Frage von angelslove1984, 97

was mit dem Hund machen wenn der Besitzer im Krankenhaus liegt?

Hallo, ich bräuchte mal dringend Eure Hilfe!!

Mein Exmann hatte letzte Woche einen schweren Verkehrsunfall und muss noch sehr lange im Krankenhaus bleiben und ich weiss nicht was ich mit seinem Hund machen soll,da ich mich auch nicht um ihn kümmern kann da ich in der 35SSW bin,mein Mann den ganzen Tag ausser Haus ist und meine Tochter noch zu klein ist um gassi zu gehen...kann mir da jemand vieleicht einen Tipp geben??? LG Angelslove

PS im Tierheim habe ich schon gefragt...dort hat man mir gesagt das ich den Hund nicht einfach weggeben darf weil es ja nicht mein Hund ist

Antwort
von brandon, 80

Also beim Tierheim in meinem Wohnort werden auch Tiere in Pension aufgenommen.

Es gibt natürlich auch andere Hundepensionen aber die sind recht teuer.

Eventuell könntest Du Durch ein Inserat auch eine private Pflegestelle suchen oder finden.

LG

Antwort
von Erdmute41, 55

Nach einem Unfall vor 2 Jahren mußte meine Tochter (konnte ihn nicht nehmen) meinen Hund leider für 8 Wochen in ein Tierheim geben. Eine Tierpension war nicht im Umkreis. Meine Tochter hat sich dann dort ständig telefonisch nach ihm erkundigt, bekam aber immer zur Antwort, er würde den ganzen Tag nur bellen. Er kam dann völlig heiser von dort zurück, aber hat sich ziemlich schnell wieder an sein normales Leben gewöhnt. Der Aufenthalt dort hat mich zwar Unsummen gekostet, aber meine Kinder haben mir geholfen und ich war letztlich doch froh über diese Regelung. Danach habe ich mich nach einem anderen Tierheim umgesehen, denn es könnte ja immer wieder solch einen Notfall geben (bin 74. J.!) Habe mir dann das Tierheim angesehen und wüßte so, wie er untergebracht wäre. Nachdem ich dann dem Tierschutz mit einem geringen Beitrag monatl. beigetreten bin, brauchte ich im Fall einer Unterbringung in diesem Tierheim auch nur einen kleineren Beitrag pro Tag zahlen. Auch eine inzwischen gefundene Tierpension würde ihn aufnehmen, aber 15 Euro a.T. wäre für mich unerschwinglich. So hoffe ich, dass mir nichts ähnliches passiert! Viel Glück bei der Wahl Ihrer Unterkunft!

Kommentar von stey1954 ,

Ich leide seit bereits 3J. an nicht abgestimmten Herz- und Hochblutdruck regelnden Mitteln. Ich hätte schon längst im Krankenhaus vorstellig werden müssen, aber ich habe eine sehr kranke Hündin, die mich 24h täglich beschäftigt. Liebe erdmute41, teilen Sie mir bitte mit, was Sie, für diese 8 Wochen für Tierheimkosten bezahlt hatten. Für mein Überleben ist diese Information essenziell, da ich 61J. alt bin und langsam, das mit dem Herzen, nicht mehr hinschieben kann. Liebe Grüße (:D Rosina

Antwort
von Erdmute41, 38

Liebe Rosina, ich kann Ihre Sorge sehr gut verstehen, da auch ich nur eine Kleinstrentnerin bin und kaum über die Runden komme. Leider habe auch ich eine Aorta-Stenose, die schon längst operiert werden müßte. Doch jetzt zu den Kosten. Das erste Tierheim nahm tägl. 9 Euro und die Kosten der nötigen Kastration. Durch meine Mitgliedsschaft bei der Tierschutzbewegung Ostbayern/Passau mit einem kleinen monatl. Förderbetrag müßte ich in dem zweiten Tierheim nur tägl, 5 Euro zahlen. Sicherlich kommt das bald auf mich zu. Ich wünsche Ihnen von Herzen, daß sich für Sie und Ihren Hund auch eine Möglichkeit findet und wünsche Ihnen alles Gute!

