Frage von Eggi110, 107

Wie dick muss eine Betonschicht mindestens sein, damit sie Frost u.ä. standhält?

Die Fliesen auf einer kleinen Mauer (Kellerabgang) haben sich durch Frost gelöst. Die lockeren Fliesen habe ich entfernt und möchte die Mauer nun mit BETON wieder in Form Bringen. Also : Verschalung anbringen, Beton giessen, fertig. Meine Frage ist, ob 20 - 30 mm Beton den äußeren Witterunsgeinflüssen standhält. Danke, im Vorraus, für die Antworten.

Antwort
von pharao1961, 65

Das kommt nicht unbedingt auf die Stärke an. Wenn beton nicht geschützt wird und Witterungseinflüssen unterliegt, dann verwittert er eben. Wie alles andere sonst auch.

Antwort
von IGEL999, 74

Nein, damit bekommst du keine Haftung hin. Das platzt ab. Es gibt spezielle Beton-Sanierungsspachtel im Fachhandel. 

Kommentar von IGEL999 ,

Du hast per PN geschrieben, dass dir die spezialspachtung zu teuer ist. 

Was nützen Alternativen, wenn dir alles bei Frost entgegenfällt? Du hast dann den doppelten / dreifachen Aufwand und stehst noch vor dem gleichen Problem. Manchmal ist der Materialaufwand höher als der Lohnanteil, aber du hast eine fachlich korrekte Lösung und viele Jahre Ruhe ;)

Antwort
von WissensEngel, 62

Ich würde sagen das ist zu dünn und wird relativ schnell reißen. nach meiner Erfahrung solltest du schon 8 bis 10 cm drauf setzen und gut mit Schotter hinterlegen. Es darf keinesfalls Wasser in die Ansatzstelle laufen.
Andere Möglichkeit: Nimm irgendwelche Beton-Steine (Mauer Abeckplatten) die du mit flexiblen frostsicheren Fliesenkleber anbringst. Das hält besser weil sich die Steine etwas bewegen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten