Frage von TheWitcher33, 3.209

Was passiert nach dem Tod, nichts?

Hallo. Ich frage mich seit Tagen wie es sein muss wenn man tot ist. Ich glaube nicht an den Himmel oder neues leben sondern das wir einfach weg sind. Doch ich kann mir irgendwie nicht vorstellen wie sich "nichts" anfühlt. und der Gedanke daran bringt mich schon fast zum Verzweifeln. Ich komme irgendwie gar nicht mehr klar wenn ich an den Tod denke... was denkt ihr passiert nach dem Tod?

Antwort
von Andrastor, 2.785

Da dein Bewusstsein mit dir stirbt, wird es sich in etwa so anfühlen wie eine Ohnmacht aus der du nicht mehr aufwachst, oder der Zeitraum des Schlafes an den du dich nach dem Aufwachen nicht mehr erinnerst.

Antwort
von voayager, 2.734

Man verfault und verbleibt für die Dauer einer Ewigkeit tot -ist im Nichts, ist ein Nichts. 

Antwort
von pingu72, 2.565

Vielleicht ist es so, als würde man fest schlafen ohne zu träumen. Ich finde es nicht schlimm und habe keinen Angst vor dem Tod, eher davor wie ich sterbe...hoffentlich schnell und schmerzlos!

Antwort
von JTKirk2000, 2.567

Ich glaube, dass es nach dem Tod zunächst mit dem Erleben eines ewigen Daseins weiter geht, so als würde man aus einem Traum aufwachen und dass ich nach einem Tag in diesem ewigen Dasein wieder ein weiteres irdisches Leben in einem kollektiven Traum durchlebe und ich glaube daran, weil ich glaube, mich daran zu erinnern, wie es im ewigen Dasein vor meinem jetzigen Leben gewesen ist und in anderen, mit meinem jetzigen vergleichbaren Leben.

Abgesehen davon, wenn es nach dem Tod nichts gibt, ist es wie mit einem traumlosen Schlaf, einer Ohnmacht oder einer Vollnarkose. Man ist dann einfach Bewusstlos. Wenn dem so ist, unterscheidet sich der Zustand der Bewusstlosigkeit nur darin, dass man nach dem Tod eben nicht mehr aufwacht. Das Erleben endet dann mit dem Tod, und während es nach einer Ohnmacht, einer Vollnarkose oder einem traumlosen Schlaf wieder einsetzt, geschieht dies nach dem Tod nicht. Ebenso wie man bei Zuständen der Bewusstlosigkeit auch im Leben kein Zeitgefühl hat, ist es auch nach dem Tod so. Man spürt nicht, wie die Zeit vergeht. Nachdem man im Leben aus der Bewusstlosigkeit aufwacht, gewöhnt man sich nur (mehr oder weniger) schnell daran, dass zwischenzeitlich Zeit vergangen ist. 

Antwort
von nowka20, 2.248

da hilft nur erkenntnis
---nach dem tode deines physischen körpers siehst du zuerst dein ganzes leben mit allen guten und allen schlechten taten (nun weiß deine seele alles über dich und auch deine ganzen fehler).

---der tod ist sehr wichtig, da du sonst in deinem alten „schlendrian“ auf der erde bleiben würdest. nach dem tode kommst du in eine sphäre, wo du dir alle gewohnheiten und begierden, die du nur mit irdischen mittels befriedigen kannst (zigaretten, süssigkeiten, drogen usw.), abgewöhnen mußt.

---hier mußt du auch alles erleiden, was andere menschen durch deine erdentaten erleiden mußten. aus der kenntnis dieser ergebnisse für dich formst du dein kommendes schicksal. bist du von allem irdischen gereinigt, kommst du in deine geistige heimat, wo du alle kräfte, die du auf der erde kennengelernt hast, verarbeitest.

---nun bist du mehr geworden, als du früher warst.

---wenn es wieder etwas neues für dich auf der erde zu lernen gibt, wirst du erneut geboren, um das neue kennenzulernen.

---ich habe mich schon häufig mit diesem text wiederholt, aber die frager wechseln ständig. und auch die haben ein recht auf gute informationen.

