Was kann eine Tulpa machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine Tulpa ist eine Manifestation von Gedanken (durch Willenskraft und Emotionen). Da unsere Gedanken zu allem fähig sind und wir uns damit auch töten können, kann sie das dann auch, wenn wir sie nicht als Tulpa wahrnehmen.
So sehen wir im christlichen Raum viele Menschen, die an Demonen oder ähnliches glauben und dazu auch große Ängste also Emotionen freisetzen. Durch diese Emotionen entsteht die Tulpa dann - je stärker die Emotionen, je realer scheint sie oder desto stärker ist sie.

Wie gesagt, diese Menschen erkennen dieses Wesen aber nicht als Tulpa, denken es wäre real, weswegen es das auch in einer Weise ist. Erst, wenn sie es als Tulpa erkennen, können sie es auch steuern.
Tulpas kommen auch in einigen Filmen oder Serien vor, wie in Harry Potter. Erst, wenn du die Angst vor der Tulpa überwinden kannst und sie dir zum Beispiel als etwas lustiges vorstellst, wird sie verschwinden, da du keine starken Emotionen mehr reinsteckst.
Viele Menschen haben oft nur starke Ängste und weniger positive Emotionen zu Vorstellungen, weswegen in ihrer Welt die Demonen oft überwiegen. Kinder die noch keine Horrorfilme oder ähnliches kennen, stellen sich eher vor, dass ein Kuscheltier mit ihnen reden kann oder anderes und sie sich dann auch schon vorher über das Tier so freuen, dass sie es im Kopf neu erschaffen können mit mehr Fähigkeiten. Das sind dann die unsichtbaren Freunde.

Es gibt natürlich auch noch andere Wesen, die zwar da sind, aber meist unsichtbar. Doch auch diese können wir "steuern", da wir nur den gleichen "Raum" mit ähnlichen Schwingungen annehmen können. Die Schwingung wie wir sind oder wie wir werden wollen.

Zusammenfassung: Ja, eine Tulpa kann alles machen, solange du in Ungewissheit bist und sie mit Emotionen "auflädst".
Man hat einen Menschen schon im Kühlwagon eines Zugs tot aufgefunden, Befund "Erfroren", obwohl die Kühlung nicht an war. Doch, da er dachte sie wäre an, hat er sich auch durch den Gedanken umgebracht. So weit kann es kommen.
Denke also lieber mit Freude an Gutes und du wirst gutes erschaffen und anziehen.

Das kannst du mal anschauen, Teal Swan erklärt es auch gut:

Harry Potter Abschnitt:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zugriff auf Dein Unbewusstes könntest Du einem Hypnosetherapeuten gewähren. DER kann verantwortlich damit umgehen und Dir ggfls. helfen, Deine Depressionen in den Griff zu bekommen.

Eine Tulpa ist ein Mythos. Sollte es so etwas doch geben, dann dürfte es Dich ein sehr langes Leben voller intensivster Meditation kosten, umdas zu erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also derlei Zirkuskunststücke sind ein Nebenprodukt jahrelanger meditativer Geistesdisziplin. Du strebst dabei nicht an, über Wasser zu laufen, Telekinese, Teleportation, die Gabe der Weissagung oder was immer zu erlangen. Tulpa ist, wie die Lunggompas (Windläufer) oder andere Fähigkeiten, streng gebunden an die Übungen im tibetischen Buddhismus. Allein schon der Wunsch, derlei zu erlangen, ist ein Indiz für tiefe geistige Umnachtung, die sehr sorgfältig aufgelöst werden muss, und zwar immer unter Anleitung eines sehr weit fortgeschrittenen Guru (Lama).

Mit nem Büchlein, oder gar nem flotten Dreizeiler hier im Forum, ist nichts zu erben.

Teste dich und deinen Geisteszustand mal wie folgt: setzt dich in deine stille Ecke, im Maitreya Sitz, atme ein, atme aus, zähle laut bis zehn. Und jedes mal, wenn dein Geist abschweift, fängst du wieder an. Ein, zwei. Verstehst du was ich meine?

Bevor du 150 Liegstützen kannst, musst du 10 üben. jeden Tag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Tulpa ist ein unabhängiges Bewusstsein im Geist, denkt, handelt und nimmt die Welt wie wir wahr. Sie ist kein Dämon, kein Geist und keine seperate Wesenheit. Eine Tulpa ist eine innere Persönlichkeit, getrennt von deiner Persönlichkeit, aber genauso menschlich. Sie sind empfindungsfähig, soll also bedeuten, dass sie eigene Gedanken, ein eigenes Bewusstsein, Weltanschaaung und eigene Gefühle haben.

Sie können dir psychisch nichts antun und selbst wenn sie dich hassen sollten, könntest du sie immer noch "löschen".

Das wäre aber die Ausnahme von 1 zu 1000. Die meisten Tulpas fühlen sich ihrem Erschaffer sehr verbunden. Dieser hat sogar die Möglichkeit ihnen Zutritt zu all seinen Erinnerungen zu verschaffen. Tulpas wurden ursprünglich von tibetanischen Mönchen mit dem Hintergrund erschaffen, sich selbst Begleiter zu erschaffen. Außerdem können sie dir helfen, luzide Träume zu haben, indem sie dir im Traum erscheinen.

Fazit: Eine Tulpa ist eine künstlich geschaffene Person. Und gefährlich kann sie auch nicht werden.

Mfg

Mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoytVolker
16.05.2016, 14:28

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort :) nur eime frage hätte ich da noch. Wenn man z.b bei Freunden ist und irgendwas anderes ohne die tulpa macht. fühlt es sich dann nicht zurückgelassen?

0