Antwort
von Berlinfee15, 97

Guten Abend,

es gibt Tierpensionen, die allerdings relativ teuer sind. Zu empfehlen wäre u.U. eine online Anzeige (evtl. in Ebay Kleinanzeigen) aufzugeben um einen liebevollen Ersatz Pflegeplatz privat zu finden.

Meine Tochter hat einen Schäferhund, den sie auch stellenweise unterbringen musste. Sie hat Zettel -da und dort- angepinnt und auch entsprechende Anzeigen geschaltet. Bisherige Erfahrungen verliefen alle gut.

Kommentar von Berlinfee15 ,
Kommentar von Georg63 ,

Und wer bezahlt das? Auf die Hoffnung, dass der Besitzer irgendwann zahlt, wird sich kaum jemand einlassen.

Kommentar von Berlinfee15 ,

Vermutlich wird der Hundehalter eine entsprechende Vs besitzen.

Kommentar von Georg63 ,

Dann braucht sich das Tierheim ja keine Sorgen machen.

(Ich schau gleich mal ob meine Versicherung sowas irgendwie abdeckt)

Kommentar von angelslove1984 ,

nicht das ich wüsste 

Kommentar von Berlinfee15 ,

Unterbringung u. VS sind verschiedene Schuhe. Eine entsprechende private Unterbringung plus finanzielle Regelung trifft man vorher. Eine Hundehaftpflicht deckt andere Gefahren ab.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 38

vielleicht koennt ihr gassigeher finden ? aushang bei tiergeschaeften/tieraerzten etc.. oder eine privatepflegestelle... frag auch bei anderen tierheimen der umgebung nach.

gibt es keine anderen verwandte (pensionierte eltern etc?) kennt ihr keine freund und bekannte mit hunden, andere gassiegeher, die ihr trefft?

unter www.trusted housesitter.com kann man tiersitter finden -die kommen ins hause, wenn sie dort wohnen koennen..

aufnahmegebuehr ca 60 euro..

Antwort
von Almuric, 72

Frag mal jemanden aus deinem Bekanntenkreis, ob er dir helfen kann. Viele Kinder und Jugendliche möchten gern für ein paar Euros mit Hunden "Gassi" gehen, aber es sollte schon jemand sein, dem du vertraust.

Letzter Ausweg wäre eine VORÜBERGEHENDE Unterbringung im Tierheim. Nicht schön, aber das geht.

:-)

Antwort
von hamsterchen2000, 68

Frag vielleicht Freunde von dir/ihm oder seine/deine Eltern oder andere Familienangehörige

Antwort
von Georg63, 60

Wenn der Besitzer nicht entscheiden kann und der Hund nicht bei dir bleiben kann oder soll, dann gibst du ihn einfach im Tierheim ab - fertig. Du brauchst dafür auch nichts zahlen - ist ja nicht dein Hund. Das müssen die dann mit dem Besitzer regeln.

Jede andere Fremdunterbringung würde auf dein Risiko und deine Kosten laufen.

Kommentar von angelslove1984 ,

das dachte ich ja auch aber unser Hiermeim ist voll und nimmt keine neuen Tiere auf

Kommentar von Georg63 ,

Dann würde ich die Polizei anrufen und fragen, wo du das Tier abgeben kannst. Wenn die dir nicht helfen können, sagst du denen und dem Tierheim Bescheid, dass der Hund am Lichtmast vor dem Tierheim auf eine Lösung wartet und du jetzt zur Arbeit musst. Und Tschüss.

Keine Sorge - der bleibt da keine 10 min.

Kommentar von angelslove1984 ,

das wäre aber eine schlechte Idee...

1. Würde ich mich damit strafbar machen und

2. ist Sie gechipt und mein Exmann wohnt hier mit im Haus

Kommentar von Georg63 ,

Wenn du vorher die Polizei anrufst, machst du dich nicht strafbar. Vermutlich werden die dir einen sinnvollen Rat geben - evtl. auch aufs Tierheim verweisen. Dann sagst du ihnen, dass du dort abgewiesen wurdest und der Hund trotzdem nicht wieder mit zu dir nach Hause kann. Dann ist das deren Problem.

