Frage von DieBohne123, 94

Wasserzulaufhahn am Waschmaschinenschlauchanschluss pfeift und zieht wahrscheinlich zu wenig Wasser,wo liegt die Ursache?

Hallo liebe Gemeinde

Seid einigen Wochen zieht meine nagelneue Waschmaschine kein bzw nicht mehr schnell genug Wasser,weswegen meine Wm,mittlerweile mit jedem Waschgang mitten drin das Programm beendet. Nun habe ich mal einen Test gemacht und habe den Zulaufschlauch mal in ein Eimer gehalten um zu schauen,ob überhaupt genug Wasser beim aufdrehen des Hahns herraus kommt. Es kommt zwar Wasser herraus (plus diesen pfeifenden Ton)aber ich glaube,mit viel zu wenih Druck,da meine Spültischarmatur voll aufgedreht,mehr als Doppelt so viel Druck aufweist,als der Hahn zum Wasser ziehen,fuer die Waschmaschine. Nun weiss ich nicht,ob der Hahn defekt ist oder ich lieber meine Garantie der Wm nutzrn soll um nachschauen zu lassen,ob es die Wm ist,was aber sehr unwahrscheinlich ist,da ich sie nichteinmal ein Jahr habe. Die andere Alternative waere dem Vermieter bescheid zu geben,aber da ich die genaue Ursache nicht weiss,weiss ich nicht,wohin ich mich da wenden muss. Kann mir jemand einen Rat geben? Danke schonmal im Vorraus!

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 94

Hallo DieBohne123

In  der  Verschraubung  des  Schlauches, die  am  Wasserhahn befestigt  ist,  befindet sich  ein  Schmutzsieb, auch  dort  wo der  Schlauch  an  der  Waschmaschine  befestigt  ist  könnte   sich  ein  Schmutzsieb in  der  Waschmaschine befinden.

Stelle  einen Eimer  unter  den Wasserhahn  und  kontrolliere ob  das  Wasser mit  genügend  Druck  ausläuft. Wenn es mit zu wenig Druck rausläuft dann muss die Dichtung im Wasserhahn erneuert werden.

An der Waschmaschine kann es, so wie du es schilderst, nicht liegen. Also kein Garantiefall

Liebe  Grüße  HobbyTfz

Kommentar von DieBohne123 ,

Also am Schlauch kann es definitiv nicht liegen,da ich einen nagelneuen Ersatzschlauch,aus dem Baumarkt besitze,den ich,da ich auch den Verdacht eines Defektes,des Schlauches miteinberechnete,ausprobiert habe bzw angeschlossen und es keinen Unterschied ergeben hat.

Kommentar von HobbyTfz ,

Dann kann es nur mehr am Wasserhahn liegen

Antwort
von realistir, 71

mache deinen Eimertest nochmal.

Nur achtest du jetzt auf die Zeit die nötig ist bis der Eimer halb voll ist. Also 5 Liter drin sind.

Schafft der Wasserhahn an den der Schlauch angeschlossen ist diese 5 Liter in 20 Sekunden zu füllen, dann ist alles okay. Schafft diese Prüfmethode es nicht in 20 Sekunden, ist entweder die Wasserleitung verkalkt oder das Ventil.

Für ungläubige ein Link:

http://forum.teamhack.de/filebase/File/46-Eimertest/

okay dort sollen die 5 Liter in 15 Sekunden im Eimer sein, so genau will ich nicht sein ;-) Solltest du diese Werte beim Eimertest nicht erreichen können, drucke dir diese Antwort inclusive Linktext aus, lege ihn dem Vermieter vor!

Antwort
von Win32netsky, 65

Hallo

Erst einmal das Absperrventil tauschen.

Vermutlich hinten voll verkalkt.

Gruß

Kommentar von DieBohne123 ,

 danke fuer deine schnelle Antwort!

Also bist du der Meinung,dass es eher nicht an der Waschmaschine liegen kann?

Kommentar von Win32netsky ,

Hallo

Ich gehe davon aus, da Du schreibst das dort wenig Druck anliegt.

Wie schon geschrieben, kommt da richtig Wasser raus wenn Du einen Eimer drunter stellst und aufdrehst.

Oft ist der Dichtflansch hinten ab, zudrehen kannst Du aber aufdrehen nicht, Du drehst nur den Hahn und der Dichtflansch hängt hintem am Kalk fest. (kein Durchfluss)

Manchmal hilft auch aufdrehen, zudrehen, aufdrehen, zudrehen, nach eine weile geht es besser ca. mind. 50 mal. Resultat ist aber meißt das Ventil dann auch undicht.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community