche, nicht vergleichbare, Tiere.

Deine Antwort ist daher sinnlos...

Kommentar von spielgeburt ,

Das mit dem Koten ist aber genau das gleiche ;)

Kommentar von monara1988 ,

Der Magen-Darm Trackt, die ganze Verdauung, unterscheided sich bei beiden Tieren komplett, ist also nicht "genau das gleiche"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten