Wellensittich oder unzertrennliche papageien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

Ich finde vom Geräuschpegel tun die sich nicht viel, der Unterschied liegt da mehr im Sound ;) da finde ich die Unzertrennlichen angenehmer fürs Ohr ;)

Und ob Wellis abends ruhig sind,weiss nicht, meine ersten Haustiere hatten damit kein Vertrag die haben auch abends noch rumgeschrien ;) allerdings wurden die vor 25 Jahren auch noch schlecht gehalten :( 

Für ein Paar Wellensittiche wäre eine Voiliere ideal, ab 1,50 m Länge damit die auch mal ganz kurze Strecken im Käfig sich bewegen können, besser wäre allerdings wirklich jeden Tag ein paar Stunden Freiflug in der Wohnung ;) 

http://www.birds-online.de/unterbringung/mindestanforderung.htm

Für Unzertrennliche brauchst mindestens ein 1,20m langen Käfig\\ Voiliere. 

https://www.wellensittich-infoportal.de/agaporniden-zwergpapageien-unzertrennlichen-oder-lovebirds/

Und ich würde schon schauen das man den Tieren ca 4-6 Std Freiflug jeden Tag gönnt und sich mindestens 15 Minuten jeden Tag mit jeden einzelnen Tier beschäftigt damit sie auch zahm werden ;) 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BIckdogi
29.08.2016, 11:59

Mein letzter wellensittich dürfte rein und raus wann er wollte. Wir haben das Käfig nur geschlossen wenn wir gelüftet haben oder ähnliche Sachen.

0

Hallo,

Ja, Unzertrennliche sind deutlich lauter meiner Erfahrung nach, ich empfinde sie als sehr viel schriller. Es gibt aber auch individuell immer lautere und leisere Tiere, man kann also Glück oder Pech haben und einen lauten Schreihals erwischen ;) Unzertrennliche sind auch etwas zerstörerischer. Abends werden aber auch die Agas ruhig. Sie schlummern gerne in offenen Schlafkisten (im Gegensatz zu den Wellis).

Wenn du zwei Vögel hast und ihnen viel Freiflug und Beschäftigungsmaterialien gibst, musst du nur ca. 5-15 Min pro Tag für Füttern etc. investieren und natürlich noch für die Volierenreinigung und etwaige Tierarztbesuche etc. Aber wenn du sie zähmen möchtest, ist es natürlich schon sinnvoll, sich zumindest am Anfang mehr mit ihnen zu beschäftigen, aber es sind ja mehr Beobachtungstiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Zoohandlung neulich war ein paar Unzertrennliche, die saßen ganz ruhig auf der Stange. Wellensittiche die ganze Zeit lustig am zwitschern und "schimpfen". Plötzlich fing ein Hagel von kreischenden und ohrenbetäubend lauten Schreien und Pfiffen an, der 5 Minuten lang andauerte... Das waren die beiden Unzertrennlichen. Ich stand direkt davor und musste mir die Ohren zuhalten, meine Ohren haben danach gepiept...

Aufwand würde ich auf 1 Stunde pro Tag rechnen, wahrscheinlich mehr wenn man sich viel mit den vögeln befasst und diese zutraulich haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Asli11
31.08.2016, 15:01

hallo ich bin heu hier und kann meine frage irgendwie nicht abschicken.. deshalb stell ich meine frage ich hoffe es ist kein problem wenn ich es hier hin schreibe :/

habe gestern 2 wellensittiche gekauft 2 weibchen.. ist es schlimm wenn man 2 weibchen hat ?? sie sind 10 wochen alt. die eine ist eher ruhig die andere ssehr aktif und mekert also man hört nur ihre stimme.. wenn die ruhige auf die schaukel geht geht sie hinterher und mekert dabei die interessiert sich nicht mal so ein auf denn pff meker doch.. also die ruhige muss immer neben ihr sein.. ich bitte um rat wie soll ich vor gehen ist es normal ? es sieht so aus als ob sie fangen spielen würden immer hinter her ..

danke im vorraus :

0
Kommentar von Matschpfirsich
31.08.2016, 18:58

Es ist nicht schlimm 2 Weibchen zu haben, aber ich habe gehört dass das in der Brutzeit oder geschlechtsreife kleine Problemchen geben kann wegen bester Nestplatz und so weiter. 2 Männchen vertragen sich generell besser, am besten natürlich ein Paar.

Das Verhalten würde ich als ganz normales Schwarmverhalten abstempeln, denn wenn in der freien Wildbahn ein Vogel losfliegt, folgt meist der ganze Schwarm. Von daher ist es sehr gut dass du von Anfang an 2 Tiere Hast! So fühlen sich beide wohler

0

Bei den Papageien gilt: je größer - desto lauter - und umgekehrt. Im Vergleich zu Wellensittichen können einem bei einem Pärchen Agaponiden da schon gehörig die Ohren "klingeln", weil sie mitunter sehr schrill und laut pfeifen können.

Die kleineren Zwerg- und Sperlingspapageien sind da schon ein ganzes Stück leiser. Auch Katharinasittiche z. B. haben eine ganz eigene Stimmfarbe, die etwas quietschig, aber gedämpfter ist. Vielleicht mal bei YouTube nachsehen, dort kann man sich auch andere Sittiche und Papageien betrachten und anhören.

Was die Haltung und Pflege angeht, so geben sie sich alle nicht viel. Alle wollen ausreichend Freiflug und es ist wichtig, sich mit ihnen zu beschäftigen, um ihr Vertrauen zu erlangen. Wenn mal etwas passiert ist, z. B. Entwicklung von Rauch, etc. (vielleicht den Ofen vorgeheizt und einen Pizzakarton drin liegen gelassen oder verbrannnte Toasts, etc.), sollte man in der Lage sein, die Vögel schnell in ihren Käfig zu dirigieren, um sie aus dem Raum zu bringen. Dazu gehört regelmäßiges Training und viel Beschäftigung mit den Vögeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Agaporniden sind deutlich und empfindlich lauter als Wellensittiche.

Zur Versorgung von zwei Vögel muß man täglich wenige Minuten einplanen, wenn man es auf ein Minimum beschränkt.

Einmal in der Woche bzw. einmal pro Monat sind dann ausgiebigere Arbeiten fällig.

Je nach Vogelarten und der Art und Weise der Haltung ist der Aufwand spezifisch unterschiedlich.

Wellensittiche sind einfacher zu halten, pflegeleichter und härter als Unzertrennliche.

Sie verzeihen auch eher Fehler in der Haltung.

Mit besten Grüßen

gregor443

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?