Antwort
von NichtZwei, 2.582

Stimmt, du kannst dir nicht vorstellen "nicht zu sein", das deutet schon darauf hin, dass neben deinem Koerper, der ja irgendwann kaputt ist, irgendetwas ueberlebt, und zwar Du. Ja, Du, der das gerade liest wird ewig leben. Nach dem koerperlichen Tod bist du noch putzmunter, kannst alles sehen, hoeren usw., bloss mit der Kommunikation mit den noch Lebenden sieht es schlecht uas, die koennen dich einfach nicht sehen oder hoeren. Wenn dir das bewusst wird, dann gehst du in den Himmel und ruhst dich dort aus. Dort oben warten alle auf ihre neue Inkarnation. Natuerlich wird vorher abgesprochen, was so in deinem Leben passiert, woran du mit wem arbeiten moechtest usw. Und dann geht es wieder von vorne los. Es gibt immer das Naechste, das hoert niemals auf. Alles Gute!

Kommentar von Dirndlschneider ,

Das Geschilderte ist meine absolute Horrorvorstellung und ich hoffe , dass nichts davon eintrifft . Wenn ich sterbe will ich tot sein . Aus , Licht aus und fertig . 

Allein die Vorstellung , Bekannte oder ehemalige Mitmenschen wieder zu treffen .....grauenhaft . 

Kommentar von NichtZwei ,

Du triffst eigentlich nur Wesen, die dir etwas bedeutet haben, das dient dazu, dich zu beruhigen, damit du erkennst, wo du dann bist und dann kannst du dich ausruhen, dafuer wird schon gesorgt, dass die Batterien wieder aufgeladen werden. Natuerlich wird dir dann irgendwann langweilig und nach ein paar Jahren willst Du selbst wieder runter kommen und mitspielen. Das gilt fast ausnahmslos fuer alle. Aber es gibt auch Jobs oben, falls du dort bleiben willst, eine gewisse Reife deiner Seele vorausgesetzt. Du solltest dich mehr mit dem Sterben und was danach kommt beschaeftigen, es verliert dann das Unheimliche. Du kannst Michael Newton studieren, wo ziemlich genau erklaert wird, was genau passiert. Er hatte glaube ich 7000 Leute in Hypnose versetzt. Das ganze Ding ist im Grunde ein grosses Videospiel, also eine komplette Illusion! Viel Erfolg!

Antwort
von 110981, 2.504

Das weiß keiner so genau.. und mir geht es genauso wie dir , ich kann mir auvh nicht vorstellen wie sich "nichts" fühlt.. Deshalb gibt es auch so viele Religionen. Viele glauben an das Leben nach dem Tod was ich persönlich auvh tue nur wie genau dieses Leben aussieht kann dir keiner genau sagen, da die die es wissen warscheinlich Tod sind und daher auch keinem dyvon berichten können. Ich hoffe ivh konnt dir behilflich sein. LG

Antwort
von IstdasFair, 2.155

Ich weiß es nicht. Ich hoffe auf ein Leben nach dem Tod! Aber niemand kann das sagen. Ich meine mich daran erinnern zu können, mal einen Bericht gelesen zu haben, dass jemand der schon mal für kurze Zeit Tod war einfach nix gefühlt hat, bzw. ein Wohles Gefühl im nicht :D

Antwort
von Johhnny, 1.173

In der Bibel ist das alles genau beschrieben. Außerdem, es stimmt nicht, wenn mam sagt: es ist noch keiner zurückgekommen. Jesus Christus ist für uns gestorben- er ist damals zurückgekommen u. Er wird wiederkommen!

Antwort
von Deniseschell, 2.085

Ich empfehle dir Bücher von der sterbeforscherin ^Elisabeth kübler ross^ ihre Bücher haben meine Neugier gestillt...

Antwort
von chanfan, 2.076

Wie du bereits sagst: Nichts.

Antwort
von SophieHhan, 1.994

Ich glaube es ist wie eine Art ewigwährender schlaf. Also dieser Traumlose an den man sich morgens nichtmehr errinnert.

Antwort
von LetsPlayWolf, 1.996

Nach dem Tot ist ende es wird nichts mehr kommen wie denn auch TOT ist TOT also ist alles was man erreicht hat weg und ende.

Antwort
von silberwind58, 1.952

Von Mathias Schreiber gibt es ein gutes Buch: Was von uns bleibt ! Da werden Deine Fragen beantwortet. Aber ehrlich,jeder Mensch glaubt oder hofft an etwas anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community