Ok, nicht anbinden, sondern in die Wohnung deines Exmanns bringen und der Polizei sagen, dass du den Schlüssel hast, wenn jemand den Hund holen kommt.

Wenn der Hund natürlich bei dir bleiben kann, ist alles in Ordnung.

Kommentar von stey1954 ,

Wenn dieser Hund vom Exmann der "angelslove1984" ins Tierheim auf diese Weise kommt, wie "George63" es beschreibt, wird er gleich weiter vermittelt, da er ca. 300€ einbringt. Diesen Hund findet deren Exmann nie mehr!!! Das mit der Polizei war keine gute Idee, es muß eine andere Lösung her, wahrscheinlich Anzeige überall in den Märkten aushängen? Wie kann man dieses Problem sonst lösen? (:D Rosina   

Kommentar von Georg63 ,

Wenn dem Tierheim der Eigentümer bekannt ist und die wissen, dass der im Krankenhaus liegt, dürfen die den hund nicht weiterverkaufen, vermitteln oder verschenken.

Antwort
von berlina76, 75

Es gibt Hundepensionen. Einfach mal nach einer in Ihrer Gegend suchen.

Kommentar von angelslove1984 ,

Die sind sehr teuer und ich dürfte den Hund ja auch nicht so einfach ohne seine zustimmung weggeben und er ist nicht in der Lage um entscheidungen zu treffen

Kommentar von berlina76 ,

Wenn er nicht in der Lage ist Entscheidungen zu treffen muß er einen Vormund haben. Entweder hat er selbst jemanden per Patientenverfügung eingesetzt(Sie ?) oder es muß jemand vom Amt kommen. Und dann können Sie den Hund auch in die Pension geben, wenn Sie die Entscheidungsgewalt haben. 

Fragen Sie doch mal Im Tierheim, die haben Verbindung zu Menschen die Pflegetiere auf Zeit aufnehmen. Vielleicht ist gerade jemand frei.

Wenn Sie keine Entscheidungsgewalt haben müssen Sie den Hund der Person übergeben, die die Entscheidungsgewalt hat.

Kommentar von eggenberg1 ,

wer  trifft  denn für ihn  im moment  entscheidungen ??

Antwort
von eggenberg1, 27

hat  dein  ex  keine eigenen familie::  also eltern , geschwister , freundin ??  da würde ich  zuerst mal nachfragen . für eine unterbringung im tierheim , bräuchtest du  seine schriftliche einverständniserklärung -- denn das würde ja auch was kosten . viel hat  das tierheim auch eine pflegestelle, wo er  so lange bleiben könnte  .du könntest  dafür  in eurem umkreis mehrere  tierheime mal anrufen und nachfragen  und auch nach den bedingungen fragen . ich drück  dir die daumen , auch  für die bevorstehende entbindung !

Antwort
von Katzenhai3, 46

Man kann das Tier auch vorübergehend in ein Tierheim bringen.

Antwort
von beangato, 47

Fragt in einem Tierheim an, ob er vorübergehend gegen Bezahlung dort bleiben kann.

Kommentar von angelslove1984 ,

das hab ich schon...unser Tierheim ist voll und die haben zu mir gesagt das ich seinen Hund ohne zustimmung nicht einfach weg geben darf

Kommentar von beangato ,

Hat er auch keine anderen Verwandten? Oder häng Zettel aus: Hundebetreuer gesucht.

Kommentar von Georg63 ,

Dann muss die dafür aufkommen und evtl. Risiken übernehmen. Würde ich nicht machen.

Kommentar von beangato ,

Ich meinte, zum Ausführen. Oder mal 1 oder 2 Stunden aufpassen. Hab ich auch schon gemacht.

Kommentar von Georg63 ,

Hier gehts ja offensichtlich darum, dass der Hund nicht ins Leben der Fragerin passt. Sie muss sich diese Aufgabe auch nicht aufzwingen (lassen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten