Frage von Johannisbeergel, 47

Wie kann man Wackelpudding schichten?

Hallo,

das Grundprinzip ist klar: eine Schicht hart werden lassen, dann die zweite Farbe drauf.

Aber: ich habe trotzdessen einen Farbverlauf (!). Gestern Abend sah alles super aus, Schicht auf Schicht. Aber irgendwie scheint sich die feste Schicht doch etwas mitaufgelöst zu haben (stand alles im Kühlschrank) als die zweite flüssig draufkam. Jetzt habe ich wie gesagt einen sichtbaren Verlauf am Morgen entdeckt...

Tips?

PS. Der Wackelpudding ist das bekannte Markenprodukt, nicht irgendein Billigabklatsch...

Antwort
von Nordlicht2011, 21

Das Problem hat, sofern ich es beurteilen kann, nicht mit Marken- oder Nichtmarkenprodukt zu tun.

Die zweite Schicht wird noch zu warm gewesen sein. Wie eine Vorschreibern schon erwähnte, sie muß richtig abgekühlt sein. 

Kleiner Tipp: ich habe letztens Biskuitteig (natürlich fertig gebacken) dazwischen gelegt. War wie eine Torte, Sahne dazu servieren und genießen. Kam super an

Antwort
von LittleMac1976, 34

Du darfst die nächste Schicht nicht ganz heiß oder noch sehr warm auf

die erkaltete untere Schicht geben, sondern musst ein wenig warten, bis

sie abgekühlt ist, dann ist die Götterspeise zwar schon ein wenig

fester, lässt sich aber noch gießen.

Antwort
von RubberDuck1972, 25

Hier gibt´s ein paar gute Tipps zu dem Thema: http://www.chefkoch.de/forum/2,25,529957/Goetterspeise-farbig-schichten-Wie-geht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten