Frage von cremedelacreme 07.04.2010

Was passiert wenn ein kleiner Hund einen Kotelettknochen frisst?

  • Hilfreichste Antwort von romar1581 07.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da passiert nix! Geflügelknochen, weil sie scharfe Splitter bilden können sind nicht unbedingt was für Hunde. Bei normalen Knochen passiert nix, außer dass die Hundekacke weiß wird.

    Früher gabs beim Metzger die Knochen für den Hund umsonst, sah man öfter, dass der Hund vor der Hütte lag und an einem Knochen nagte.

  • Antwort von JenniferBrgmnn 07.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da sollte nichts passieren. Problematisch wird es nur bei Geflügelknochen, die sollte man Hunden besser nicht geben.

  • Antwort von WinnetouWicki 08.04.2010

    Die Knochen können splittern,man sollte zum Tierarzt gehen.

  • Antwort von Tibettaxi 07.04.2010

    wenn er roh ist dann kann dsich darüber dein Hund den Aujetzkyviorus einfangen und wird elendiglich krepieren (geht nur bei schwein).

    Darüber hinaus ist es möglich das der gegarete nknochen splittert und deimnen Hund von innen aufreisst.

    Gekochte/gegarrte Knochen niemaLS!!!

    schweineknochen würd ich drauf verzichten.

    Ansonsten Geflügel roh geht problemlos (nur gekochte knochen splittern)

    Das sollte mal jemand wagen unseren Hunden knochen zu geben. Das könnte dann etwas unangenehm werden. Niemand füttert meine Hunde ohne meine erlaubnis.

  • Antwort von kaesefuss 07.04.2010

    Schweinefleisch und Knochen vom Schwein ist Gift für Hunde. Ein ausgekochter Sandknochen kann man einem kleinen Hund ab und zu geben. Das reinigt die Analdrüsen.

  • Antwort von guterwolf 07.04.2010

    Kotelettknochen sind nicht gerade die besten für Hunde, haben meist irgendwo ein spitzes Ende.

    Man sollte darauf achten, dass der Kotabsatz in den nächsten Tagen in Ordnung ist, nicht, dass sich ein Knochenteil quer vor den Darm setzt.

  • Antwort von Mizi59 07.04.2010

    Vorsicht....Auch grosse Hunde leben mit Knochen gefährlich Der hund meines Cheffs musste operiert werden,weil er einen Knochen unzerkaut schluckte.Der Knochen steckte dann quer im Magen/Darm.....

  • Antwort von MarcSu 07.04.2010

    Knochen enthalten Mineralstoffe, sind aber schwer verdaulich und können hartnäckige Verstopfungen verursachen. Ihr Wert liegt vor allem in der Gebisspflege und der „Gymnastik" für die Kaumuskulatur. In Maßen können daher Hunde mit gesunden Zähnen Kalbs- oder Rinderknochen erhalten. Hundekuchen oder Kauknochen aus Leder erfüllen allerdings den gleichen Zweck. Ältere Tiere mit Verdauungsproblemen oder Zahnkrankheiten müssen auf Knochen verzichten. Harte Röhrenknochen, vor allem von Geflügel, können splittern und Darmverletzungen verursachen. Kotelettknochen können in der Speiseröhre stecken bleiben. Sie gehören in den Mülleimer.

    http://www.tierfreundeforum.de/wbb2/thread.php?postid=81925#post81925

  • Antwort von unusable 07.04.2010

    Also unsere Schäferhunde beißen die Knochen kaputt und können sich an den Splittern verletzen. Weiß nicht, ob das dein kleiner Hund auch packt ^^

  • Antwort von Indy72 07.04.2010

    Wenn er nicht dran erstickt, dann wird er's wohl überleben.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!