Frage von SirAhnungslos, 51

Wie die mähkante verfugen?

Hab eine mähkante aus dunkelgrauen betonrechtecksteinen verlegt. Mit unterschiedlicher fugenbreite. Habe diese jetzt mit fugenmörtel gefüllt ( teilweise) habe diesen in die Lücken reinrieseln lassen und dann mit einer sprühpistole befeuchtet. Problem ist, der helle Mörtel sieht nach abtrocknen unsauber aus und es gibt einige mörtelreste auf dem dunklen stein. Wie verfüge ich in dem Fall richtig? Gibt es unaufwändigere alternativen? P.s. die mähkante hab ich in Beton gelegt. .

Antwort
von konzato1, 37

Du hast dunkle Betonsteine mit hellem Mörtel verfugt? Was hast du denn da genommen?

Ich hätte jetzt (wenn man sehr sauber arbeiten will), die Kanten der Betonsteine abgeklebt (mit Panzertape), den Zementmörtel angemischt und mit einer Fugenkelle in die Fugen gedrückt. Danach mit dem Pinsel glattstreichen und das Klebeband entfernen.

Kommentar von SirAhnungslos ,

es gab nur die eine Sorte fugenmörtel bei meinem baustoffhäbdler :/ wie bekomme ich die mörtelreste von dem betonsteinen weg? Bleibt das nicht am Panzertape hängen?

Kommentar von konzato1 ,

Ich würde bei Beton keinen Fugenmörtel nehmen, sondern Putz- und Maurermörtel. Mörtelklasse 3 (Das ist dann Zementmörtel, der in etwa die gleiche Farbe wie Beton haben sollte. Die Mörtelreste mit der Drahtbürste mal versuchen, wegzuschruppen.

Der Vorschlag mit dem Panzertape ist für die Fugen, die du noch nicht gemacht hast.

Antwort
von heinzi911, 29

Leider schriebst du nicht wie breit deine Fuge ist. Denn nur
dann kann man einen Fugenmörtel empfehlen. Ich denke du brauchst einen Fugenmörtel wie diesen Pflasterfugenmörtel hier. http://www.mainbrick.de/shop/ Den dieser hinterlässt keine Rückstände auf deinen Steinen. Habe Ihn
selber für meine Terrasse benutzt und das Ergebnis war einfach TOP.

Kommentar von SirAhnungslos ,

Mit unterschiedlicher fugenbreite..s.o.von 0, 3 cm bis 2 cm alles dabei..

Kommentar von heinzi911 ,

Tja und da stellt sich das Problem schon da. Denn für ein Pflasterfugenmörtel sind deine Fugen unter 3 mm zu schmal. Du bekommst nicht genug Material rein. Und für einen losen Sand sind die große Fugenbreite von 2 cm zu breit. Denn wenn der nächste Regen kommt dann spült er den Sand wieder raus. Ich würde vielleicht einen 3 mm Fugenmörtel testen. Vielleicht bietet der Anbieter dies auch an. Einfach mal Fragen es sieht so aus als würde er sich auf Pflasterfugenmörtel spezialisiert haben.

Kommentar von Johannes444 ,

So würde ich es auch machen. Dannn hast du Sicherheit. Einfach beim Anbieter nachfragen diese sind meist spezialisiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten