Frage von Blingding, 64

Wen soll ich zur 18. Geburtstag Gartenparty einladen?

Hallo, bin am Überlegen wen ich alles einlade. Hab nen Party Pavillon und werde darunter zwei/drei Biertische aneinander reihen, bisschen was zum Essen her tun und halt Alkohol. Ich hätte schon ca. 20 Leute die ich gern dabei hätte, aber denke mir dass könnte ja ein bisschen viel werden. Wird das mit 20 Leuten zu stressig? Komme ich dann überhaupt mit jedem zum Reden? Möchte halt auch nen schönen Abend haben und nicht nur der Kellner sein. Oder findet ihr das geht gut? Und wen soll ich dann wegstreichen? :/

Und eine Freundin (wenn man's so nennen kann) von mir meldet sich zwar die ganze Zeit und fragt ob ich was machen will, aber sie hat sehr oft eine Art die mich runterzieht oder sie macht immer so blöde Sprüche, weshalb ich eigentlich gar keine Lust auf sie hab. Aber ich möchte nicht den ganzen Abend ein schlechtes Gewissen haben. Sie nutzt mein schlechteres Selbstbewusstsein dann fast aus und ist dann gemein dass ich sie nicht eingeladen habe. Was soll ich tun?

Antwort
von xlralstx, 30

Also 20 Leute ist noch locker im Rahmen für einen 18. Geburtstag und auch von den Tischen her die du hast usw., ist auch gut überblickbar. Wenn du den ganzen Stress bisschen reduzieren willst sage den Gästen am Besten wo die Getränke stehen und das sich jeder selbst holen kann (wenn du das nicht möchtest frag 2-3 Personen, die dir vielleicht helfen können). Du hast schließlich Geburtstag und musst dich nicht um alles kümmern an dem Tag 😊

Antwort
von DerDudude, 28

Lad nur die Freunde ein, mit denen du auch was zu tun hast und mit denen du dich verstehst.

"Prestige-Partys" wo du dann den ganzen Jahrgang zu dir einlädst, bringen dir auch nicht mehr ansehen. Höchstens mehr Kosten und mehr Arbeit.

Geh deine Liste also nochmal durch und überleg, mit wem du dich verstehst und wen du wirklich von dir aus dabei haben möchtest. Es ist immerhin dein Geburtstag. Du sollst allen voran Spaß haben.

Wenn du vorhast, an dem Abend besoffen zu werden, würde ich spätestens ab 20 Leuten einen Bekannten (großen Bruder o.ä.) fragen, ob der den Abend dabei sein kann und vielleicht ein bisschen mit aufpasst. Könnte dann ja auch Musik machen und Alkohol ausschenken oder so.


Edit: Was ich noch vergessen habe: Selbst wenn du einen Haufen Leute einladen würdest, der jeweils nur dich und keinen anderen kennt, kannst du mit 99%iger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es keine 2 Stunden dauert, bis jeder wen zum Reden gefunden hat. Es wird nicht langweilig. Das ist sicher.

Antwort
von jankowskiandre, 22

Mh ich nehme an die Einladungen verschickst du über Facebook ? !. Finde ich es nicht schlimm jemanden nicht einzuladen wenn du keine Lust auf die Person hast. Andererseitz bietet eine Party ja auch genug Möglichkeiten der Person aus dem Weg zu gehen. Damit die richtigige Stimmung aufkommt ist es manchmal besser, wenn mehr LEute da sind, viele unterschiedliche LEute aus einem verschiedenen Freundeskreisen zusammentreffen und sich nicht alle schon kennen. Das bringt Spannung rein. Ich würde dir raten 1-2 Frende zu fragen, ob sie dir bei der Organisation helfen.

Antwort
von hakura16, 32

Ich war selbst mal in einer ähnlichen Situation. Die Menge der Menschen ist eigentlich egal, solange sie sich nicht gant fremd werden, sie unterhalten sich dann eh miteinander.

Was die Freundin angeht.. Rede mit ihr, sie wird das an diesem Tag schon verstehen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen1 :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community